Kontribution


Kontribution

Kontribution kommt aus dem Lateinischen. Contribuere bedeutet wörtlich „in einzelnen Teilen zusammenbringen“, „beisteuern“. Das Wort hat zwei verschiedene Bedeutungen.

  • Zum einen wurden in der frühen Neuzeit so verschiedene Arten von Sondersteuern bezeichnet, die die Fürsten von ihren Landständen verlangten, vorwiegend zur Finanzierung militärischer Belange. Den zu den landesherrlichen Kammergütern gerechneten Städten und geistlichen Stiftern konnten Kontributionen ohne deren ausdrückliche Zustimmung auferlegt werden.

In Brandenburg-Preußen wurde die Grundsteuer Kontribution genannt.

  • Zum anderen bedeutet Kontribution die Zwangserhebung von Geldbeträgen im feindlichen Gebiet, im Gegensatz zur Requisition, die sich auf Gegenstände, hauptsächlich zur Verpflegung, bezog. Ist die Kontribution mit der Androhung des Niederbrennens und der Plünderung verbunden, spricht man von Brandschatzung. Die Bewohner eines besetzten Landes konnten sich durch die Leistung von Geldzahlungen von der drohenden Plünderung loskaufen. Die Kontribution als Zwangsauflage durfte nur durch schriftlichen Befehl des Armee-Oberkommandos oder eines kommandierenden Generals aufgebracht werden und musste gegen Quittung durchgeführt werden. Im modernen Kriegsvölkerrecht gelten Kontributionen als unzulässig.

Siehe auch

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Kontribution – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kontribution — Sf Beitrag, auferlegte Geldzahlung per. Wortschatz fach. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. contribūtio ( ōnis), zu l. contribuere zuteilen, zu etwas schlagen , zu l. tribuere zuteilen, zuwenden, schenken (zu l. tribus Volk, Bezirk ) und l.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Kontribution — (lat.), gemeinschaftlicher Beitrag; seit dem Ausgang des Mittelalters eine Steuer, seit dem 16. Jahrh. besonders eine für die Unterhaltung eines Söldnerheeres erhobene Steuer. Früher nur vorübergehend eingefordert, wurde sie im 17. Jahrh. eine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kontribution — Kontribution,die:⇨1Steuer …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Kontribution — Kon|tri|bu|ti|on 〈f. 20〉 1. (gemeinsamer) Beitrag 2. 〈Mil.〉 Beitrag zum Unterhalt von Besatzungstruppen [<lat. contributio „Zuteilung, Beitrag“; → kontribuieren] * * * Kon|tri|bu|ti|on, die; , en [lat. contributio = gleichmäßiger Beitrag, zu:… …   Universal-Lexikon

  • Kontribution — Kon|tri|bu|ti|on 〈f.; Gen.: , Pl.: en〉 gemeinschaftlicher Beitrag, insbes. Beitrag zum Unterhalt von Besatzungstruppen; KriegsKontribution [Etym.: <lat. contributio »Zuteilung, Beitrag«; zu contribuere »beitragen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kontribution — Krigsskat …   Danske encyklopædi

  • Kontribution — Kon|tri|bu|ti|on die; , en <aus gleichbed. spätlat. contributio>: 1. (veraltet) für den Unterhalt der Besatzungstruppen erhobener Beitrag im besetzten Gebiet. 2. von der Bevölkerung eines besetzten Gebietes erhobene Geldzahlung. 3.… …   Das große Fremdwörterbuch

  • kontribution — kon|tri|bu|tion sb., en, er, erne (bidrag) …   Dansk ordbog

  • kontribution — s ( en, er) bidrag …   Clue 9 Svensk Ordbok

  • Kontribution — Kon|tri|bu|ti|on, die; , en <lateinisch> (Kriegssteuer, entschädigung) …   Die deutsche Rechtschreibung


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.