Anita Mui

Anita Mui (Langzeichen: 梅艷芳; * 10. Oktober 1963 in Hongkong; † 30. Dezember 2003 ebenda) war eine chinesische Sängerin und Schauspielerin.

Karriere

Mit ihrem Sieg 1982 beim New Talent Singing Awards begann Anita Muis internationale Karriere zunächst als Sängerin.

Auf Grund ihres enormen Erfolgs wird sie oft auch als Madonna of Hong Kong bezeichnet. Ebenso wie Madonna änderte sie auch häufig ihr Aussehen und galt als das „Bad Girl“ des Cantopop.

Erfolgreich war Anita Mui allerdings auch als Schauspielerin. Von 1983 an spielte Anita Mui vornehmlich in Action- und Martial Arts-Rollen. Sie brillierte aber auch in Rouge von Stanley Kwan, einem tragischen Liebesfilm, der inzwischen als Klassiker gilt. Mit Filmpartner Leslie Cheung drehte sie auch noch einige andere Filme (z. B. Who's the Woman, Who's the Man von 1996). Sie nahmen auch viele erfolgreiche Songs zusammen auf. Die beiden waren eng befreundet. Sie sei für ihn, sagte er einmal, wie eine kleine Schwester.

Ihr internationaler Durchbruch als Schauspielerin, dem Anita Mui auch ihre Bekanntheit in Deutschland zu verdanken hat, gelang ihr an der Seite von Jackie Chan in Rumble in the Bronx (1994) und Drunken Master II (1994). Zhang Yimou widmete ihr seinen Film House of Flying Daggers (2004).

Tod

Anita Mui starb am 30. Dezember 2003 im Alter von 40 Jahren an den Folgen von Gebärmutterhalskrebs im Hong Kong Sanatorium Hospital. Ihre ältere Schwester Ann Mui, ebenfalls Sängerin des Cantopop, war im Jahre 2000 an der gleichen Krankheit gestorben.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anita Mui — Mui performing 孤身走我路 (Walk My Lonely Path of My Life) at Anita Classic Moment Live 2003 at the Hong Kong Coliseum in Hong Kong. Chinese name 梅艷芳 (Traditional) …   Wikipedia

  • Anita Mui — Données clés Naissance 10 octobre 1963 (40 ans) Hong Kong Décès 30 décembre 2003 …   Wikipédia en Français

  • Anita Mui discography — This is the discography of the late Hong Kong singer Anita Mui.tudio albumsReleased post mortemReferences …   Wikipedia

  • Anita Mui filmography — This is the filmography of the late Hong Kong singer Anita Mui.FilmTelevisionTVB …   Wikipedia

  • MUI — ist der Nachname folgender Personen: Anita Mui, eine chinesische Sängerin und Schauspielerin Ng Mui, eine chinesische Nonne, die als Erfinderin der Kampfkunst Wing Chun (Kung Fu) gilt Mui ist außerdem eine Rheiderlandische Version des Morgens und …   Deutsch Wikipedia

  • Anita (given name) — Anita is a common given name for women. Variations of Anita include* Annette * Anna * Annie * Anya * AnnikaPeople* Anita Aros, Yugoslavian tennis player * Anita Baker, multi platinum selling rhythm and blues singer songwriter and 8 time Grammy… …   Wikipedia

  • Mui — ist der Nachname folgender Personen: Anita Mui, eine chinesische Sängerin und Schauspielerin Ng Mui, eine chinesische Nonne, die als Erfinderin der Kampfkunst Wing Chun (Kung Fu) gilt Mui ist außerdem eine rheiderlandische Version des Morgen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Mui, Anita — (neé Mui, Yimfong) b. 1963, Hong Kong; d. 2004 Pop singer Whereas Deng Lijun can be considered the queen of Mandapop, her Hong Kong counterpart Anita Mui might well be considered the younger queen of Cantopop. Unlike Deng, who was immortalized by …   Encyclopedia of Contemporary Chinese Culture

  • Anita King (R.O.D) — Infobox animanga character name = Anita King series = R.O.D caption = Anita in her battle uniform first = Read or Dream last = R.O.D the TV creator = voiced by = Chiwa Saito (Japanese) Rachel Hirschfeld (TV, English) nickname = alias = Chibikko,… …   Wikipedia

  • Maggie Mui — Infobox animanga character name = Maggie Mui series = R.O.D caption = first = Read or Dream last = R.O.D the TV creator = voiced by = Hiromi Hirata (Japanese) Sara Lahti (TV, English) nickname = Ma nee, Mags alias = age = 20 (ROD the TV) gender …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”