Antoninus Liberalis

Antoninus Liberalis war ein griechischer Schriftsteller und Mythograph im 2. Jahrhundert n. Chr., wahrscheinlich ein Freigelassener des Kaisers Antoninus Pius.

Das einzige von ihm erhaltene, uns überlieferte Werk ist seine aus 41 Verwandlungssagen bestehende Sammlung von Metamorphosen (μεταμορφώσεων συναγωγἠ), die ihr inhaltliches Material großteils aus älteren, nunmehr verlorenen Quellen (etwa Nikandros aus Kolophon und Boios) entlehnt. Durch diesen Brückenschlag ist sein Werk für die heutige Forschung ungemein wichtig.

Literatur

Werkausgaben
Kommentare und Übersetzungen
  • Francis Celoria: The Metamorphoses of Antoninus Liberalis: A Translation With Commentary. Routledge, London 1992, ISBN 0-415-06896-7 (Eingeschränkte Vorschau in der Google Buchsuche). Rezension von: K. Sara Myers, in: Bryn Mawr Classical Review 1994, online (englisch).
  • Griechische Sagen: Apollodoros, Parthenios, Antoninus Liberalis, Hyginus. Eingeleitet und neu übertragen von Ludwig Mader. Aus dem Nachlass herausgegeben und ergänzt von Liselotte Rüegg. Artemis-Verlag, Zürich [u.a.] 1963 (Die Bibliothek der alten Welt : Reihe Sammlungen und Anthologien).
  • Longus Hirtengeschichten, Parthenius des Nycäers Liebesgeschichten, Antoninus Liberalis Sammlung von Verwandlungen und Heliodor’s Aethiopische Geschichten. Übersetzt von Friedrich Jacobs. J. B. Metzler, Stuttgart 1838, online.
Sekundärliteratur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antoninus Liberalis — was an Ancient Greek grammarian who probably flourished between AD 100 and 300.His only surviving work is the Metamorphoses , ( Metamorphoseon Synagoge Μεταμορφώσεων Συναγωγή , literally Collection of Transformations ), a collection of forty one… …   Wikipedia

  • Antoninus Liberalis — est un grammairien et mythographe d expression grecque. Sa vie est entièrement inconnue : on ne connaît que son nom, cité dans le titre et la suscription de l unique manuscrit conservant son œuvre[1]. La tradition philologique[2] en fait un… …   Wikipédia en Français

  • ANTONINUS Liberalis — vide Liberalis …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Antoninus Liberalis — Antoninus Liberalis, griech. Grammatiker wahrscheinlich unter Antoninus Pius, hinterließ eine Sammlung Mythen, »Metamorphosen«, die insofern für uns Werth haben, als sie aus für uns verlorenen Schriftstellern zusammengetragen sind …   Herders Conversations-Lexikon

  • Antoninus Liberalis — Antoninus Liberalis, griech. Grammatiker des 2. Jahrh. n. Chr., Verfasser einer »Metamorphosen« betitelten Sammlung von 41 Verwandlungsmythen, meistens ältern Quellen entlehnt (hrsg. von Martini. Leipz. 1896) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liberalis — may refer to:* Antoninus Liberalis * Flavius Liberalis * Gaius Salvius Liberalis * Saint Liberalis …   Wikipedia

  • Liberalis — ist der Name folgender Personen: Antoninus Liberalis, ein griechischer Schriftsteller und Mythograph aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. Liberalis steht für: Liberalis Verlag, ein Schweizer Buchverlag Siehe auch: Für den aus dem Griechischen auch als… …   Deutsch Wikipedia

  • Antoninus (Vorname) — Antoninus ist ein lateinischer männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Antoninus ist eine Ableitung zu Antonius, dem Gentilname (Familienname) der Antonier. Er kommt im Römischen als Cognomen bzw. Agnomen (Beiname) auf, und zwar bei den… …   Deutsch Wikipedia

  • Antoninus — may refer to:*Antoninus Pius (86–161) or other Antonines, especially Marcus Aurelius *Caracalla (186–217) *Antoninus Liberalis, an ancient Greek grammarian who lived between the first and third centuries AD *Antoninus (philosopher), Neoplatonist… …   Wikipedia

  • LIBERALIS Antoninus — innotuit metamorphoseon collectaneis. Sed narrationes istae, ut philologo utiles, ita historicum nihil iuvant, nisi quatenus historia subest; ut fere in fabulis solet. Putabat vir magnus, Notis ad Suet. de claris Rhetoribus, hunc esse illum… …   Hofmann J. Lexicon universale

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”