Andy Potts

Andy Potts (* 28. Dezember 1976 in Hershey, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Triathlet und zweifacher Ironman-Sieger.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Potts begann seine sportliche Laufbahn ursprünglich als Schwimmer. Von 1995 bis 1997 gehörte er der US-amerikanischen Schwimmnationalmannschaft an. Größter Erfolg war 1995 der Gewinn der Bronzemedaille über 400 Meter Lagen bei der Sommeruniversiade in Fukuoka. 1996 verfehlte er bei den landesinternen Ausscheidungskämpfen, den so genannten Trials, als Viertplatzierter über die gleiche Strecke knapp die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele in Atlanta. In den Jahren 1998/99 war er Kapitän der Schwimmmannschaft der University of Michigan, an der er Englisch studierte. Aus Altersgründen wandte er sich dann aber der Leichtathletik und schließlich 2003 mit dem Ziel, doch noch bei Olympischen Spielen an den Start gehen zu können, dem Triathlon zu.

Gleich in seiner ersten Saison schob er sich mit guten Platzierungen bei Weltcup-Veranstaltungen unter die ersten 100 der Weltrangliste der ITU. Mit einem 11. Platz bei der auf Madeira ausgetragenen Weltmeisterschaft qualifizierte er sich 2004 für die Olympischen Sommerspiele in Athen. Beim olympischen Wettkampf in Vouliagmeni lag er nach dem Schwimmen in Führung, fiel dann aber zurück und beendete ihn auf Rang 22. Das nacholympische Jahr schloss er auf Platz 9 der Weltcup-Wertung.

2006 wurde er als Mitglied der US-amerikanischen Triathlonnationalmannschaft Mannschaftsweltmeister und im gleichen Jahr in den USA zum Triathleten des Jahres gewählt. Die Saison 2007 begann mit dem erstmaligen Gewinn der US-amerikanischen Meisterschaft. Im Juli 2007 gewann er den Wettbewerb bei den Panamerikanischen Spielen in Rio de Janeiro und war zwei Monate später bei der Weltmeisterschaft in Hamburg als Elfplatzierter bester US-Amerikaner. Die Saison beendete er mit dem Gewinn der Ironman 70.3-Weltmeisterschaft und er wurde 2007 erneut zum Triathleten des Jahres gewählt.

Mit seinem Sieg bei den Panamerikanischen Spielen ist Potts automatisch für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking qualifiziert. 2010 erzielte er beim Ironman in Idaho seinen ersten Sieg auf der Langdistanz (3,86 km Schwimmen, 180,2 km Radfahren, 42,195 km Laufen).

Potts ist seit 30. Januar 2004 mit der ehemaligen kanadischen Turnerin Lisa Simes verheiratet.

Sportliche Erfolge

Datum/Jahr Platzierung Wettbewerb Austragungsort Zeit Bemerkung
2011-10-08 Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii schnellster Schwimmer (49:44 Minuten) bei der Weltmeisterschaft
2011-07-17 1. Rang Vineman Ironman 70.3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sonoma County 03:45:58 neuer Streckenrekord [1]
2011-05-15 1. Rang Ironman 70.3 Florida Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando 03:53:14
2011-04-03 1. Rang Ironman 70.3 California Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oceanside 03:55:49 [2]
2010-11-28 1. Rang Ironman Mexico MexikoMexiko Cozumel 08:16:14 Sieger mit neuer persönlicher Bestzeit auf der Langdistanz
2010-08-22 1. Rang Ironman 70.3 Timberman Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Hampshire 03:50:51
2010-08-08 1. Rang Ironman 70.3 Boulder Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boulder 03:46:50
2010 1. Rang Ironman Coeur d’Alene Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Idaho 08:24:40 erster Ironman-Sieg [3]
2010-06-06 2. Rang Ironman 70.3 Kansas Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lawrence 03:44:31 nur 24 Sekunden hinter dem Sieger Chris Lieto
2010-05-02 3. Rang Escape from Alcatraz Triathlon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Francisco 02:02:02 [4]
2010-04-18 1. Rang Ironman 70.3 New Orleans Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Orleans 03:43:44 Sieg vor Terenzo Bozzone [5]
2009 2. Rang Ironman 70.3 California Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oceanside
2009-10-10 9. Rang Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 08:30:30 Andy Potts startete als schnellster Mann nach dem Schwimmen auf die Radstrecke.
2009-08-23 1. Rang Ironman 70.3 Timberman Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Hampshire 03:51:19
2009-08-01 1. Rang Steelhead Ironman 70.3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Benton Harbor 03:54:38 in Michigan
2009-05-02 1. Rang 27. Avia Wildflower Triathlon 03:59:41 Sieg am Lake San Antonio in Kalifornien (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21,1 km Laufen)
2009-04-26 1. Rang St. Anthony's Triathlon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Saint Petersburg 02:04:00 in Florida (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad fahren, 10 km Laufen)
2008 1. Rang Ironman 70.3 California Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oceanside
2008 7. Rang Ironman Hawaii Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hawaii 08:33:50 Weltmeisterschaft auf Hawaii
2008 1. Rang Ironman 70.3 Timberman Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Hampshire
2008 1. Rang Escape from Alcatraz Triathlon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Francisco 02:01:57
2007-11-10 1. Rang Ironman 70.3 World Championship Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Clearwater Potts wird Weltmeister auf der halben Ironman-Distanz.
2007 11. Rang ITU Triathlon Short Distance World Championship DeutschlandDeutschland Hamburg Triathlon-Weltmeisterschaft (Kurzdistanz)
2007 1. Rang Ironman 70.3 California Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oceanside
2007 1. Rang USA Triathlon Elite National Championships Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Honolulu 01:42:27 Sieg vor Brian Fleischmann
2007 1. Rang Panamerikanische Spiele BrasilienBrasilien Rio de Janeiro
2006 1. Rang ITU Team Triathlon World Championships MexikoMexiko Cancun 57:11 im Team mit Brian Fleischmann und Matthew Reed (3 x 250 m Schwimmen, 6,67 km Radfahren und 1,67 km Laufen) [6]
2006-03-18 2. Rang Ironman 70.3 California Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Oceanside 04:03:16
2005-06-12 3. Rang Escape from Alcatraz Triathlon Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Francisco 02:05:08
2004 11. Rang ITU Triathlon Short Distance World Championship PortugalPortugal Madeira Triathlon-Weltmeisterschaft über die Olympische Distanz
2004 22. Rang Olympische Sommerspiele 2004 GriechenlandGriechenland Athen

