Andipsara

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt

Andipsara
Gewässer Mittelmeer
Inselgruppe Ostägäische Inseln
Geographische Lage 38° 32′ 30″ N, 25° 30′ 30″ O38.54166666666725.508333333333150Koordinaten: 38° 32′ 30″ N, 25° 30′ 30″ O
Andipsara (Griechenland)
Andipsara
Länge 3 km
Breite 2,5 km
Fläche 4,5 km²dep1
Höchste Erhebung 150 m
Einwohner (unbewohnt)

Die unbewohnte griechische Insel Andipsara (griechisch Αντίψαρα (n. pl.)) liegt etwa 3 km westlich der größeren Nachbarinsel Psara, zu deren Gemeinde sie gehört. Wegen der Steilküste ist die Insel von der Nord- und Westseite her unzugänglich. Auf der Insel wachsen die typischen Pflanzen der Phrygana und Macchie sowie wenige Bäume. Zudem leben einige wilde Ziegen auf Psara. Die höchste Erhebung der Insel erreicht eine Höhe von 150 m[1].

Die Besiedlung in antiker griechischer und römischer Zeit konnte nachgewiesen werden. Während der osmanischen Zeit diente die Insel als Hafen. Heute werden in den Sommermonaten Badeausflüge von Psara angeboten. Die kleine Kirche Agios Ioannis (Άγιος Ιωάννης) an der Ostseite wird im August von Pilgern aufgesucht.

Aufgrund der einzigartigen Fauna wurde Andipsara unter den 196 wichtigsten Vogelschutzgebieten Griechenlands (I.B.A.G.) in das Natura 2000 Programm aufgenommen. Die Krähenscharbe (Phalacrocorax aristotelis) ist auf der Insel heimisch. Als Brutgebiet wird Psara von Eleonorenfalke (Falco eleonorae), Gelbschnabel-Sturmtaucher (Calonectris diomedea) und vom Mittelmeer-Sturmtaucher (Puffinus yelkouan) jährlich aufgesucht.

Einzelnachweise

  1. Karte Chios, 1:60.000. Road Editions, ISBN 960-8481-91-0.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Psara — Gemeinde Psara Δήμος Ψαρών …   Deutsch Wikipedia

  • Psará — Gemeinde Psara Δήμος Ψαρών DEC …   Deutsch Wikipedia

  • GR-85 — Präfektur Chios Νομός Χίου Basisdaten Staat: Griechenland Verwaltungs …   Deutsch Wikipedia

  • Griechische Inseln — Zu Griechenland gehören mehr als 3.000 Inseln, von denen jedoch nur 78 mehr als 100 Einwohner haben. Die wichtigsten Inseln sind: Inhaltsverzeichnis 1 Inseln im Ionischen Meer 1.1 Ionische Inseln 1.1.1 Diapontische Inseln (Διαπόντια νησιά) 1.1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Khios — Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt Chios Gewässer Mittelmeer Inselgruppe Ostägäische Inseln Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der griechischen Inseln — Zu Griechenland gehören mehr als 3.000 Inseln, von denen jedoch nur 78 mehr als 100 Einwohner haben. Die wichtigsten Inseln sind: Inhaltsverzeichnis 1 Inseln im Ionischen Meer 1.1 Ionische Inseln 1.1.1 Diapontische Inseln (Διαπόντια νησιά) 1.1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Ostägäische Inselgruppe — Inseln der nördlichen Ägäis Unter dem Begriff Ostägäische Inseln werden im Deutschen einige griechische Inseln im östlichen Ägäischen Meer vor der nahen Nordwestküste der Türkei zusammengefasst. Sie gehören verwaltungsmäßig zur Region Nördliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Chios (Präfektur) — Präfektur Chios Νομός Χίου Basisdaten (April 2010)[1] Staat: Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste griechischer Inseln — Zu Griechenland gehören mehr als 3.000 Inseln, von denen jedoch nur 78 mehr als 100 Einwohner haben. Inhaltsverzeichnis 1 Inseln im Ionischen Meer 1.1 Ionische Inseln 1.1.1 Diapontische Inseln (Διαπόντια νησιά) …   Deutsch Wikipedia

  • Ostägäische Inseln — Inseln der nördlichen Ägäis Unter dem Begriff Ostägäische Inseln werden im Deutschen einige griechische Inseln im östlichen Ägäischen Meer vor der nahen Nordwestküste der Türkei zusammengefasst. Sie gehören verwaltungsmäßig zur Region Nördliche… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”