Anamorphot

Ein Anamorphot ist ein Objektiv, das eine anamorphe Abbildung erzeugt.

Die Eigenschaft, in zwei senkrecht zueinander stehenden Richtungen ein Strahlbündel verschieden stark zu brechen, wird als anamorph bezeichnet, ein Linsensystem mit dieser Eigenschaft heißt Anamorphot.

Die Abbildungseigenschaften variieren mit der optischen Achse. Ein Anamorphot besitzt mindestens eine Zylinderlinse (Prinzip des Galilei-Fernrohrs), einen Zylinderspiegel oder ein Prismensystem (Prinzip von D. Brewster). Das Abbild eines Anamorphoten ist entweder auseinandergezogen oder zusammengestaucht. Anamorphoten werden für die anamorphe Bildaufzeichnung verwendet, um Filme im Scope-Verfahren (CinemaScope, Panavision, Superscope u.ä.) zu erzeugen und zu projizieren. Dabei wird der Anamorphot in der Kamera verwendet, um das Bild auf das vorhandene, fest vorgegebene Roh-Filmformat zu komprimieren und dann bei der Projektion wieder zu entzerren. In der Vergangenheit wurden Anamorphoten auch als Vorsatz-Objektive für bestehende Filmkameras angeboten. Pionier auf diesen Gebiet war die Firma Kish Optics aus den USA. Für Kinoprojektoren und Video-Beamer ist sie es weiterhin. Der Filmkamerahersteller ARRI hat zudem das System mit dem sogenannten MScope-Verfahren fur die digitale Aufzeichnung weiter perfektioniert. Dabei wird mit Cinemascopelinsen auf einen 4:3 Chip aufgezeichnet und in der Postproduktion auf elektronischen Wege wieder entzerrt.

Das elliptische Strahlprofil des Lasers (Laserdioden) kann durch einen Anamorphot symmetrisiert werden.

Bei den technischen Daten von Anamorphoten wird das Stauchungsverhältnis angegeben, d.h., in welchem Maße das Bild komprimiert bzw. auseinandergezogen wird. Gängige Verhältnisse sind dabei Faktor 2 (für CinemaScope-Kinofilme – daraus resultiert ein Seitenverhältnis von 1:2,35 oder genauer 1:2,40 oder Faktor 1,5 (Kino-Seitenverhältnis 1:1,85) und Faktor 1,33 (macht aus 4:3 ein 16:9-Bild – angewandt für HD-Digital / Videoaufnahmen).

Typische Anbieter anamorphotischer Kameralinsen sind etwa Optika Elite aus Russland oder die deutsche Firma Vantage (16:9 sowie 1:2,40) sowie Kowa aus Japan. Von der ebenfalls deutschen Firma ISCO wird wieder eine anamorphotische Vorsatzlinse entwickelt, mit der es möglich sein wird, herkömmliche Filmkameraobjektive als Cinemascopeobjektive zu verwenden. ISCO und Schneider Kreuznach bieten ebenfalls Anamorphoten für die Kinoprojektion an.

Der Konstruktionsaufwand gegenüber sphärischen Linsen ist erheblich. Anamorphotische Objektive sind im Regelfall gewichtsmäßig schwerer und müssen präziser gefertigt werden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anamorphot — Ana|mor|phot 〈m. 16; Kinotech.〉 opt. Vorrichtung zur Erzeugung eines Breitwandbildes; Sy Entzerrer [<grch. anamorphotes „umwandelnd“] * * * Anamorphot   der, en/ en, optisches Abbildungssystem aus Prismenkombinationen, gekreuzten… …   Universal-Lexikon

  • Anamorphot — A|na|mor|phot 〈m.; Gen.: en, Pl.: en; Kinotechnik〉 optische Vorrichtung zur Erzeugung eines Breitwandbildes [Etym.: <grch. anamorphotes »umwandelnd«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Anamorphot — Ana|mor|phot der; en, en <zu gr. anamorphoũn »umgestalten, verwandeln«> Linse zur Entzerrung anamorphotischer Abbildungen …   Das große Fremdwörterbuch

  • 4:3 — Unter Seitenverhältnis im weiteren Sinne versteht man das Verhältnis von mindestens zwei unterschiedlich langen Seiten eines Polygons. Meistens wird damit das Verhältnis von der Breite eines Rechtecks, eines Bildschirms oder einer Leinwand zu… …   Deutsch Wikipedia

  • AspRat — Unter Seitenverhältnis im weiteren Sinne versteht man das Verhältnis von mindestens zwei unterschiedlich langen Seiten eines Polygons. Meistens wird damit das Verhältnis von der Breite eines Rechtecks, eines Bildschirms oder einer Leinwand zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Aspect Ratio — Unter Seitenverhältnis im weiteren Sinne versteht man das Verhältnis von mindestens zwei unterschiedlich langen Seiten eines Polygons. Meistens wird damit das Verhältnis von der Breite eines Rechtecks, eines Bildschirms oder einer Leinwand zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Aspect ratio — Unter Seitenverhältnis im weiteren Sinne versteht man das Verhältnis von mindestens zwei unterschiedlich langen Seiten eines Polygons. Meistens wird damit das Verhältnis von der Breite eines Rechtecks, eines Bildschirms oder einer Leinwand zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Aspektrate — Unter Seitenverhältnis im weiteren Sinne versteht man das Verhältnis von mindestens zwei unterschiedlich langen Seiten eines Polygons. Meistens wird damit das Verhältnis von der Breite eines Rechtecks, eines Bildschirms oder einer Leinwand zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildseitenverhältnis — Unter Seitenverhältnis im weiteren Sinne versteht man das Verhältnis von mindestens zwei unterschiedlich langen Seiten eines Polygons. Meistens wird damit das Verhältnis von der Breite eines Rechtecks, eines Bildschirms oder einer Leinwand zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Display Aspect Ratio — Unter Seitenverhältnis im weiteren Sinne versteht man das Verhältnis von mindestens zwei unterschiedlich langen Seiten eines Polygons. Meistens wird damit das Verhältnis von der Breite eines Rechtecks, eines Bildschirms oder einer Leinwand zu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”