Lepsius-Alphabet

Karl Richard Lepsius brachte 1852 einen Vorschlag für ein Alphabet, das zum Ziel hat, alle Sprachen der Welt, vor allem aber afrikanische ohne eigenes Schriftsystem, schreiben zu können. 1853 fand auf Einladung des preußischen Botschafters in London, Christian Karl Josias von Bunsen, eine Konferenz statt, in der dieser Vorschlag diskutiert wurde.

Das Alphabet wurde nie viel verwendet, da es viele diakritische Zeichen enthält und deshalb schwierig zu setzen war. Wilhelm Schmidt publizierte 1907 und 1924 eine erweiterte Fassung, die auch als Anthropos-Alphabet bezeichnet wurde. In den 1920er Jahren benutzte Diedrich Westermann das Alphabet für seine Arbeit.

Siehe auch

Literatur

  • Richard Lepsius: Standard Alphabet for Reducing Unwritten Languages and Foreign Graphic Systems to a Uniform Orthography in European Letters. Benjamins, Amsterdam 1981, ISBN 90-272-0876-X

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lepsius — ist der Name folgender Personen: Carl Peter Lepsius (1775–1853), Altertumswissenschaftler, Historiker, Schriftsteller, Beamter, Bürgermeister und Landrat von Naumburg Karl Richard Lepsius (1810–1884), deutscher Ägyptologe aus Naumburg Karl Georg… …   Deutsch Wikipedia

  • Lepsius — Lepsius, 1) Karl Peter, geb. 1775 in Naumburg, wo er zuerst 1789–1810 Mitglied des Magistrats, 1816 Director des Inquisitoriats u. 1817–1841 Landrath war; nahm dann als Geheimer Regierungsrath den Abschied, lebte den Wissenschaften u. st. den 23 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lepsĭus — Lepsĭus, 1) Karl Richard, einer der ausgezeichnetsten Ägyptologen, geb. 23. Dez. 1810 in Naumburg, gest. 10. Juli 1884 in Berlin, Sohn des Geschichtsforschers Karl Peter L. (geb. 1775, gest. 1853), studierte in Leipzig, Göttingen und Berlin… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lepsius — Lepsius, Richard, Ägyptolog und Sprachforscher, geb. 23. Dez. 1810 zu Naumburg, 1842 46 Oberleiter der großen wissenschaftlichen Expeditionen nach Ägypten, seit 1846 Prof., 1873 Oberbibliothekar zu Berlin, gest. 10. Juli 1884. Hauptwerk:… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lepsius — Lẹpsius,   1) Karl Richard, Ägyptologe und Sprachwissenschaftler, * Naumburg/Saale 23. 12. 1810, ✝ Berlin 10. 7. 1884; wurde 1842 Professor in Berlin und Leiter der ägyptischen Expedition, die 1842 45 das Niltal bis tief in den Sudan erforschte …   Universal-Lexikon

  • Karl Richard Lepsius — (1810–1884) Karl Richard Lepsius (* 23. Dezember 1810 in Naumburg an der Saale; † 10. Juli 1884 in Berlin) war ein deutscher Ägyptologe, Sprachforscher und Bibliothekar …   Deutsch Wikipedia

  • Standard Alphabet by Lepsius — The Standard Alphabet by Lepsius is an alphabet developed by Karl Richard Lepsius to write African languages. Published 1855 and in a revised edition (with many more languages added) in 1863. It was comprehensive but it was not used much as it… …   Wikipedia

  • Albanian alphabet — The modern Albanian alphabet is based on the Latin alphabet, and consists of 36 letters:[1][2] Letter: A B C Ç D Dh E …   Wikipedia

  • Karl Richard Lepsius — Karl (or Carl ) Richard Lepsius (December 23, 1810 ndash; July 10, 1884) was a pioneering Prussian Egyptologist and linguist and pioneer of modern archaeology.BackgroundHe was born in Naumburg an der Saale, Saxony (now in Germany), the third son… …   Wikipedia

  • Carl-Richard Lepsius — Karl Richard Lepsius (1810 1884) Karl Richard Lepsius (* 23. Dezember 1810 in Naumburg an der Saale; † 10. Juli 1884 in Berlin) war ein deutscher Ägyptologe, Sprachforscher und Bibliothekar …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”