Ansteckende Hornhaut- und Bindehautentzündung der Rinder

Die Ansteckende Hornhaut- und Bindehautentzündung der Rinder (Infektiöse bovine Keratokonjunktivitis, Weidekeratitis, Pink eye) ist eine Infektionskrankheit bei Rindern und wird durch das Bakterium Moraxella subgenus Moraxella bovis verursacht, das zur Gattung Moraxella aus der Familie Moraxellaceae aus der Ordnung Pseudomonadales gehört.

Inhaltsverzeichnis

Ätiologie und Epidemiologie

M. (M.) bovis kommt natürlicherweise auf den Schleimhäuten des oberen Respirationstrakts und den Bindehäuten von Rindern vor. Mykoplasmen, Chlamydien und eventuell auch Viren wirken als Wegbereiter für M. (M.) bovis. Darüber hinaus wirken UV-Strahlen, Staub und Fliegen begünstigend.

Klinik

Empfänglich sind alle Altersgruppen, am häufigsten jedoch Kälber und Jungrinder. Die Krankheit kommt vor allem bei Weidehaltung vor. Die ersten Symptome sind Tränenfluss, Bindehautentzündung mit Lichtscheue und Lidkrampf. Später weitet es sich aus und es kommt zu Hornhautverletzungen, die mit Hornhautentzündung und -ödem beginnen und sich später zur eitrigen Hornhaut- und Bindehautentzündung mit Geschwürbildung und Perforation der Hornhaut auswachsen. Kommen noch Sekundärinfektionen dazu, kommt es schlimmstenfalls zur eitrigen Entzündung des ganzen Auges. Die Gefäßbildung über die verletzte Hornhaut erscheint wie ein rötlicher Ring, daher der englische Name pink eye. Meistens tritt Selbstheilung ein, manchmal jedoch auch Erblindung.

Diagnostik

Die Probe wird mit einem Wattetupfer oder Glasstab aus dem Bindehautsack entnommen und gleich auf einem Agar ausgestrichen. Nach 24 Stunden kann man die Kolonien auswerten.

Therapie

Gegen M. (M.) bovis wirken Penicillin, Tetracyclin, Streptomycin und Sulfonamide. Die Medikamente können lokal oder parenteral appliziert werden. Eine Fliegenbekämpfung ist anzuraten. Man kann auch bestandspezifische Impfstoffe anfertigen lassen.

Literatur

  • Medizinische Mikrobiologie, Infektions- und Seuchenlehre von Rolle/Mayr, Enke Verlag Stuttgart (2007)
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bos taurus — Hausrind Fleckvieh Systematik Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Bos taurus taurus — Hausrind Fleckvieh Systematik Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Bullenfresser — Hausrind Fleckvieh Systematik Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Fresser — Hausrind Fleckvieh Systematik Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Galtvieh — Hausrind Fleckvieh Systematik Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Goldvieh — Hausrind Fleckvieh Systematik Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Hausrinder — Hausrind Fleckvieh Systematik Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Jungvieh — Hausrind Fleckvieh Systematik Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Rinderzucht — Hausrind Fleckvieh Systematik Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Rindvieh — Hausrind Fleckvieh Systematik Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia) Familie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”