Andrea Elson

Andrea Elson (* 6. März 1969 in New York City) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Bekannt wurde sie durch die Rolle der Lynn Tanner in der US-amerikanischen Fernsehserie Alf.

Leben und Karriere

Elson, Tochter eines Werbevertreters, spielte mit elf Jahren zum ersten Mal in dem Stück Alice im Wunderland. Als ihre Familie in San Diego wohnte, nahm sie ein Agent unter Vertrag. So wurde sie zu einem Casting für einen Werbespot eingeladen und sie erhielt die Rolle.

1981 spielte sie in der Serie Simon & Simon eine Gastrolle. Darauf folgte 1983 ihre erste größere Rolle in der Serie Computer Kids. Von 1986 bis 1990 spielte sie in den 102 Episoden von Alf mit. Während der Dreharbeiten lernte sie den Produktionsassistenten Scott Hopper kennen, den sie später heiratete.

Danach spielte Elson nur noch vereinzelt Gastrollen in Serien wie Parker Lewis und Eine schrecklich nette Familie sowie in wenigen Filmen. Zuletzt moderierte sie eine Lifestyle-Show.

1997 brachte Elson eine Tochter zur Welt.

Filmografie (Auswahl)

  • 1983: Simon & Simon (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1983-1984: Computer Kids (Whiz Kids, Fernsehserie, 18 Folgen)
  • 1986-1990: ALF (Fernsehserie, 101 Folgen)
  • 1989: Schüler, Shakespeare & Karibik (Class Cruise, Fernsehfilm)
  • 1990: Wer ist hier der Boss? (Who's the Boss?, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1990: Parker Lewis - Der Coole von der Schule (Parker Lewis Can't Lose, Fernsehserie, 1. Staffel Folge 9)
  • 1990: They Came from Outer Space (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1991: ABC Afterschool Specials (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1991: Married People (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1991: Party Time mit Frankenstein (Frankenstein: The College Years, Fernsehfilm)
  • 1993: Eine schrecklich nette Familie (Married with Children, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1994: Surgical Strike
  • 1994: Verrückt nach dir (Mad About You, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1996: Eine starke Familie (Step by Step, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1996: Kirk (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1997: Der Mann an sich... (Men Behaving Badly, Fernsehserie, 1 Folge)
  • 1998: Schatten der Leidenschaft (The Young and the Restless, Fernsehserie)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrea Elson — Saltar a navegación, búsqueda Andrea Elson Nacimiento 6 de marzo de 1969 (40 años) Ciudad de Nueva York, Nueva York, Estados Unidos …   Wikipedia Español

  • Andrea Elson — Données clés Naissance 6 mars 1969 ( …   Wikipédia en Français

  • Andrea Elson — Infobox actor name = Andrea Elson caption = birthdate = birth date and age|1969|3|6 birthplace = New York City, New York, USA deathdate = deathplace = occupation = Actress yearsactive = 1983 – 2001 spouse = Scott Hopper (1993–present) website =… …   Wikipedia

  • Elson — ist eine Elektronik Handelsmarke der Elson co.,LTD., siehe Elson (Elektronik) Elson ist der Name folgender Personen: Andrea Elson (* 1969), US amerikanische Schauspielerin Francisco Elson (* 1976), US amerikanischer Basketballspieler Élson Falcão …   Deutsch Wikipedia

  • ALF (TV series) — Infobox Television show name = ALF caption = ALF format = Sitcom camera = runtime = 24 Minutes creator = Tom Patchett Paul Fusco executive producer = Tom Patchett Paul Fusco starring = Paul Fusco Max Wright Anne Schedeen Andrea Elson Benji… …   Wikipedia

  • Alf (Fernsehen) — Seriendaten Deutscher Titel: ALF Originaltitel: ALF Produktionsland: USA Produktionsjahr(e) …   Deutsch Wikipedia

  • Alf (Fernsehfigur) — Seriendaten Deutscher Titel: ALF Originaltitel: ALF Produktionsland: USA Produktionsjahr(e) …   Deutsch Wikipedia

  • Gordon Shumway — Seriendaten Deutscher Titel: ALF Originaltitel: ALF Produktionsland: USA Produktionsjahr(e) …   Deutsch Wikipedia

  • Melmac — Seriendaten Deutscher Titel: ALF Originaltitel: ALF Produktionsland: USA Produktionsjahr(e) …   Deutsch Wikipedia

  • ALF — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar al autor principal …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”