Anlagenpreissystem

Das Anlagenpreissystem (APS) der Deutschen Bahn AG dient der Berechnung der Entgelte für die Nutzung von örtlicher Eisenbahninfrastruktur, die zur Bildung, Bereitstellung und Nachbereitung von Zugfahrten und zur Abstellung von Fahrzeugen zur Verfügung gestellt wird. Die Entgelte entrichten die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) für die Nutzung der örtlichen Bahnanlagen der Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU).

Zur örtlichen Infrastruktur gehören unter anderem:

Neben den längen- und stückbezogenen Preisen für oben genannte Anlagen werden noch leistungsabhängige Komponenten und Neben- und Verbrauchskosten im APS berücksichtigt. Bei Neu- und Erweiterungsinvestitionen in Serviceeinrichtungen auf Wunsch des Kunden können die Listenpreise anlagenspezifisch erhöht werden. Auf besonderen Kundenwunsch können Serviceeinrichtungen nach Absprache mit dem EIU auch über bestehende Öffnungszeiten hinaus genutzt werden, soweit die erforderliche Besetzung sichergestellt werden kann; die Berechnung erfolgt nach Aufwand.

Die ab Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2008 bei der DB Netz AG geltenden Liste der Entgelte für Serviceeinrichtungen und die dazugehörenden Entgeltgrundsätze befinden sich in der Anlage 2 der "Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen der DB Netz AG 2009 (NBS)", mit Gültigkeit ab 15. April 2008.[1]

Für die Nutzung der Eisenbahnstrecken und durchgehenden Hauptgleise in den Bahnhöfen für Zugfahrten gilt nicht das APS, sondern das Trassenpreissystem (TPS). Für die Nutzung von Bahnsteigen und Haltepunkten gilt das Stationspreissystem (SPS).

Einzelnachweise

  1. APS der DB AG aufgerufen 3. Januar 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aps — Die Abkürzung APS steht für: Acute pain service, die akute Schmerzbehandlung, meist postoperative Schmerztherapie Allgemeines Präferenzsystem, ein zollrechtliches Abkommen, siehe Entwicklungspolitik der Europäischen Union American Pain Society,… …   Deutsch Wikipedia

  • APS — steht allgemein für: Acute pain service, die akute Schmerzbehandlung, meist postoperative Schmerztherapie Aktionsbündnis Patientensicherheit Algérie Presse Service, algerische Presseagentur Allgemeines Präferenzsystem, ein zollrechtliches… …   Deutsch Wikipedia

  • Stationspreissystem — Das Stationspreissystem (SPS) regelt die Entgelte, die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) an die Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU) entrichten für die Nutzung deren Bahnsteige und Haltepunkte, ähnlich wie Schiffe Liegegebühren in Häfen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Trassenpreissystem — Das Trassenpreissystem (TPS) der Deutschen Bahn AG ist ein System zur Bepreisung von Fahrplantrassen im Schienennetz von DB Netz. Jedwede Zugfahrt eines Eisenbahnverkehrsunternehmens auf dem rund 34.000 km langen Streckennetz wird nach dem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”