Weltcup

  • 2005: Edmonton World Cup
  • 2006: New Plymouth World Cup
  • weitere drei Platzierungen unter den ersten drei

Weltmeisterschaft

  • 2006: Mannschaftsweltmeister (Cancun, Mexiko)

Einzelnachweise

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andy Potts — (born December 28, 1976 in Hershey, Pennsylvania) is a triathlete from the United States, who won the bronze medal as a swimmer in the men s 400m individual medley at the 1995 Summer Universiade.Nicknamed Bootsie , Potts competed at the second… …   Wikipedia

  • Potts — is used as a surname and may refer to: *Alistair Potts (born 1971), a British rower *Andy Potts (born 1976), an athlete from the United States *Annie Potts (born 1952), an American television and film actress *Arnold Potts (Brigadier Arnold… …   Wikipedia

  • Potts — ist der Familienname folgender Personen: Andrew Lee Potts (* 1979), englischer Schauspieler Andy Potts (* 1976), US amerikanischer Schwimmer und Triathlet Annie Potts (* 1952), US amerikanische Schauspielerin Benjamin Franklin Potts (1836–1887),… …   Deutsch Wikipedia

  • Andy Serkis — au Comic Con de San Diego en 2011. Données clés Nom de naissance …   Wikipédia en Français

  • Andy Serkis — Saltar a navegación, búsqueda Andy Serkis Serkis en 2008. Nombre real Andy Serkis Nacimiento 20 de abril de 1964 (45& …   Wikipedia Español

  • Andy Bell (musician) — This article is about the Oasis bandmember and former member of Ride and Hurricane #1; for the lead singer of Erasure, see Andy Bell (singer). Infobox musical artist Name = Andy Bell Img capt = Andy Bell in Bangkok, Thailand Img size = Landscape …   Wikipedia

  • Andy Stanfield — Andrew ( Andy ) William Stanfield (December 29, 1927 ndash; June 15, 1985) was an American sprinter and Olympic gold and silver medallist.BiographyAndy Stanfield was born in Washington, D.C., but moved to Jersey City as a child. At Lincoln High… …   Wikipedia

  • David Potts — For other people named David Potts, see David Potts (disambiguation). David Potts (born on 15 July 1970 in Farnworth, Lancashire, UK), known to bandmates and fans as Pottsy , is the ex frontman of Monaco. Career In the early 1990s, Potts was… …   Wikipedia

  • Sarah-Jane Potts — Sarah Potts redirects here. For the Shortland Street character, see Sarah Potts (character). Sarah Jane Potts Born 30 August 1976 (1976 08 30) (age 35)[citation needed] Bradford, West Yorkshire, E …   Wikipedia

  • Cliff Potts — Pour les articles homonymes, voir Potts. Cliff Potts est un acteur américain, né le 5 janvier 1942 à Glendale en Californie. Sommaire 1 Biographie 2 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”