Antonio Maria Abbatini

Antonio Maria Abbatini (* 26. Januar 1595 oder um 1600 in Città di Castello, Italien; † vermutlich im August 1679 (oder 1677) ebenda) war ein italienischer Kapellmeister und Komponist.

Er war ein Schüler von Giovanni Maria und Giovanni Bernardino Nanino. Von 1626 bis 1628 war Abbatini Maestro di cappella an der Lateranbasilika in Rom, seit 1628 an der Kirche Nome del Gesù. 1633 erhielt er den Titel eines Kapellmeisters der Stadt Orvieto. Von 1645 bis zum 5. Januar 1646 war er an der Basilika Santa Maria Maggiore in Rom angestellt, daraufhin ging er als Gesangslehrer nach Damaso. Im Mai 1649 wird er wieder als Kapellmeister an Santa Maria Maggiore genannt. Im Januar 1657 ging er an die Kathedrale in Loreto, wird aber 1672 wieder an Santa Maria Maggiore genannt, wo er bis 1677 blieb. In diesem Jahr zog er sich in seine Vaterstadt zurück, wo er noch im selben Jahr starb.

Er schuf Opern und kirchliche Chorwerke und gilt als einer der Hauptvertreter des hochbarocken Monumentalstils. Seine Kantate Il pianto die Rodomonte gilt als eine Vorform der Oper. Abbatini komponierte auch die erste Opera buffa. Neben seinen musikalischen Werken verfasste er mehrere Lehrbücher über Musik.

Werke

  • Dal male il bene („Aus Kummer wird Glück“), musikalische Komödie in drei Akten, zusammen mit Marco Marazzoli (2. Akt). Libretto von Giulio und Giacomo Rospigliosi, nach P. Calderon de la Barca. Uraufführung 16. Mai 1654 in Rom, Palazzo Barberini, zur Hochzeit von Matteo Barberini, Principe di Palestrina, mit Olimpia Giustiniani, Manuskript Bologna.
  • Ione, Oper in drei Akten. Libretto von Antonio Draghi. Rom 1666, Überlieferung bei Musikfreunden Wien.
  • La comica del cielo ò vero la Baltasara, musikalische Komödie in drei Akten. Libretto von Giulio Rospigliosi. Uraufführung 5. Januar 1668 in Rom, Palazzo Rospigliosi
  • Autogi, Bologna, Kat. 1, 188: 1 Codex mit 14 Abhandlungen musiktheoretischen Inhalts, geschrieben in den Jahren 1663-1668.
  • Missa sexdecim voc. concinenda nunc primum, Rom 1627
  • II Pianto di Eodomonte del . . . dato alle stampe da Pietro Ant. Ubaldoni, Orvieto 1633
  • Il 6. libro de sacre Canzoni a 2, 3, 4 e 5 voci, Rom 1653
  • Antifone a 12 Bassi, e 12 Tenori reali, 1661, Rom 1677
  • Inveni David, Offertorium a 4 voci, Manuskript, Bologna, Kat. 2, 380.
  • In che da il cercar, Canto per solo Tenore col Bc. in Autori romani di musica volgare, Manuskript, Bologna, Kat. 3, 197.
  • Dilatatae sunt, 2 voc. et Bc. ex 1649, in einer Sammlung von Winterfeld, Manuskript in Düben-Sammlung Uppsala
  • Amante dubbioro, a Sopr. c. Bc., 1662, Manuskript in Modena.
  • 1 Cantata per voce sola col B., als Manuskript in Modena
  • Dulcissima Virgo á 2 und Alma parens á 3 v., in Berretti: Scelta di Mot., 1643.
  • Honorem date Deo 3 v. und Bona Jesu 3 v. in Florido: Concentus sacras, 1643.
  • Congratulamini 2 v. und Admirabile 2 v. in Florido: Has alteras sacr. cant., 1645.
  • Linguae ardentes 2 v. in Florido 1650.
  • Dilatatae sunt á 2 in Geertsom: Scelta de Motetti, 1656.
  • Weitere Werke sind im Manuskript in den Kirchenarchiven von San Giovanni di Laterano, Santa Maria Maggiore und seinen anderen Wirkungsstätten überliefert

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio Maria Abbatini — Saltar a navegación, búsqueda Antonio Maria Abbatini (Città di Castello, 1597 Città di Castello, 1679) fue un compositor, teórico musical y maestro de capilla italiano. Contenido 1 Biografía 2 Obra …   Wikipedia Español

  • Antonio Maria Abbatini — (né le 26 janvier 1595 à Città di Castello, dans l actuelle province de Pérouse en Ombrie, alors dans les États pontificaux, et mort après le 15 mars 1679) est un compositeur italien, actif principalement à Rome. Sommaire 1… …   Wikipédia en Français

  • Antonio Maria Abbatini — (c. 1595 – January 1680) was an Italian composer, active mainly in Rome.Abbatini was born in Città di Castello. He served as maestro di cappella at the Basilica of St. John Lateran from 1626 to 1628, and thereafter successively at four other… …   Wikipedia

  • Abbatini — Antonio Maria Abbatini (* 26. Januar 1595 oder um 1600 in Città di Castello, Italien; † vermutlich im August 1679 (oder 1677) ebenda) war ein italienischer Kapellmeister und Komponist. Er war ein Schüler von Giovanni Maria und Giovanni Bernardo… …   Deutsch Wikipedia

  • Abbatini — is a surname. People with this surname include:* Antonio Maria Abbatini (died 1680), Italian composer * Guido Ubaldo Abbatini (1600 1656), Italian painter …   Wikipedia

  • Antonio Cesti — Escenografía para Il pomo d oro, ópera de Antonio Cesti compuesta en 1668. Antonio Cesti o Marc Antonio Cesti, con nombre de nacimiento Pietro Cesti, (bautizado el 5 de agosto de 1623 – 14 de octubre de 1669) fue un compositor de ópera italian …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Ab — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Komponisten/A — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Komponisten — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Citta di castello — Città di Castello …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”