Antoni Ponikowski
Antoni Ponikowski

Antoni Ponikowski (* 29. Mai 1878 in Siedlce; † 27. Dezember 1949 in Warschau) war ein polnischer Politiker und Ministerpräsident.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Berufliche Laufbahn und Ministerpräsident 1918

Nach dem Studium des Bauingenieurwesens, der Hydrotechnik und der Geodäsie sowie der Habilitation wurde er 1916 Professor an der Technischen Universität Warschau, deren Rektor er von 1921 sowie von 1923 bis 1924 war.[1]

1907 wurde er Mitglied der National-Demokratische Partei (Stronnictwo Narodowo-Demokratyczne), die 1897 von Roman Dmowski gegründet wurde. Am 7. Dezember 1917 wurde er Religionsminister des Regentschaftsrates, dem er dann bis zum 4. November 1918 angehörte.

Am 27. Februar 1918 wurde er als Nachfolger von Jan Kucharzewski Ministerpräsident des Regentschaftskönigreichs Polen. Dieses Amt übte er bis zu seiner Ablösung durch Jan Kanty Steczkowski am 4. April 1918 aus. Nach der Auflösung der National-Demokratischen Partei 1919 wurde er Mitglied der National-Populistischen Union (Związek Ludowo-Narodowy).

Ministerpräsident 1921 bis 1922 und spätere Lebensjahre

Am 19. September 1921 wurde er als Nachfolger von Wincenty Witos Ministerpräsident der Zweiten Polnischen Republik. Am 6. Juni 1922 übergab er dieses Amt dann an Artur Śliwiński. Während seiner Amtszeit war er wiederum Religionsminister sowie zugleich Minister für Kultur und Kunst.

1925 wurde er Präsident des Kuratoriums des Museums für Industrie und Landwirtschaft (Muzeum Przemysłu i Rolnictwa) in Warschau. 1930 wurde er schließlich zum Abgeordneten des Parlaments (Sejm) gewählt. 1937 bis 1939 war er außerdem Dekan der Fakultät für Geodäsie und Kartografie an der Technischen Universität Warschau.[2] 1945 war er schließlich noch einmal für einige Zeit Rektor der Technischen Universität Warschau.[1]

Quellen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b [http://64.233.183.104/search?q=cache:CPBJ8vLs_8gJ:www.pw.edu.pl/portal/page/portal/362A833C129C7503E0401DC215807DFE+Antoni+Ponikowski&hl=de&ct=clnk&cd=90&gl=de Rektoren der TU Warschau] (Link nicht abrufbar)
  2. [http://66.102.9.104/search?q=cache:WqyoM_xDtZ8J:www.gik.pw.edu.pl/index.php%3Fdzial%3Dwydzial%26strona%3Dhistoria+Antoni+Ponikowski&hl=de&ct=clnk&cd=10&gl=de Geschichte der Fakultät für Geodäsie und Kartografie der TU Warschau] (Link nicht abrufbar)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antoni Ponikowski — Infobox Officeholder name = Antoni Ponikowski imagesize = small caption = order = Prime Minister of the Republic of Poland 7th Prime Minister of the Third Republic term start = September 19, 1921 term end = June 6, 1922 vicepresident =… …   Wikipedia

  • Ponikowski — Antoni Ponikowski Antoni Ponikowski (* 29. Mai 1878 in Siedlce; † 27. Dezember 1949 in Warschau) war ein polnischer Politiker und Ministerpräsident. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Antoni — ist ein männlicher Vorname lateinischer Herkunft, der auch als Familienname auftritt. Antoni ist die polnische und katalanische Form des Vornamens Antonius[1]; zur Bedeutung des Namens siehe hier. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 Vo …   Deutsch Wikipedia

  • St. Antoni — Antoni ist der Familienname folgender Personen: Birgit Antoni (Malerin) (* 1956), deutsche Malerin Birgit Antoni (Illustratorin) (* 1969), österreichische Illustratorin Carlo Antòni (1896 1959), italienischer Philosoph Carmen Maja Antoni (* 1945) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Premierminister Polens — Die Artikel Liste der Ministerpräsidenten Polens und Ministerpräsident (Polen) überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ministerpräsidenten Polens — Folgende Personen waren Ministerpräsidenten von Polen. Inhaltsverzeichnis 1 Ministerpräsidenten des Regentschaftskönigreichs Polen (5. November 1916–1918) 2 Ministerpräsidenten der 2. Republik Polen (1918–1939) …   Deutsch Wikipedia

  • Artur Sliwinski — Artur Śliwiński Artur Śliwiński (* 17. August 1877 in Ruszki (Kutno); † 16. Januar 1953 in Warschau) war ein polnischer Politiker und Ministerpräsident. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Polish governments and their composition — Kingdom of Poland and Polish Lithuanian Commonwealth (966 1795)= *See list of kings of Poland for heads of state. In the late 18th century a first proto government in the modern sense was created in Poland; the Permanent Council.Cabinets of Duchy …   Wikipedia

  • Artur Śliwiński — Prime Minister of Poland 7th Prime Minister of the Second Republic of Poland In office 28 June 1922 – 7 July …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pok–Pon — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”