/dev/null

/dev/null (englisch null: dt. „nichts“) ist der Name einer speziellen virtuellen Gerätedatei, dem Nulldevice, auf UNIX und Unix-ähnlichen Betriebssystemen, die jegliche Daten, die dorthin geschrieben werden, verwirft. Unter DOS und Nachfolgerbetriebssystemen existiert das Nulldevice in jedem Verzeichnis unter dem Dateinamen NUL. Der POSIX-Standard enthält /dev/null nicht, da POSIX keine Pfade standardisiert.

Inhaltsverzeichnis

Verwendung

Eine häufige Verwendung ist z. B., in einer Shell-Sitzung die Meldungen eines Programms von der Standardausgabe statt auf den Bildschirm nach /dev/null umzuleiten, wenn man an ihnen nicht interessiert ist; sie werden dann nicht angezeigt. Das Gerät /dev/null kann auch als Ziel bei Dateisystemoperationen dienen. Ein solcher Zweck tritt gelegentlich auf, wenn Shellskripte oder Programme unbedingt eine Dateiangabe erfordern, diese im vorliegenden Fall aber keinen Sinn ergibt oder unerwünscht ist.

Lesezugriffe liefern sofort ein Dateiende (End of File, „EOF“). Dabei verhält sich das Gerät wie eine gewöhnliche Datei, das öffnende Programm muss also keine besonderen Vorkehrungen treffen.

In der Netzkultur ist /dev/null ein umgangssprachlich verwendeter Begriff für eine Art gedankliches Schwarzes Loch, meist um Desinteresse an der Aussage des Gesprächspartners zu bekunden.

Beispiele

Wenn man nur die normale Ausgabe eines Programms sehen will, nicht aber die Fehlermeldungen und sonstigen Informationen, die das Programm in die Standardfehlerausgabe schreibt, kann man diese umleiten:

$ programm 2>/dev/null

Möchte man für Shell-Skripte nur den Rückgabewert eines Programms verwenden und somit sämtliche Ausgaben nach /dev/null umleiten, kann die folgende Syntax verwendet werden:

$ programm >/dev/null 2>&1

Mittels Shell-Pipes kann man selektiv uninteressante (Fehler-)Meldungen von Teilen der Pipeline ausblenden:

$ programm1 2>/dev/null | programm2 | ...

Ähnlich ist die Verwendung mittels symbolischer Verknüpfung, danach wird alles, was in die verlinkte Datei (~/.bash_history) geschrieben wird, nicht gespeichert, beispielsweise zum Datenschutz:

$ ln -sf /dev/null ~/.bash_history

Auch üblich ist die Verwendung für die Standardeingabe. Ein Beispiel dafür ist das Ausführen eines Kommandos im Hintergrund, während einer SSH-Sitzung. Dabei wird die Standardeingabe an /dev/null übergeben, womit das Programm im Hintergrund weiterläuft, auch wenn man sich aus der ssh Sitzung ausloggt:

$ ssh example.com "programm </dev/null >/dev/null 2>&1 &"

Man kann auch einen Datenträger überprüfen, indem z.B. /dev/cdrom0 nach /dev/null kopiert wird. Wenn hierbei ein Fehler auftritt, ist der entsprechende Datenträger beschädigt oder nicht vorhanden.

$ dd if=/dev/cdrom of=/dev/null

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dev/null — /dev/null ist der POSIX genormte Name einer speziellen virtuellen Gerätedatei auf UNIX und Unix ähnlichen Betriebssystemen. Details Das Gerät /dev/null dient als „Ausguss“ im Datenstrom. Alle Daten, die dorthin geschrieben werden, werden… …   Deutsch Wikipedia

  • /dev/null — est un fichier spécial des systèmes d exploitation Unix. Ce pseudo périphérique (device, en anglais) sert à rediriger un contenu dont on n a pas besoin, et qui ne doit pas être sauvegardé ni affiché à l écran. Toute information envoyée vers ce… …   Wikipédia en Français

  • /dev/null — In Unix like operating systems, /dev/null or the null device is a special file that discards all data written to it (but reports that the write operation succeeded) and provides no data to any process that reads from it (yielding EOF immediately) …   Wikipedia

  • /dev/null — Файл /dev/null. Тип: символьное (c) ОС major minor Solaris 13 2 FreeBSD 1 3 /dev/null  специальный файл в системах класса EOF). В Создание Псевдоустройство /dev/null считается …   Википедия

  • Dev Null — was an animated virtual reality character created in 1996 by Leo Laporte for MSNBC s computer and technology TV series, The Site. Espresso barista Dev talked with host Soledad O Brien each weeknight in a five minute segment. Laporte was awarded a …   Wikipedia

  • /dev/null — noun a) A device file, present in Unix and Unix like operating systems, that discards all data written to it and yields no input. Its possible to suppress the compilers warnings by redirecting standard error to /dev/null. b) Nowhere; often… …   Wiktionary

  • Null Dave — /dev/null Sur les systèmes de type Unix, il existe un pseudo périphérique (device, en anglais) spécial vers lequel on peut rediriger un contenu qui ne doit pas être sauvegardé ni affiché à l écran. Ce périphérique est appelé null et il est situé… …   Wikipédia en Français

  • Null —  Pour le musicien japonais, voir Kazuyuki K. Null. NULL est un mot clef présent dans de nombreux langages informatiques, et qui désigne l état d un pointeur qui n a pas de cible ou d une variable qui n a pas de valeur. La notion de valeur ou …   Wikipédia en Français

  • /dev — (от англ. devices  устройства)  директория в системах типа UNIX, содержащая так называемые специальные файлы  интерфейсы работы с драйверами ядра. Как правило (хотя и не всегда), /dev является обычной директорией в… …   Википедия

  • Null (computer programming) — Null has several meanings in computer programming.;Null pointer or null reference * Null is a special pointer value (or other kind of object reference) used to signify that a pointer intentionally does not point to (or refer to) an object. Such a …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”