Andrea Lucchesini

Andrea Lucchesini (* 1965 in Massa e Cozzale) ist ein italienischer Pianist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Lucchesini wurde in Maria Tipos Schule ausgebildet und ist seit seinem Sieg im Wettbewerb Dino Ciani international bekannt. Während seiner Konzerttätigkeit arbeitete er mit Dirigenten wie Claudio Abbado, Semyon Bychkov, Roberto Abbado, Riccardo Chailly, Dennis Russell Davies, Charles Dutoit, Daniele Gatti, Gianluigi Gelmetti, Daniel Harding, John Neshling, Gianandrea Noseda und Giuseppe Sinopoli zusammen.

Das Konzert Echoing curves von Luciano Berio gehört zu seinem Standardrepertoire; er spielte es für BMG ein. Ein weiteres Werk Berios, eine Sonate, kam im Juli 2001 mit Lucchesini als Pianisten zur Uraufführung. Schwerpunkt seines Interesses ist außerdem die Musik des 20. Jahrhunderts; zu den häufig von ihm gespielten Komponisten gehören Alban Berg und Arnold Schönberg. Vom gesamten Klavierwerk Schönbergs gibt es mittlerweile Aufnahmen mit Lucchesini.

Seit 2005 ist er künstlerischer Leiter des Kammermusikfestivals von Florenz. Lucchesini wurde eine Stelle in der Leitung der Scuola di Musica in Fiesole angetragen.

Preise und Auszeichnungen

1983 gewann er als erster Italiener den Wettbewerb Dino Ciani in Mailand. 1994 erhielt er den Premio Accademia Chigiana für seine Konzerttätigkeit, 1995 den Kritikerpreis F. Abbiati. Im August 2004 wurde seine Einspielung der Klaviersonaten Beethovens als beste CD des Monats ausgezeichnet und 2007 bekam Lucchesini für seine Einspielung der Werke für Klavier von Luciano Berio den Preis Classic Voice.

Aufnahmen (Auswahl)

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lucchesini — Den Nachnamen Lucchesini tragen: Andrea Lucchesini, Pianist Cesare Lucchesini, italienischer Philologe, Politiker und Schriftsteller Girolamo Lucchesini, Vertrauter Friedrichs des Großen und Politiker Diese Seite ist eine Begriffskl …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Mario Brunello — This article is about the cellist. For other uses, see Brunello (disambiguation). Mario Brunello is a renowned worldwide Italian cellist and musician. The turning point in his artistic life was the 1986 victory of the International Tchaikovsky… …   Wikipedia

  • List of classical pianists — This is an alphabetized list of notable pianists who play or played classical music. For a list of recorded classical pianists see List of classical pianists (recorded). If you add a name to the list below and know that the pianist recorded,… …   Wikipedia

  • Liste von Pianisten — Dies ist eine Liste bekannter Pianisten. Vergleiche auch: Liste von Cembalisten; Historisch systematische Liste klassischer Pianisten Inhaltsverzeichnis: Klassische Pianisten | Klassische Klavierduos | Liedbegleiter | Kinderklavier Pianisten (Toy …   Deutsch Wikipedia

  • Accademia Musicale Chigiana — Der Palazzo Chigi Saracini …   Deutsch Wikipedia

  • Esa-Pekka Salonen — (2008) Esa Pekka Salonen (  pronunciation …   Wikipedia

  • Sarah Chang — Chang before performing a 2005 concert Born Young Joo Chang[1] December 10, 1980 (198 …   Wikipedia

  • Maxim Vengerov — Background information Birth name Maxim Vengerov Born August 20, 1974 (1974 08 20) …   Wikipedia

  • List of classical pianists (recorded) — This is a list of pianists of whom recordings survive who play or played classical music. Since the number of people who have played the piano is probably in the millions, most of whom are not notable, the list is confined to those who have left… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”