Annely Peebo

Annely Peebo (* 16. November 1971 in Viljandi) ist eine estnische Opernsängerin (Mezzosopran).

Annely Peebo schloss das Tallinner Musikgymnasium (Tallinna Muusikakeskkool) ab. Sie studierte dort Klavier und Chordirigieren.[1] Von 1990 bis 1994 war sie Sängerin des renommierten Estnischen Philharmonischen Kammerchors (Eesti Filharmoonia Kammerkoor).

Peebo studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien Gesang bei Prof. Gerhard Kahry und dem Opernsänger Curt Malm. 1997 debütierte sie in "Rigoletto" an der Wiener Staatsoper und gehörte dort zum festem Ensemble. Seit 2005 ist Annely Peebo freischaffend tätig. [2]

Peebo hat in ihrer Musikkarriere viele prominente Opernrollen gesungen, unter anderem die Hermia in Brittens "Ein Sommernachtstraum", die Mercedes in Bizets "Carmen", die Dorabella in Mozarts "Così fan tutte", den Cherubino in "Die Zauberflöte" und die Donna Elvira in "Le nozze di Figaro".

2002 moderierte Annely Peebo gemeinsam mit dem estnischen Sänger und Schauspieler Marko Matvere den Eurovision Song Contest in Tallinn.

Die Sängerin hat einen engen Österreich-Bezug und war 2008 beim Finale der landesweiten Modelwahl Österreichs Nächstes Topmodel in der Jury.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.stuttgart.de/philharmoniker/item260639
  2. http://www.volksoper.at/Content.Node2/home/ensemble/171891.php


Vorgänger Amt Nachfolger
Natasja Crone & Søren Pilmark Moderator des Eurovision Song Contest
2002
zusammen mit Marko Matvere
Marie N & Renārs Kaupers

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annely Peebo — (born 16 November 1971) is a mezzo soprano from Estonia. She gained a diploma for choral conducting and completed vocal studies in song and opera. She studied at the University of Music and Dramatic Arts Vienna in Vienna, Austria. In 1997, she… …   Wikipedia

  • Peebo — Annely Peebo (* 16. November 1971 in Viljandi) ist eine estnische Opernsängerin (Mezzosopran). Annely Peebo schloss das Tallinner Musikgymnasium (Tallinna Muusikakeskkool) ab. Sie studierte dort Klavier und Chordirigieren.[1] Von 1990 bis 1994… …   Deutsch Wikipedia

  • ESC 2002 — 47. Eurovision Song Contest Datum 25. Mai 2002 Austragungsland …   Deutsch Wikipedia

  • Eurovision Song Contest 2002 — 47. Eurovision Song Contest Motto A Modern Fairytale Datum 25. Mai 2002 Austragungsland …   Deutsch Wikipedia

  • Eurovision Song Contest 2002 — Infobox Eurovision name = Eurovision Song Contest 2002 theme = A Modern Fairytale final = 25 May 2002 presenters = Annely Peebo, Marko Matvere conductor = director = Marius Bratten host = flagicon|Estonia ETV venue = Saku Suurhall, Tallinn,… …   Wikipedia

  • Marko Matvere — performing in Minsk, 2008. Born Marko Matvere February 4, 1968 (1968 02 04) (age 43) Pär …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pea–Peq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Marko Matvere — (2008) Marko Matvere (* 4. Februar 1968 in Pärnu) ist ein estnischer Schauspieler und Sänger. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Matvere — Marko Matvere (* 4. Februar 1968 in Pärnu) ist ein estnischer Schauspieler und Sänger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Literatur 3 Weblinks 4 Einzelnachweise // …   Deutsch Wikipedia

  • Festival de la Canción de Eurovisión 2002 — Saltar a navegación, búsqueda Festival de la Canción de Eurovisión 2002 Saku Suurhall, sede del Festival de Eurovisión 2002. Fecha 25 de mayo del 20 …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”