Andrei Shleifer

Andrei Shleifer (* 20. Februar 1961 in Moskau) ist ein US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und Professor für Finanzökonomik und Verhaltensökonomik an der Harvard University. Shleifer wurde bekannt durch seine Beiträge zur Legal-Origins-Theorie.[1]

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der in Russland geborene Ökonom machte seinen Ph.D. 1986 am Massachusetts Institute of Technology und war dann bis 1987 an der Princeton University tätig. Nach einem Aufenthalt als Professor in Chicago von 1987 bis 1990 ging der Volkswirt 1991 nach Russland und war dort Berater des Vize-Premierministers Anatoli Borissowitsch Tschubais in Privatisierungsfragen. Ebenfalls 1991 nahm er einen Ruf als Professor an der Harvard University an.

Die meistrezipierten Arbeiten Shleifers waren bislang Beiträge zur Legal-Origins-Theorie. Diese versucht, einen Zusammenhang zwischen dem Rechtssystem eines Staats und seiner ökonomischen Situation herzustellen. Bekannt wurde Shleifer auch durch bahnbrechende Forschungsarbeiten, welche die Auswirkungen des Handelns von Akteuren, die nicht nach dem traditionellen ökonomischen Modell (Homo oeconomicus) handeln, auf Finanzmärkte analysieren. Diese Arbeiten sind Grundlagen der Verhaltensökonomik und verdeutlichen, dass Finanzmärkte unter empirisch plausiblen Annahmen ineffizient sein können.

Shleifer ist derzeit der am meisten zitierte Wirtschaftswissenschaftler der Welt[2] und wurde 1999 mit der John Bates Clark Medal ausgezeichnet.

Schriften

Weblinks

Einzelnachweise

  1. finance.mapsofworld.com: Legal Origins Theory, abgerufen am 14. Oktober 2011
  2. Research Papers in Economics: Average Rank Score, abgerufen am 14. Oktober 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrei Shleifer — Infobox Scientist name = Andrei Shleifer caption = birth date = Birth date and age|1961|2|20 birth place = Moscow, USSR death date = death place = residence = Boston, Massachusetts nationality = flag|Russia flag|United States field = Economics… …   Wikipedia

  • Andrei Shleifer — A Harvard University financial and behavioral economist and winner of the John Bates Clark Medal, given to top economists under age 40. Shleifer is frequently in the top rankings of economics authors according to criteria such as the number of… …   Investment dictionary

  • Shleifer — Andrei Shleifer (* 20. Februar 1961 in Moskau) ist ein US amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und Professor für Finanzökonomik und Verhaltensökonomik an der Harvard University. Shleifer wurde bekannt durch seine Beiträge zur Legal Origins… …   Deutsch Wikipedia

  • Lawrence Summers — 8th Director of the National Economic Council In office January 20, 2009 – December 31, 2010 Deputy Diana Farrell …   Wikipedia

  • Simeon Djankov — at World Economic Forum, Tianjin, China, September 13, 2010 Vice Premier Minister Incumbent …   Wikipedia

  • J. Bradford DeLong — James Bradford DeLong (b. June 24 1960, Boston) commonly known as Brad DeLong, is a professor of economics at the University of California, Berkeley and a former Deputy Assistant Secretary of the United States Department of the Treasury in the… …   Wikipedia

  • Math 55 — is a two semester long first year undergraduate mathematics course at Harvard University. The official titles of the course is Honors Abstract Algebra and Honors Real and Complex Analysis. (The official title was previously Honors Advanced… …   Wikipedia

  • Behavioral economics — and its related area of study, behavioral finance, use social, cognitive and emotional factors in understanding the economic decisions of individuals and institutions performing economic functions, including consumers, borrowers and investors,… …   Wikipedia

  • Privatization in Russia — Russian privatization was the reform consisting in privatization of state owned industrial assets that took place in Russia in the 1990s, during the presidency of Boris Yeltsin, immediately after the collapse of the Soviet Union, where private… …   Wikipedia

  • Brad DeLong — DeLong in seinem Büro im Dezember 2007. James Bradford DeLong (* 24. Juni 1960 in Boston), eher bekannt als Brad DeLong, ist ein US amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler an der University of California, Berkeley und ehemaliger,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”