Andreas Haupt

Andreas Haupt (* 22. Februar 1813 in Bamberg; † 28. Januar 1893 ebenda) war ein deutscher Pfarrer und Pädagoge in Bamberg.

Leben

Bis zum Jahr 1838 war Haupt Religionslehrer an der „Königlichen Studienanstalt“ (Altes Gymnasium) in Bamberg. Von 1849 bis 1853 war er Rektor dieses Gymnasiums (heute: Clavius-Gymnasium), bis er Leiter des Bamberger Naturalienkabinetts wurde (heute: Naturkunde-Museum (Bamberg)).

Werke

  • Bamberger Legenden und Sagen, Bamberg 1842 - 2. verm. Auflage: Buchner'sche Verlangsbuchhandlung, Bamberg 1878 - aktuell: Gerhard Krischker (Hrsg.), 2002
  • Materialien zur Geschichte des Bergbaues im ehemaligen Hochstift Bamberg, in: „Bericht über das bisherige Bestehen und Wirken des historischen Vereins des Ober-Main-Kreises zu Bamberg“, Band 30, Bamberg 1868

Weblinks

 Wikisource: Andreas Haupt – Quellen und Volltexte

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andreas D. Fröhlich — (* 30. November 1946 in Mannheim) ist ein deutscher Professor für Allgemeine Sonderpädagogik. Seine Spezialgebiete sind die Pädagogik Schwerstbehinderter und die Integration von Pflege und Pädagogik. Fröhlich studierte Pädagogik, Philosophie und… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Romberg — Andreas Jakob Romberg (* 27. April 1767 in Vechta; † 10. November 1821 in Gotha) war ein deutscher Violinvirtuose, Komponist und Dirigent. Zusammen mit seinem Cousin Bernhard Romberg (1767 1841) ist Andreas Romberg der bedeutendste Angehörige der …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas van Recum — Andreas van Recum, zeitgenössische Lithographie Andreas van Recum, ab 1818 Andreas von Recum (* 6. August 1765 in Grünstadt, Pfalz; † 31. Oktober 1828 in Bad Kreuznach), war ein hoher pfalzbayerischer, französischer und bayerischer Beamter in… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas von der Meden — (* 10. Januar 1943 in Hamburg) ist ein deutscher Schauspieler, Synchron und Hörspielsprecher. Darüber hinaus ist er als Synchronregisseur und Dialogbuchautor tätig. Seine Stimme ist vor allem durch zahlreiche EUROPA Hörspiele der 1970er und… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Sennert — ( * 7. Juni 1606 in Wittenberg[1]; † 21. Dezember 1689 ebd. ) war ein deutscher Orientalist, Lexikograf und Bibliothekar. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Khol — im Pressezentrum des Parlaments, September 2006 Andreas Khol (* 14. Juli 1941 in Bergen auf Rügen, Mecklenburg Vorpommern, Deutschland) war außerordentlicher Universitätsprofessor im Bereich Verfassungsrecht und ist Politiker der Österreichischen …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Lang (Curler) — Andreas „Al“ Lang Voller Name Andreas Lang Geburtstag 26. April 1979 Geburtsort Schwenningen Karriere …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Miaoulis — Andreas Miaoulis. Lithografie von Karl Krazeisen Büste von Miaoulis …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Miaulis — Andreas Miaoulis. Büste von Miaoulis. Andreas Vokos Miaoulis, gelegentl. auch Andreas Bokos Miaulis, (griechisch Ανδρέας Βώκος Μιαούλης, * 1768 in …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Julius Bötticher — (auch: Boetticher; * 7. Juli 1672 in Wolfenbüttel; † 26. Juli 1719 in Berlin) war ein deutscher Mediziner und Hochschullehrer an der Universität Gießen und der Universität Helmstedt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Familie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”