Anuradhapura
Anuradhapura
Sri Mahabodhi, der älteste Baum, dessen Geschichte dokumentiert ist
Basisdaten
Staat: Sri LankaSri Lanka Sri Lanka
Provinz: Nördliche Zentralprovinz
Geografische Lage:
Höhe:
Fläche: 7,179 km²
Einwohner: 56.632[1]
Bevölkerungsdichte: 7889 Einwohner/km²
Postleitzahlen:
Telefonvorwahl:
Kfz-Kennzeichen:
Stadtgliederung:
Offizielle Website:
Politik
Bürgermeister
Ruvanvelisaya Dagoba in Anuradhapura

Anuradhapura (Sinhala: අනුරාධපුර; Tamil: அனுராதபுரம்) ist die Hauptstadt der Nördlichen Zentralprovinz von Sri Lanka. Sie war über tausend Jahre lang Zentrum verschiedener singhalesischer Königsdynastien.

In der Nähe Anuradhapuras liegt Mihintale, die Wiege des singhalesischen Theravada-Buddhismus. Das historische Anuradhapura, dessen Gründung um 400 v. Chr. angesetzt wird, ist auch heute noch Pilgerziel für viele Buddhisten ebenso wie eine bedeutende archäologische Ausgrabungsstätte. Die moderne Stadt Anuradhapura befindet sich einige Kilometer entfernt, da die Kontinuität nach dem Verlassen von 993 unterbrochen wurde.

Anuradhapura ist Sitz eines katholischen Bistums, dem von 1996 bis 2002 Bischof Oswald Gomis vorstand, der danach Erzbischof der Hauptstadt Colombo wurde.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Anuradhapura wurde im vierten Jahrhundert v. Chr. in der Umgebung des Sri Mahabodhi Baumes gegründet und war die erste Hauptstadt Sri Lankas. Im Jahre 100 n. Chr. war die Stadt die neuntgrößte der Welt (siehe Liste der größten Städte der Welt (historisch)). Anuradhapuram konnte dem Druck der Chola Dynastie nicht standhalten und fiel in deren Hände. Anaradhapura war politisches und religiöses Zentrum für 1300 Jahre, wurde nach der Invasion von 993 verlassen und blieb viele Jahre im Dschungel verborgen. Nach bedeutenden Ausgrabungen von Palästen, Klöstern und Monumenten ist es heute wieder ein wichtiges Zentrum in Sri Lanka.

Der erste Europäer, der Anuradhapura gesehen hat, war der britische Seefahrer Robert Knox: Auf der Flucht vor Rajasinha II., der ihn 19 ½ Jahre gefangen gehalten hatte, kam er 1679 an den Ort.

Sehenswürdigkeiten

Die bedeutendste Pilgerstätte Anuradhapuras ist der Sri Mahabodhi. Der Überlieferung nach wuchs diese Pappel-Feige aus einem Zweig jenes Baumes in Bodh Gaya (Nordindien), unter dem Siddhartha Gautama, der Buddha, die Erleuchtung erlangt haben soll. Im 3. Jahrhundert v. Chr. gelangte der Zweig im Zuge der buddhistischen Missionen König Ashokas nach Sri Lanka.

Daneben befinden sich in der Stadt und der umliegenden Region mehrere große Dagobas (Stupas), namentlich jene von Ruwanväliseya, Abhayagiri und von Thuparama.

Bevölkerung

Ethnische Zugehörigkeit Anzahl % der Gesamtbevölkerung
Singhalesen 51.775 91.42
Moors 3.825 6.75
Sri-Lanka-Tamilen 850 1.50
Indien-Tamilen 45 0.08
Andere (Malaien, Burgher, etc) 137 0.24
Gesamt 56.632 100

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anuradhapura — Saltar a navegación, búsqueda Ciudad santa de Anuradhapura1 …   Wikipedia Español

  • Anuradhapura — Anurâdhapura Ville sainte d Anuradhapura 1 Patrimoine mondial de l’UNESCO Grand temple Latitude Longitude …   Wikipédia en Français

  • Anuradhapura — Infobox Settlement official name = Anuradhapura other name = native name = nickname = settlement type = motto = imagesize = 300px image caption = Kuttam Pokuna flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank emblem = blank… …   Wikipedia

  • Anurâdhapura — Pour les articles homonymes, voir ADP. Ville sainte d Anuradhapura * …   Wikipédia en Français

  • Anuradhapura — /euh noor euh deuh poor euh, un oo rah deuh /, n. a city in N central Sri Lanka: ruins of ancient Buddhist temples. 30,000. * * * (с 3rd century BC–10th century AD) Sinhalese kingdom centred at Anuradhapura in Sri Lanka. Though plagued by… …   Universalium

  • Anuradhapura — Anuradhapụra,   Distrikthauptstadt in Sri Lanka, an der Bahnlinie Colombo Jaffna, 46 000 Einwohner; alte Hauptstadt des buddhistischen Reiches.   Stadtbild:   Die weitläufige Ruinenstätte (UNESCO Weltkulturerbe) ist heute wieder (nach… …   Universal-Lexikon

  • Anuradhapura — ► Distrito de Sri Lanka, en la región Norte Central; 10 724 km2 y 670 000 h. Capital, la ciudad homónima (35 981 h). * * * ( siglo III BC–s. X AD). Reino cingalés con sede en Anuradhapura, Sri Lanka. Aunque acosado por invasiones desde el sur de… …   Enciclopedia Universal

  • Anuradhapura — Original name in latin Anuradhapura Name in other language ACJ, Aneuradhapura, Anuradhapur, Anuradhapura, Anuradhapura Town, Anuradhapuraja, Anuradkhapura, Anurdhapuraja, Anurdhapura, Anurdhapura, Gorad Anuradkhapura, a nu la de pu lei, a nu la… …   Cities with a population over 1000 database

  • Anuradhapura — geographical name town N central Sri Lanka; an ancient capital of Ceylon population 37,000 …   New Collegiate Dictionary

  • Anuradhapura — A•nu•ra•dha•pu•ra [[t]əˈnʊər ə dəˈpʊər ə, ˌʌn ʊˈrɑ də [/t]] n. geg a city in N central Sri Lanka: ruins of ancient Buddhist temples. 30,000 …   From formal English to slang

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”