Anton Biersack (Eishockeyspieler)

Anton (Toni) Biersack (* 14. Juli 1927 in Garmisch-Partenkirchen; † 30. März 2007[1]) war ein deutscher Eishockeyspieler.

Karriere

Von 1948 bis 1959 spielte er in der 1. Mannschaft des SC Riessersee, mit dem er 1950 Deutscher Meister wurde, hauptsächlich als Verteidiger aber auch als Stürmer. 1959 wechselte er nach Nürnberg zur SG Nürnberg, mit der er zweimal in die Eishockey-Bundesliga aufstieg. Dort spielte er bis 1962, bevor er seine Karriere als Spielertrainer beim EHC Ehrwald in Tirol beendete.

Als Mitglied der Nationalmannschaft nahm er an der 1953 und 1954 an der Eishockey-Weltmeisterschaft und 1956 an den Olympische Winterspielen teil.

1989 wurde er in die Hall of Fame Deutschlands aufgenommen.

Fußnoten

  1. waz online: „Traueranzeige Toni Biersack“, 6. April 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anton Biersack — ist der Name folgender Personen: Anton Biersack (Komponist) (1907–1982), deutscher Komponist Anton Biersack (Eishockeyspieler) (1927–2007), deutscher Eishockeyspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheid …   Deutsch Wikipedia

  • Biersack — ist der Familienname folgender Personen: Anton Biersack (Komponist) (1907–1982), deutscher Komponist Anton Biersack (Eishockeyspieler) (1927–2007), deutscher Eishockeyspieler Hans Jürgen Biersack (* 1943), deutscher Nuklearmediziner Diese Seite …   Deutsch Wikipedia

  • Tobias Biersack — Deutschland Tobias Biersack Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 20. März 1990 Geburtsort Garmisch Partenkirchen, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Toni Biersack — Anton (Toni) Biersack (* 14. Juli 1927 in Garmisch Partenkirchen; † 30. März 2007[1]) war ein deutscher Eishockeyspieler. Karriere Von 1948 bis 1959 spielte er in der 1. Mannschaft des SC Riessersee, mit dem er 1950 Deutscher Meister wurde,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ice Tigers — Nürnberg Ice Tigers Größte Erfolge Deutscher Vizemeister 1999, 2007 Vereinsinfos Geschichte EHC 80 Nürnberg (1980–1995) Nürnberg Ice Tigers (1995–2006) Sinupret Ice Tigers …   Deutsch Wikipedia

  • Sinupret Ice Tigers — Nürnberg Ice Tigers Größte Erfolge Deutscher Vizemeister 1999, 2007 Vereinsinfos Geschichte EHC 80 Nürnberg (1980–1995) Nürnberg Ice Tigers (1995–2006) Sinupret Ice Tigers …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hall of Fame Deutschland — 48.37593772777810.8805223166677Koordinaten: 48° 22′ 33″ N, 10° 52′ 50″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Hockey Hall of Fame Deutschland — 48.37593772777810.8805223166677Koordinaten: 48° 22′ 33″ N, 10° 52′ 50″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Sportclub Riessersee — SC Riessersee Größte Erfolge Deutscher Meister 1927, 1935, 1938, 1941, 1947, 1948, 1950, 1960, 1978, 1981 Vereinsinfos Geschichte SC Riessersee (1920−1995) SC Riessersee Eishockey Vermarktungsgesellschaft mbH (seit 1995) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”