Anarchist Cookbook
Titelblatt

The Anarchist Cookbook wurde vom High School-Absolventen William Powell 1969 als Protest gegen die US-amerikanische Regierung und den Vietnamkrieg verfasst. Es enthält Anleitungen für die Herstellung von Sprengstoffen, Drogen, einer Anzahl inzwischen veralteter Geräte zum Ausnutzen von Telekommunikationsschwachstellen sowie Texte zu anderen kontroversen Themen.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Die darin beschriebenen Anleitungen und chemischen Verbindungen sind teilweise veraltet, fehlerhaft und gefährlich. Der Wert dieses Buches liegt in der Dokumentation der politischen Diktion der 1960er Jahre und seinem Kultstatus als amüsanter Schmöker.

Die Quellen des Werkes waren nach seinen Angaben öffentliche Bibliotheken, in denen er militärische und Spezialkräfte-Handbücher einsah und zu seinem Buch zusammenstellte. Es sei 1970 ohne redaktionelle Überarbeitung von Lyle Stuart Inc. veröffentlicht worden.

Der Autor hat sich 2009 von seinem Werk distanziert. Er sei inzwischen verheirateter Vater und anglikanischer Christ. Da er die Rechte an dem Text verkauft hat, kann er seine weitere Verbreitung nicht verhindern. Er betont auch, dass er nie einer radikalen Gruppe angehört habe. Vielmehr sei seine Intention ausschließlich gegen den Vietnamkrieg gerichtet. Wörtlich schreibt er: „Die zentrale Idee des Buches war, dass Gewalt eine akzeptable Form ist, politische Änderungen zu erwirken. Ich stimme damit nicht mehr überein“.

Das Anarchist Cookbook ist in den USA, der Schweiz und in Deutschland legal erhältlich.

Im Internet finden sich viele Websites mit dem Namen „Anarchist Cookbook“. Diese beinhalten fast nie das ursprüngliche und vollständige Manuskript von William Powell, sondern Werke gleichlautenden Titels, die unter verschiedenen Pseudonymen wie The Jolly Roger, Exodus, BHU oder RFLAGG veröffentlicht wurden.

2007 in Großbritannien [1] und 2010 in den USA [2] wurde der Besitz des Anarchist Cookbook als Indiz für die Anklage wegen terroristischer Aktivitäten verwendet. 2010 veröffentlichte das FBI sein Dossier zum Anarchist Cookbook.[3]

Beziehung zum Anarchismus

Viele Anarchisten verneinen eine Beziehung des Buchs zur politischen Philosophie des Anarchismus. Das anarchistische Kollektiv CrimethInc., das das Buch Recipes for Disaster: An Anarchist Cookbook veröffentlicht hat, kritisiert am früheren Werk, dass es „nicht von Anarchisten zusammengestellt und veröffentlicht wurde, sich nicht von anarchistischer Praxis ableitet und nicht beabsichtigt, Freiheit und Autonomie zu fördern und unterdrückende Macht in Frage zu stellen – und war kaum ein Kochbuch, da die Rezepte offenkundig unzuverlässig sind.[4]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Boy in court on terror charges. A British teenager who is accused of possessing material for terrorist purposes has appeared in court, BBC News. 5. Oktober 2007. 
  2. County Durham terror plot father and son are jailed, BBC News. 14. Mai 2010. 
  3. FBI Files on the Anarchist Cookbook (pdf), abgerufen 11. November 20100
  4. Interview with The Guardian, September 2004. Zitiert in Recipes for Disaster, CrimethInc., abgerufen 30. März 2008 (eng.)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • The Anarchist Cookbook (film) — Infobox Film name = The Anarchist Cookbook caption = DVD cover artwork director = Jordan Susman producer = Clay Bakker writer = Jordan Susman starring = Devon Gummersall Dylan Bruno music = Josh Kramon cinematography = Brown Cooper editing = Alan …   Wikipedia

  • The Anarchist Cookbook — Infobox Book name = The Anarchist Cookbook title orig = translator = image caption = author = William Powell illustrator = cover artist = country = USA language = English series = subject = genre = Instructional publisher = Lyle Stuart release… …   Wikipedia

  • The Anarchist Cookbook — Das Anarchist Cookbook wurde vom High School Absolventen William Powell 1969 als Protest gegen die US Amerikanische Regierung und den Vietnamkrieg verfasst. Es enthält Anleitungen für die Herstellung von Sprengstoffen, Drogen, eine Anzahl… …   Deutsch Wikipedia

  • The Anarchist Cookbook — (Le Livre de recettes anarchistes), rédigé comme manifeste contre le gouvernement des États Unis et la guerre du Viet Nam, est un livre de William Powell (en) publié en 1970. Le livre contient des recettes et des instructions pour la fabrication… …   Wikipédia en Français

  • Cookbook — A cookbook is a kitchen reference that typically contains a collection of recipes. Modern versions may also include colorful illustrations and advice on purchasing quality ingredients or making substitutions. A wide variety of books cover cooking …   Wikipedia

  • List of fictional anarchists — This is a list of fictional anarchists; the source material in which they are found; their creator(s); the individual(s) who interpreted them as anarchists during development (if not originally created as such); and short descriptions of each.An… …   Wikipedia

  • Anarchistisches Kochbuch — Das Anarchist Cookbook wurde vom High School Absolventen William Powell 1969 als Protest gegen die US Amerikanische Regierung und den Vietnamkrieg verfasst. Es enthält Anleitungen für die Herstellung von Sprengstoffen, Drogen, eine Anzahl… …   Deutsch Wikipedia

  • William Powell (author) — William Powell (born c. 1949 [cite web url=http://www.amazon.com/exec/obidos/tg/detail/ /0962303208/ title=The Anarchist Cookbook accessdate=2007 07 21 last=Powell first=William work=amazon.com editorial review by William Powell quote=The… …   Wikipedia

  • Recipes for Disaster — Infobox Book name = Recipes for Disaster title orig = translator = image caption = author=Anonymous illustrator = cover artist = PFMAG country = United States language=English series = subject = Direct action genre = How to, cookbooks, handbooks… …   Wikipedia

  • CrimethInc. publications — Ne plus ultra edition of Days of War, Nights of Love (2000), one of the most prominent CrimethInc. publications. CrimethInc. is a decentralized anarchist collective which emerged in mid 1990s North America from its beginnings as the hardcore… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”