Anders Abraham Grafström
Anders Abraham Grafström

Anders Abraham Grafström (* 10. Januar 1790 in Sundsvall; † 24. Juli 1870 in Umeå) war ein schwedischer Historiker und Dichter.

Grafström wurde 1819 Bibliothekssekretär an der Universität Uppsala, 1820 Dozent der Geschichte, später Lektor an der Militärakademie Karlberg und 1835 Pastor zu Umeå, wo er bis zu seinem Tod lebte. Er wurde 1839 in die schwedische Akademie aufgenommen und saß dort auf Stuhl Nr. 6.

Grafström trat zuerst als Lyriker in den poetischen Kalendern der neueren Schule auf und hat später eine Reihe von Gedichtsammlungen veröffentlicht, wie: Skalde-försök (Stockholm 1826-1832, 2 Hefte), Sånger från Norrland (Stockholm 1841) und Nya sånger från Norrland (Stockholm, 1848), die sich durch einen milden Ernst, ein reines, oft elegisches Gefühl und durch klassische Form auszeichnen und ein besonderes Talent für Naturgemälde bekunden.

Eine Gesamtausgabe seiner Poesien brachte er noch selbst unter dem Titel Samlade skaldestycken heraus (Stockholm 1864).

Grafström schrieb auch den Text zu dem von Christian Didrik Forssell herausgegebenen Kupferwerk Ett år i Sverige (Stockholm 1827-35).

Weitere Werke

  • De lingua, originis gentis Sviogothicae indice. Uppsala, 1811.
  • Tal öfver Högstsalig Hans Majestät Konung Carl XIII, gehalten am Gustavianska Lärosalen in Uppsala, am 6. Mai 1818. Stockholm, 1818.
  • De Statu Rerum Sveciarum ad Mortem Ingialdi Illråda Dissertatio Historica. (Beteiligt Petrus Ephraim Oldberg und Johannes P. Bosén). Dissertation Uppsala 1820.
  • De reformatione religionis christianae post Lutherum continuata. Uppsala, 1829.

Literatur


Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anders Abraham Grafström — (January 10 1790; Sundsvall ndash; July 24 1870; Umeå) was a Swedish historian, priest and poet. In 1819, Grafström was the library secretary of Uppsala University. The following year he was named as a lecturer in history at the university, later …   Wikipedia

  • Grafström — ist der Familienname folgender Personen: Anders Abraham Grafström (1790–1870), schwedischer Historiker und Dichter Gillis Grafström (1893–1938), schwedischer Eiskunstläufer Olof Grafström (1927–2009), schwedischer Jazzmusiker …   Deutsch Wikipedia

  • Anders (Vorname) — Anders ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Verbreitung des Namens Anders ist eine Form des Vornamens Andreas, die vor allem in Skandinavien gebräuchlich ist. Obwohl dort auch die Grundform verwendet wird, ist Anders der häufiger vorkommende… …   Deutsch Wikipedia

  • Anders — Infobox Given Name Revised name = Anders imagesize= caption= pronunciation= gender = Male meaning = region = origin = related names = Andrew footnotes = Anders is a name in Scandinavian languages, the equivalent of the Greek Andreas ( manly ) and …   Wikipedia

  • Grafström — Grafström. 1) Anders Abraham, schwed. Dichter, geb. 10. Jan. 1790 in Sundsvall, gest. 24. Juli 1870, wurde 1820 Dozent der Geschichte, später Lektor an der Kriegsakademie von Karlberg und 1835 Pastor zu Umeå. G. trat zuerst als Lyriker in den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste schwedischsprachiger Schriftsteller — Die Liste umfasst Schriftsteller, die in schwedischer Sprache schreiben/schrieben. Hier sind also sowohl Schriftsteller aus Schweden, die in der dortigen Mehrheitssprache schreiben, als auch schwedischsprachige Schriftsteller aus Finnland (so… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Schwedischen Akademie — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder in der Geschichte der Schwedischen Akademie. Sie hat insgesamt 18 Stühle, die von 18 Mitgliedern nach ihrer Benennung bis zum Tode eingenommen werden. Ein Austritt ist nicht möglich.… …   Deutsch Wikipedia

  • List of members of the Swedish Academy — NOTOC This is a list of members of the Swedish Academy by seat number. The dates shown indicate the terms of the members, who generally serve for life except for Gustaf Mauritz Armfelt who was excluded twice.eat 1#Anders Johan von Höpken, 1786 89 …   Wikipedia

  • Liste Des Membres De L'Académie Suédoise — Voici la liste des membres de l Académie suédoise classé par siège. Les dates indiquent l occupation du siège. Sommaire 1 Siège 1 2 Siège 2 3 Siège 3 4 Siège 4 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”