Andrew Keir

Andrew Keir (* 3. April 1926 in Lanarkshire, Schottland; † 5. Oktober 1997 in London, England; eigentlich Andrew Buggy) war ein schottischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Karriere

Bühne

Keir, der Sohn eines Bergmanns, arbeitete seit 1940 in einem Kohlebergwerk bei Shotts. 1946 verlagerte er seinen beruflichen Schwerpunkt auf die Schauspielerei und erhielt ein erstes Engagement im Citizens' Theatre in Glasgow. Zu seinen späteren Theaterstationen gehörte u. a. das Londoner West End, wo er als Thomas Cromwell in Robert Bolts Ein Mann zu jeder Jahreszeit Erfolge feiern konnte.

Film

Als Filmschauspieler debütierte er 1950 im Film The Lady Craved Excitement. Meist verkörperte er kraftvolle, ungeschlachte Charaktere wie den Duke of Argyll in Rob Roy (mit Liam Neeson in der Titelrolle). Er spielte in Historienfilmen wie Cleopatra (in der Rolle des Marcus Vipsanius Agrippa neben Elizabeth Taylor und Richard Burton) und Der Untergang des Römischen Reiches, Kriegsdramen wie Zeppelin (mit Michael York) und Omar Mukhtar – Löwe der Wüste (über den gleichnamigen libyschen Widerstandskämpfer, Abenteuerfilmen wie Lord Jim (mit Peter O'Toole), Science-Fiction-Filmen wie Das grüne Blut der Dämonen (in dem er Brian Donlevy in der Rolle des Prof. Bernard Quatermass ablöste) und Horrorfilmen wie Blut für Dracula (mit Christopher Lee) und der Bram-Stoker-Verfilmung Das Grab der blutigen Mumie.

Fernsehen

Im Fernsehen war Keir ein vielbeschäftigter Gast. 1958 spielte er in 39 Folgen der Fernsehserie Ivanhoe als Prince John den Widersacher des von Roger Moore verkörperten Titelhelden. Eine Serienhauptrolle erhielt er 1972 als Adam Smith, ein schottischer Minister, der nach dem Tod seiner Frau in eine Lebenskrise gerät und den Sinn des Lebens sucht. Daneben übernahm er zahlreiche Gastrollen in Serien wie Mit Schirm, Charme und Melone, Simon Templar und Die Zwei. 1976 spielte er neben Sascha Hehn eine der Hauptrollen in der 13-teiligen australischen Fernsehabenteuerserie Auf Wiedersehen, Charlie.

Privates

Keir war zweimal verheiratet und hatte fünf Kinder. Seine Tochter Deirdre Keir arbeitet als Fernsehproduzentin, eine weitere Tochter, Julie T. Wallace, als Schauspielerin.

Filmografie (Auswahl)

  • 1950: The Lady Craved Excitement
  • 1958: Ivanhoe
  • 1960: Der Bankraub des Jahrhunderts (The Day They Robbed the Bank of England)
  • 1963: Cleopatra
  • 1964: Der Untergang des römischen Reiches (The Fall of the Roman Empire)
  • 1965: Lord Jim
  • 1966: Blut für Dracula (Dracula: Prince of Darkness)
  • 1967: Das grüne Blut der Dämonen (Quatermass and the Pit)
  • 1968: Sturm auf die eiserne Küste (Attack on the Iron Coast)
  • 1969: Der Untergang des Sonnenreiches (The Royal Hunt of the Sun)
  • 1970: Ihre Chance war gleich Null (Adam's Woman)
  • 1971: Das Grab der blutigen Mumie (Blood from the Mummy's Tomb)
  • 1971: Zeppelin – Das fliegende Schiff (Zeppelin)
  • 1972: Adam Smith
  • 1976: Auf Wiedersehen, Charlie
  • 1981: Omar Mukhtar – Löwe der Wüste (Lion of the Desert)
  • 1994: Dragonworld – Der letzte Drache (Dragonworld)
  • 1995: Rob Roy
  • 1997: Sarah und das Wildpferd

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andrew Keir — Données clés Nom de naissance Andrew Buggy Naissance 3 avril 1926 Shotts,  Écosse Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Andrew Keir — Infobox actor bgcolour = name = Andrew Keir imagesize = 200px caption = Andrew Keir in Quatermass and the Pit (1967) birthname = Andrew Buggy birthdate = Birth date|1926|04|03|df=yes location = Shotts, Lanarkshire, Scotland deathdate = Death date …   Wikipedia

  • Keir — steht für: Keir (Ort), einen Ort in Schottland Keir ist der Nachname von folgenden Personen: Anna Keir (* um 1910), kanadische Badmintonspielerin James Keir (1735–1820), britischer Chemiker Andrew Keir (1926–1997), schottischer Schauspieler Keir… …   Deutsch Wikipedia

  • Keir (disambiguation) — See also Kier Keir can refer to: *Keir or Keir Mill, a place in Scotlandor the following people with first name Keir *Keir Hardie, Scottish socialist *Keir Dullea *Keir Gilchrist *Keir Gist *Keir Nuttall *Keir O Donnell *Keir Ramshaw *Keir… …   Wikipedia

  • Keir — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Keir est un nom porté notamment par: Andrew Keir (1926 1997), acteur britannique; Jack Keir (né en 1958), homme politique canadien; James Keir (1735 1820) …   Wikipédia en Français

  • Keir — This is a famous Scottish clan surname, with two possible origins. Now recorded almost equally in the spelling of Keir and Kier, the original spelling as can be seen in the first recording as show below, was Ker and subsequently Kar, Keire, and… …   Surnames reference

  • Andrew Landeryou — Infobox Writer imagesize = name =Andrew Landeryou pseudonym = birthdate = 19 August, 1970 birthplace=Australia deathdate = deathplace= occupation =Blogger, Businessman genre = Politics movement = notableworks= influences = influenced =Andrew John …   Wikipedia

  • The Quatermass Memoirs — Infobox Radio Show show name = The Quatermass Memoirs imagesize = 250px caption = Cover of the CD release format = Drama documentary Science fiction runtime = c. 20 minute episodes country = UK language = English home station = BBC Radio 3… …   Wikipedia

  • Quatermass and the Pit — Infobox Television show name = Quatermass and the Pit caption = The opening titles of Quatermass and the Pit . format = Science fiction thriller camera = Multi camera picture format = 405 line black and white runtime = Approx. 35 mins per episode …   Wikipedia

  • Bernard Quatermass — Infobox character colour = name = Bernard Quatermass caption = Reginald Tate, the first actor to portray Professor Bernard Quatermass. first = The Quatermass Experiment (1953) last = Quatermass (1979) cause = nickname = alias = species = gender …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”