Angela von Foligno
Darstellung der Seligen, um 1890
Stich, 17. Jahrhundert

Angela von Foligno (* 1248; † 4. Januar 1309 in Foligno) war gehörte dem Dritten Orden der Franziskanerinnen an und gilt als eine bedeutende Mystikerin der Ordensgeschichte.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Angela, als Kind reicher Eltern in Foligno (Umbrien) geboren, soll einen reichen Gutsbesitzer geheiratet und zunächst ein ausgiebiges Leben geführt haben.

Um das Jahr 1285 hörte sie rein zufällig eine Predigt eines Franziskaners in der Kirche San Feliciano in ihrer Heimatstadt. Innerhalb kurzer Zeit änderte sie ihren Lebensstil. Ihrem Mann erklärte sie, dass sie ein Gelübde der Keuschheit abgelegt habe. Gleichzeitig erlebte sie eine religiös aufregende und spannungsreiche Dialektik der Nähe, aber auch der Ferne Gottes. Sie musste die Erfahrung der Gottesfinsternis und dämonischer Versuchungen durchstehen. Wie über den alttestamentlichen Propheten Ijob brach über sie Unheil über Unheil herein. Innerhalb kurzer Zeit starben ihre Mutter, ihr Mann und alle ihre Kinder.

Durch den Verlust ihrer Angehörigen war sie nun vollkommen frei für Gott, aber auch frei für die Not leidender Mitmenschen. Ihren ganzen Besitz, ihren Schmuck verkaufte sie und verteilte den Erlös an die Armen. 1290 trat sie in den Dritten Orden der Franziskanerinnen ein.

Am 4. Januar 1309 starb Angela im Alter von 60 Jahren. Ihr Grab befindet sich in der Franziskanerkirche in Foligno.

Werk

Die früh durch franziskanische Theologie beeinflusste Angela gilt als eine der bedeutendsten Mystikerinnen in diesem Kontext. Das Thema der Begegnung Gottes mit der menschlichen Seele ist ein Leitmotiv ihrer Schriften.

„Man muss wissen, dass Gott zuweilen in die Seele kommt, ohne dass man bittend oder auch nur wünschend gerufen hat.“

Rezeption

1693 wurde sie von Papst Innozenz XII. selig gesprochen.

Ihr Gedenktag wird in der römisch-katholischen Kirche am 4. Januar gefeiert.

Angela von Foligno wird als Franziskaner-Terziarin oder auch in der Auseinandersetzung mit dem Teufel dargestellt.

Literatur

Werke
  • II libro della Beata Angela da Foligno, hg. Ludger Thier / Abele Calufetti, Grottaferrata 1985.
  • Angela of Foligno: Complete Works, engl. Übers. von Paul Lachance, New York 1993.
Sekundärliteratur
  • Ulrich Köpf: Angela von Foligno. Ein Beitrag zur franziskanischen Frauenbewegung um 1300, in: Peter Dinzelbacher / Dieter R. Bauer (Hgg.): Religiöse Frauenbewegung und mystische Frömmigkeit im Mittelalter, Böhlau Verlag, Köln & Wien 1988 (Dokumentation der Wissenschaftlichen Studientagung "Religiöse Frauenbewegung und mystische Frömmigkeit im Mittelalter", 19.-22. März 1986 in Weingarten, veranstaltet von der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, = Beihefte zum Archiv für Kulturgeschichte, Herausgegeben von Egon Boshof, Heft 28), ISBN 3412033863, S. 225-250.
  • Kurt Ruh: Angela von Foligno, in: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 61 (1987), S. 35-49.
  • Clemente Schmitt (Hg.): Vita e spiritualità della Beata Angela da Foligno, Atti del Convegno di Studi per il VII Centenario della Conversione della Beata Angela da Foligno (1285 - 1985), Foligno 11- 14 dicembre 1985, Serafica Provincia di San Francesco, Perugia 1987.

Weblinks

 Commons: Angela of Foligno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Angéla — Angela ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Aussprache 4 Varianten 4.1 männlich …   Deutsch Wikipedia

  • Angela — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstage 3 Varianten/Aussprache 4 Bekannte Namensträgerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • Foligno — Foligno …   Deutsch Wikipedia

  • Foligno (Begriffsklärung) — Foligno bezeichnet: Foligno, italienische Stadt Angela von Foligno (* 1248; † 4. Januar 1309 in Foligno), franziskanische Mystikerin Mike Foligno (* 1959), kanadischer Eishockeyspieler Nick Foligno (* 1987), US amerikanisch kanadischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Angela — Angela, 1) A. von Foligno, geb. 1248, gest. 4. Jan. 1309, Tertiarierin des heil. Franz, bekannt durch ihre Bekehrung, ihre Gesichte und ihre Belehrungen über das Leiden Christi (sogen. Kreuztheologie), die nach ihren Mitteilungen von ihrem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Margareta von Cortona — Die hl. Margareta von Cortona. Gemälde von Giovanni Battista Piaze Margareta von Cortona (* 1247 in Laviano bei Cortona, Toskana; † 22. Februar 1297 in Cortona) war eine italienische Büßerin und war Mitglied im Dritten Orden des heiligen Franz… …   Deutsch Wikipedia

  • Inedia prodigiosa — Unter Anorexia mirabilis (griech./lat.: etwa „durch ein Wunder bedingte Appetitlosigkeit“) oder Inedia prodigiosa versteht man die Appetitlosigkeit aus religiösen Gründen. Die betroffene Person, meist Frauen des Mittelalters, glaubt dabei, sie… …   Deutsch Wikipedia

  • 4. Jänner — Der 4. Januar (in Österreich und Südtirol: 4. Jänner) ist der 4. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 361 (in Schaltjahren 362) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ane–Ans — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Hello — Ernest Hello Ernst Hello, auch Ernest Hello, (* 4. November 1828 in Lorient, Frankreich; † 14. Juli 1885 ebenda) war ein französischer Schriftsteller und Philosoph. Hello studierte zuerst Recht, später dann (privat) Theologie. Sein Schaffen ist… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”