Anne Torcapel

Anne Torcapel (* 25. November 1916 in Genf; † 29. Januar 1988 in Genf) war eine Schweizer Architektin.

Leben

Nach dem Studium trat Anne Torcapel ins Büro ihres Vaters John Torcapel (1881–1965), der ebenfalls Architekt, aber auch Lehrer und Professor an der Universität Genf für Architektur, Professor an der Kunstgewerbeschule Genf und Maler war, ein und nahm mit ihm zusammen verschiedene Projekte in Angriff. Im Jahre 1960 übernahm sie die alleinige Leitung des Architekturbüros. Sie verstand es, das Büro ihres Vaters bis zum Ende ihrer Tätigkeit zu einem der bedeutendsten Architekturbüros in Genf auszubauen. Sie war bekannt für Bauqualität und vor allem auch dafür, dass sie auf die Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner einging. In ihrem Büro beschäftigte sie zwei bis fünf Bauzeichner oder Architekten. Sie vermied jegliche hierarchische Struktur und jeder Mitarbeiter verfolgte ein Projekt von den Anfängen bis zum Schluss.

1987 wurden Jean-Pierre Gebel und Yves Rochat Teilhaber ihres Büros und führten es nach ihrem Tode im Jahre 1988 weiter. Bereits 1990 zog sich Yves Rochat zurück.[1]

Bauten

Sie realisierte die Vergrösserung der Wöchnerinnenabteilung des Universitätsspitals Genf (Maternité de Genève HUG) (1956), baute das erste Wohnhaus mit moderaten Mietzinsen des Kantons Genf in Onex (1962) und das Altersheim am Quai des Vernets in Genf (1982).

Einzelnachweise

  1. Evelyne Lang: Les premieres femmes architectes de suisse. Diss. EPFL, Lausanne 1992, S. 575 f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Torcapel — Anne Torcapel (* 1919 in Genf; † 1988) war eine Schweizer Architektin. Leben Sie übernahm im Jahre 1960 die Leitung des Architekturbüros ihres Vaters, John Torcapel (1881–1965), der ebenfalls Architekt, aber auch Lehrer und Professor an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/To — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter von Genf — Liste der Söhne und Töchter der Stadt Genf, ausgelagert aus dem Hauptartikel. A Gustave Ador (1845–1928), Politiker und Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) Jacques Laurent Agasse (1767–1849), Maler Henri Frédéric Amiel… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Genf — Liste der Söhne und Töchter der Stadt Genf, ausgelagert aus dem Hauptartikel. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”