Anders Christensen Bording
Anders Christensen Bording.

Anders Christensen Bording , (* 21. Januar 1619 in Ribe; † 24. Mai 1677), war ein dänischer Dichter.

Anders Bording wurde Lektor der Theologie an der Schule in Ribe. 1666 siedelte er nach Kopenhagen über, wo König Friedrich III. ihm die Herausgabe der ersten dänischen politischen Zeitung Den danske Merkurius übertrug, welche 1666 bis 1677 jeden Monat in Reimen erschien.

Bereits vorher war er durch seine Lieder bekannt geworden. Seine Gedichte waren ohne ästhetischen Wert. Man sah in seinen Gedichten zum ersten Mal, dass die dänische Sprache sich vorzüglich zum Reimen eignet, dadurch erhielt Bording seine eigentliche Bedeutung in der Geschichte der dänischen Dichtkunst.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anders Bording — Anders Christensen Bording. Anders Christensen Bording , (* 1619 in Ribe; † 1677), war ein dänischer Dichter. Anders Bording wurde Lektor der Theologie an der Schule in Ribe. 1666 siedelte er nach Kopenhagen über, wo König Friedrich III. ihm die… …   Deutsch Wikipedia

  • Anders Bording — Anders Christensen Bording (January 21, 1619 – May 24, 1677) was a Danish poet and journalist. He is notable for his epigrams, ballads, occasional poems and epistles, as well as for publishing the first Danish newspaper, the monthly Den Danske… …   Wikipedia

  • Bording — ist der Familienname folgender Personen: Anders Christensen Bording (1619–1677), dänischer Dichter Jakob Bording (1547–1616) (1547–1616), Kanzler des Herzogs von Mecklenburg, Ratgeber der dänischen Könige und Lübecker Bürgermeister Jacob Bording… …   Deutsch Wikipedia

  • Anders (Vorname) — Anders ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Verbreitung des Namens Anders ist eine Form des Vornamens Andreas, die vor allem in Skandinavien gebräuchlich ist. Obwohl dort auch die Grundform verwendet wird, ist Anders der häufiger vorkommende… …   Deutsch Wikipedia

  • Dänische Schriftsteller — A Christen Aagaard (1616–1664) Niels Aagaard (1612–1657) Kim Fupz Aakeson (* 1958) Jeppe Aakjær (1866–1930) Emil Aarestrup (1800–1856) Peter Adolphsen (* 1972) Naja Marie Aidt (* 1963) Hans Christian Andersen (1805–1875) Vita Andersen (* 1944)… …   Deutsch Wikipedia

  • Dänischer Autor — A Christen Aagaard (1616–1664) Niels Aagaard (1612–1657) Kim Fupz Aakeson (* 1958) Jeppe Aakjær (1866–1930) Emil Aarestrup (1800–1856) Peter Adolphsen (* 1972) Naja Marie Aidt (* 1963) Hans Christian Andersen (1805–1875) Vita Andersen (* 1944)… …   Deutsch Wikipedia

  • Dänischer Dichter — A Christen Aagaard (1616–1664) Niels Aagaard (1612–1657) Kim Fupz Aakeson (* 1958) Jeppe Aakjær (1866–1930) Emil Aarestrup (1800–1856) Peter Adolphsen (* 1972) Naja Marie Aidt (* 1963) Hans Christian Andersen (1805–1875) Vita Andersen (* 1944)… …   Deutsch Wikipedia

  • Dänischer Lyriker — A Christen Aagaard (1616–1664) Niels Aagaard (1612–1657) Kim Fupz Aakeson (* 1958) Jeppe Aakjær (1866–1930) Emil Aarestrup (1800–1856) Peter Adolphsen (* 1972) Naja Marie Aidt (* 1963) Hans Christian Andersen (1805–1875) Vita Andersen (* 1944)… …   Deutsch Wikipedia

  • Dänischer Schriftsteller — A Christen Aagaard (1616–1664) Niels Aagaard (1612–1657) Kim Fupz Aakeson (* 1958) Jeppe Aakjær (1866–1930) Emil Aarestrup (1800–1856) Peter Adolphsen (* 1972) Naja Marie Aidt (* 1963) Hans Christian Andersen (1805–1875) Vita Andersen (* 1944)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste dänischer Autoren — A Christen Aagaard (1616–1664) Niels Aagaard (1612–1657) Kim Fupz Aakeson (* 1958) Jeppe Aakjær (1866–1930) Emil Aarestrup (1800–1856) Peter Adolphsen (* 1972) Naja Marie Aidt (* 1963) Hans Christian Andersen (1805–1875) Vita Andersen (* 1944)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”