Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium (Münster)
Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium
Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium
Schulform Gymnasium
Gründung 1690
Ort Münster
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 57′ 28″ N, 7° 37′ 26″ O51.9577777777787.6238888888889Koordinaten: 51° 57′ 28″ N, 7° 37′ 26″ O
Träger Stadt Münster
Schüler 1299 (Schuljahr 2009/10) [1]
Lehrer 98 (Schuljahr 2008/09) [2]
Leitung Arnold Hermans
Website www.annette-gymnasium.de

Das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium liegt im Zentrum der westfälischen Stadt Münster und wird zurzeit von etwa 1300 Schülerinnen und Schülern besucht.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Gründung der Schule fand im Jahre 1690 durch Demoiselle de la Branche statt. Sie war zu diesem Zeitpunkt die erste Mädchenschule der Stadt. Zwar wurde bereits 1658 in Paderborn die erste Mädchenschule in Westfalen gegründet, jedoch von den französischen Chorfrauen von St. Michael, allerdings handelte es sich hierbei um eine von der katholischen Kirche geleitete Schule. Im Gegensatz dazu war die Demoisellen-Schule, wie das Gymnasium zum Zeitpunkt der Gründung hieß, die erste weltliche, privat von Bürgern finanzierte Mädchenschule in ganz Westfalen.

Im Jahr 1921 ging die Schule in die städtische Trägerschaft über und trägt seitdem den Namen der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Seit 1975 ist die Schule koedukativ.

Schwerpunkte der Arbeit

Im Rahmen des Sprachenprofils der Schule werden folgende Fremdsprachen als reguläre Unterrichtsfächer unterrichtet: Englisch, Französisch (ab Klasse 5 bzw. 6), Spanisch (ab Klasse 6 bzw. 8), Latein (ab Klasse 6 bzw. 8 bzw. Jgst. 10), Chinesisch (ab Jgst. 10). Zusätzlich können in der Sekundarstufe II im Bereich Fremdsprachen international anerkannte Zusatzqualifikationen (DELF-DALF-Programm,DELE-Zertifikat, Cambridge-Zertifikate, English for Business-Zertifikate) erworben werden.

Ein weiterer Schwerpunkt der inhaltlichen Arbeit der Schule liegt im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Aufgrund des besonderen naturwissenschaftlichen Profils ist das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Mitglied des Vereins mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e. V. (MINT-EC). Der sozialwissenschaftliche Bereich kooperiert mit dem Institut für Ökonomische Bildung der Westfälischen Wilhelms-Universität und erhält so eine wissenschaftliche Begleitung sowie Impulse im Rahmen von aktuellen Forschungsergebnissen.

Weiterhin besteht eine enge Kooperation mit dem Ruderverein Münster von 1882 e. V. Das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium nimmt dabei die Position als Partnerschule des Leistungssports ein und kann zudem neben den eigenen Booten auf den Bootspark des Rudervereins zurückgreifen.

Für die individuelle Förderung sowohl besonders begabter wie leistungsschwächerer Schülerinnen und Schüler erhielt die Schule im Jahr 2007 vom Schulministerium das „Gütesiegel Individuelle Förderung“. Im April 2010 wurde der Schule der "Erste Schulpreis NRW für Begabtenförderung" von der Stiftung Bildung zur Förderung Hochbegabter und der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen verliehen. Außerdem ist das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium Europaschule.

Partnerschulen

Das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium pflegt Partnerschaften mit mehreren Schulen in insgesamt fünf Ländern, mit denen regelmäßig ein Schüleraustausch stattfindet. Die älteste Partnerschaft besteht mit der 1698 gegründeten Mädchenschule Grey Coat Hospital in London. Bereits 1947 fand ein erster Schüleraustausch statt und seit 1952 besteht eine Schulfreundschaft. Weitere Partnerschulen in England sind die Westcliff High School For Boys, mit der 1981 ein erster Schüleraustausch erfolgte, sowie seit 1995 die Southend High School For Girls 1995, beide in Southend-on-Sea gelegen. Erst seit 2007 besteht ein Schüleraustausch mit der St. Thomas More High School in Southend-on-Sea, bei der die Schüler als Besonderheit ein etwa zehntägiges Betriebspraktikum absolvieren.

