Annamarie Jagose

Annamarie Rustom Jagose (* 1965 in Ashburton) ist eine neuseeländische Autorin und Associate Professor an der medienwissenschaftlichen Abteilung („Film, Television and Media Studies“) der Universität Auckland.

Leben

Jagose lehrte nach ihrer Promotion (PhD) an der Victoria Universität in Wellington von 1992 bis 2003 an der Universität Melbourne feministische Theorie und schwule und lesbische Studien.

Neben zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen hat sie den Roman In Translation veröffentlicht, für den sie 1994 vom PEN mit dem „Preis für das beste literarische Debüt“ ausgezeichnet wurde.

1996 erschien ihr mittlerweile zu einem Standardwerk gewordenes Buch Queer Theory (in Deutschland erschienen im Querverlag, 2001).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annamarie Jagose — (born Ashburton, New Zealand, 1965) is a writer of academic and fictional works. She gained her PhD (Victoria University of Wellington) in 1992, and worked as a lecturer in English at Melbourne University before returning to New Zealand in 2003,… …   Wikipedia

  • Jagose — Annamarie Rustom Jagose (* 1965 in Ashburton) ist eine neuseeländische Autorin und Associate Professor an der medienwissenschaftlichen Abteilung („Film, Television and Media Studies“) der Universität Auckland. Leben Jagose lehrte nach ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Queer-Theory — Die Queer Theorie (engl. queer theory) ist eine Kulturtheorie, die sich Anfang der 1990er Jahre in den USA entwickelte und den Zusammenhang von biologischem Geschlecht (engl. sex), sozialen Geschlechterrollen (engl. gender) und sexuellem Begehren …   Deutsch Wikipedia

  • Queer Theory — Die Queer Theorie (engl. queer theory) ist eine Kulturtheorie, die sich Anfang der 1990er Jahre in den USA entwickelte und den Zusammenhang von biologischem Geschlecht (engl. sex), sozialen Geschlechterrollen (engl. gender) und sexuellem Begehren …   Deutsch Wikipedia

  • Queertheorie — Die Queer Theorie (engl. queer theory) ist eine Kulturtheorie, die sich Anfang der 1990er Jahre in den USA entwickelte und den Zusammenhang von biologischem Geschlecht (engl. sex), sozialen Geschlechterrollen (engl. gender) und sexuellem Begehren …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Jae–Jal — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Neuseeländischer Schriftsteller — Zu den Autoren, die zur neuseeländischen Literatur beigetragen haben, zählen: A Fleur Adcock Rewi Alley Barbara Anderson B Murray Ball David Ballantyne Mary Anne Barker (Lady Barker) James K. Baxter Bernard Beckett Ursula Bethell Jenny Bornholdt… …   Deutsch Wikipedia

  • Queer-Theorie — Die Queer Theorie (engl. queer theory) ist eine Anfang der 1990er Jahre in den USA entwickelte Kulturtheorie, die den Zusammenhang von biologischem Geschlecht (engl. sex), sozialen Geschlechterrollen (engl. gender) und sexuellem Begehren (engl.… …   Deutsch Wikipedia

  • Queer theory — is a field of Gender Studies that emerged in the early 1990s out of the fields of gay and lesbian studies and feminist studies. Heavily influenced by the work of Michel Foucault, queer theory builds both upon feminist challenges to the idea that… …   Wikipedia

  • List of novelists by nationality — Well known authors of novels, listed by country: See also : Lists of authors, List of poets, List of playwrights, List of short story authorsAlbania*Ismail KadareAlgeria*Marguerite Taos Amrouche (1913 ndash;1976) *Rachid Boudjedra (1914 ndash; )… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”