Andrea Schiavone
Büste von Andrija Medulić/Andrea Schiavone in Zadar, Kroatien
Die Dornenkrönung, Holzschnitt nach Tizian
Kindheit des Jupiter, 1560

Andrea Schiavone (kroatisch: Andrija Medulić, italienisch: Andrea Schiavone, eigentlich Andrea Meldolla (Medola); * um 1510 in Zara (heute Zadar) in Provinz Dalmatien (Kroatien); † 1563 in Venedig) war ein venezianischer Maler.

Leben

Schiavone kam früh aus seiner Heimatstadt Zadar nach Venedig und arbeitete dort bei Tizian, dessen Kolorit er mit dem Stil von Francesco Mazzola, genannt Parmigianino, verband. Um seinen Unterhalt zu verdienen, musste er anfangs Truhen und Möbel bemalen.

Schiavone hat biblische Gemälde und Porträts gemalt, doch liegt seine Bedeutung darin, dass er einer der ersten Italiener war, die die Landschaft als selbstständige Gattung der Malerei kultivierten (eine Berg- und eine Waldlandschaft im Berliner Museum). Er hat auch eine Anzahl von Blättern radiert, unter denen sich ebenfalls Landschaften befinden.

Bedeutende Werke des Künstlers sind heute (Stand 2007) in der öffentlichen Ausstellung in den Uffizien in Florenz ausgestellt.

Literatur

  • Lili Fröhlich-Bum: Andrea Meldolla, genannt Schiavone. In: Jahrbuch der Kunsthistorischen Sammlungen in Wien, Bd. 31 (1913), Heft 3, S. 138-220.
  • Francis L. Richardson: Andrea Schiavone. Clarendon Press, Oxford 1980, ISBN 0-19-817332-6.

Weblinks

 Commons: Andrea Schiavone (Andrea Meldolla) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrea Schiavone — Saltar a navegación, búsqueda Diana y Calisto …   Wikipedia Español

  • Andrea Schiavone — Andrija Medulić/Andrea Schiavone bust in Zadar, Croatia …   Wikipedia

  • Andrea Schiavone — Pour les articles homonymes, voir Schiavone. Sainte Famille et sainte Catherine (1552), Vienne …   Wikipédia en Français

  • Schiavone — is an Italian nickname or surname, meaning Slav , originally indicating origins in parts of Croatia Dalmatia or Istria under the rule of Venice Republic. How important role Schiavone s in Republic of Venice had is best shown by the name of one of …   Wikipedia

  • Andrea Meldolla — Andrea Schiavone Sainte Famille et sainte Catherine (1552), Vienne …   Wikipédia en Français

  • Schiavone — ist der Familienname folgender Personen: Andrea Schiavone ( 1520–1582), venezianischer Künstler Francesca Schiavone (* 1980), italienische Tennisspielerin Francesco Schiavone (* 1953), hochrangiger italienischer Mafioso und Mitglied der Camorra… …   Deutsch Wikipedia

  • Schiavone — (1) soprannome di Meldolla, Andrea Schiavone (2) soprannome di C/ulinovic/, Giorgio …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Schiavone — Para la espada, véase Schiavona. Schiavone es un apodo o apellido italiano, que significa eslavo , originalmente tuvo su origen en partes de Croacia Dalmacia o Istria bajo el imperio de la República de Venecia. Un número de artistas croatas que… …   Wikipedia Español

  • Andrea — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Personnalités 2 Religion 3 …   Wikipédia en Français

  • Schiavone —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Le patronyme Schiavone est notamment porté par : Aldo Schiavone, universitaire et historien italien Andrea Schiavone, peintre et… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”