Partnerschulen in Frankreich sind das Collège St. Dominique sowie das Collège Sainte Marie in Rouen, das Collège La Guyonnerie in Bures-sur-Yvette sowie das Lycée de la Communication in Metz. Die spanische Partnerschule ist das I.E.S. Monte das Moas in A Coruña. Seit Ende der 1980er Jahre findet ebenfalls ein Schüleraustausch mit der polnischen Schule I. Liceum in Dąbrowa Górnicza statt. Im Jahre 2009 fand erstmals ein Schüleraustausch mit der National Fengshan Senior High School auf Taiwan statt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Jahres-Statistik 2009 der Stadt Münster, S. 238
  2. Jahres-Statistik 2008 der Stadt Münster, S. 205

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium — ist der Name mehrerer Gymnasien: in Benrath, siehe Annette von Droste Hülshoff Gymnasium (Benrath) in Münster (Westfalen), siehe Annette von Droste Hülshoff Gymnasium (Münster) …   Deutsch Wikipedia

  • Annette von Droste-Hülshoff — Annette von Droste Hülshoff, Gemälde von Johann Joseph Sprick (1838) Annette von Droste Hülshoff (* 10. Januar 1797 auf Burg Hülshoff bei Münster als Anna Elisabeth Franzisca Adolphina Wilhelmina Ludovica Freiin von Droste zu Hülshoff; † 24 …   Deutsch Wikipedia

  • Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule — Annette von Droste Hülshoff Schulen sind nach der Dichterin Annette von Droste Hülshoff (1797 1848) benannte Schulen. Gymnasien Annette von Droste Hülshoff Gymnasium in Benrath (1905 gegründet, 1958 benannt) Annette von Droste Hülshoff Gymnasium… …   Deutsch Wikipedia

  • Annette Freiin von Droste-Hülshoff — Annette von Droste Hülshoff, Gemälde von Johann Joseph Sprick (1838) Annette von Droste Hülshoff (Anna Elisabeth Franzisca Adolphina Wilhelmina Ludovica Freiin von Droste zu Hülshoff; * 12. Januar 1797 auf Burg Hülshoff bei Münster; † 24. Mai… …   Deutsch Wikipedia

  • Annette von Droste-Huelshoff — Annette von Droste Hülshoff, Gemälde von Johann Joseph Sprick (1838) Annette von Droste Hülshoff (Anna Elisabeth Franzisca Adolphina Wilhelmina Ludovica Freiin von Droste zu Hülshoff; * 12. Januar 1797 auf Burg Hülshoff bei Münster; † 24. Mai… …   Deutsch Wikipedia

  • Annette von Droste zu Hülshoff — Annette von Droste Hülshoff, Gemälde von Johann Joseph Sprick (1838) Annette von Droste Hülshoff (Anna Elisabeth Franzisca Adolphina Wilhelmina Ludovica Freiin von Droste zu Hülshoff; * 12. Januar 1797 auf Burg Hülshoff bei Münster; † 24. Mai… …   Deutsch Wikipedia

  • Annette Freiin von Droste zu Hülshoff — Annette von Droste Hülshoff, Gemälde von Johann Joseph Sprick (1838) Annette von Droste Hülshoff (Anna Elisabeth Franzisca Adolphina Wilhelmina Ludovica Freiin von Droste zu Hülshoff; * 12. Januar 1797 auf Burg Hülshoff bei Münster; † 24. Mai… …   Deutsch Wikipedia

  • Clemens-August von Droste zu Hülshoff — Clemens August Freiherr Droste zu Hülshoff (* 2. Februar 1793 in Coesfeld; † 13. August 1832 in Wiesbaden) war ein Professor für Rechtsphilosophie, Kirchen und Kriminalrecht sowie Rektor der Universität Bonn. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Werner-Constantin von Droste zu Hülshoff — Werner Constantin Freiherr Droste zu Hülshoff (* 31. Juli 1798 auf Burg Hülshoff; † 23. Februar 1867 ebenda) war ein Mitglied des westfälischen Provinziallandtags, Kreisdeputierter und Gutsbesitzer, Mitglied des Malteserordens …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand von Droste zu Hülshoff — Ferdinand Freiherr von Droste zu Hülshoff (* 16. Februar 1841 auf Burg Hülshoff; † 21. Juli 1874 ebenda) war ein deutscher Ornithologe und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wissenschaftliches Wirken 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”