Anne Dietrich

Annegret Dietrich (* 14. August 1980 in Zwickau) ist eine derzeit für die Schweiz startende deutsche Bobfahrerin.

Anne Dietrich kommt aus dem Leichtathletikbereich und trainierte in der Trainingsgruppe des Trainers Thomas Springstein beim SC Magdeburg. Im Bobsportbereich war zunächst der BSR Oberhof ihr Verein. Im Bobbereich ist sie seit 2001 aktiv und feierte zunächst mit Susi Erdmann große Erfolge. Im Bob-Weltcup erreichte das Team meist Platzierungen hinter den besten Zehn, häufig kamen sie auf das Podium, 2002/02 gewannen sie zwei, 2005/06 ein Rennen (in Königssee). Im Gesamtweltcup erreichten sie 2002/03 den ersten Rang, 2003/04 den Dritten sowie 2005/06 den Vierten. Eine Teilnahme an Olympischen Spielen verpasste Dietrich bislang. 2002 verpasste sie die Teilnahme an den Spielen von Salt Lake City, als der Bundestrainer Wolfgang Hoppe sie kurzfristige durch Anja Schneiderheinze ersetzte[1]. Im Jahr darauf konnte sie an der Seite Erdmanns überraschend ihren größten Erfolg feiern. Bei der Bob-Weltmeisterschaft 2003 in Winterberg gewann das Doppel den Titel. 2006 kam eine Bronzemedaille bei den Europameisterschaften hinzu. Bei Deutschen Meisterschaften gewann das Doppel 2002 den Titel, 2004, 2005 und 2005 wurden sie Vizemeister.

2006 wechselte die Zwickauerin nach erneut verpasster Olympiaqualifikation vom deutschen Nationalkader in die Schweiz, wo sie mit Maya Bamert ein Team bildet. Schon in der ersten Saison wurden sie sowohl im Gesamtweltcup als auch bei der Bob-Weltmeisterschaft 2007 in St. Moritz Fünfte. Zudem wurde das Team Schweizermeister. Sie startet nun für den Bobclub Zentralschweiz und lebt in Tuggen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.rp-online.de/public/article/aktuelles/sport/302683

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anne Dietrich — (born August 14, 1980 in Germany) is a Swiss bobsledder who has competed since 2001. Dietrich competed in the FIBT World Championships, earning her best finish of fifth in the two woman event at St. Moritz in 2007.Career highlights;World… …   Wikipedia

  • Dietrich (Name) — Dietrich ist ein männlicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Varianten 4 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Dietrich von Freiberg — Dietrich von Freiberg, lateinisch Theodoricus de Vriberch oder Theodoricus Teutonicus (* um 1240/1245 in Freiberg; † nach 1310, vermutlich um 1318/1320[1]) war ein deutscher Philosoph, Theologe und Naturwissenschaftler. Er gehörte dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Dietrich V. von Broich — (* vor 1340; † 1372) war Ritter und 1365 bergischer Amtmann zu Angermund. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Abstammung 3 Ehe und Nachkommen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Dietrich Fischer-Dieskau — Dietrich Fischer Dieskau. Dietrich Fischer Dieskau (born 28 May 1925 in Berlin) is a retired German lyric baritone and conductor of classical music, one of the most famous lieder (art song) performers of the post war period and one of the supreme …   Wikipedia

  • Dietrich Fischer-Dieskau — (* 28. Mai 1925 in Berlin) ist ein deutscher Sänger der Stimmlage Bariton. Er ist auch Dirigent, Maler, Musikschriftsteller und Rezitator. Fischer Dieskau gilt als einer der bedeutendsten Lied und Opernsänger des zwanzigsten Jahrhunderts. Mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Anne-Sophie Mutter — (* 29. Juni 1963 in Rheinfelden in Baden) ist eine deutsche Geigerin. Anne Sophie Mutter während eines Konzertes am 23. März 2010 in Hannover Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Anne Libert — est une actrice belge, née le 21 juillet 1946. Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie 3 Notes et Références …   Wikipédia en Français

  • Anne de Lichtenberg — sur son épitaphe en l église de Babenhausen …   Wikipédia en Français

  • Anne Pigalle — is a Parisian chanteuse, Polaroid photographer, painter, poet, writer and actress. She is also the creator of the amerotic salons which is part lecture/ part performance where Pigalle demonstrates the difference beetween eroticism and pornography …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”