Magnetisches Moment
Physikalische Größe
Name Magnetisches Moment
Formelzeichen der Größe m, µ
Größen- und
Einheiten-
system
Einheit Dimension
SI A·m2 I·L2

Das magnetische Moment (auch magnetisches Dipolmoment) ist in der Physik ein Maß für die Stärke eines magnetischen Dipols und ist analog zum elektrischen Dipolmoment definiert. Es ist für eine allgemeine Stromdichteverteilung j (\vec{r}) gegeben durch:


\vec{m} = \frac{1}{2} \int \mathrm{d}^3r  \vec{r} \times \vec{\jmath}(\vec{r})

Für Teilchen mit Spin \vec s beträgt das magnetische Dipolmoment


\vec{m} = \gamma \cdot \vec{s},

wobei γ gyromagnetisches Verhältnis genannt wird. Die Einheit des magnetischen Moments lautet im SI-System A·m2. Multipliziert mit der Permeabilität lautet die Einheit T·m3.

Inhaltsverzeichnis

Beispiele

Ebene Leiterschleife

Für eine geschlossene Leiterschleife gilt \vec{\jmath}(\vec{r}) \; \mathrm{d}^3r = I \; \mathrm{d}\vec{r}. Dabei bezeichnet \vec{\jmath}(\vec{r}) die Stromdichte am Ort \vec{r}, I die Stromstärke durch die Leiterschleife, \int \mathrm{d}^3r ein Volumenintergral und \int \mathrm{d}\vec{r} ein Wegintegral entlang der Leiterschleife. Damit folgt für das magnetische Dipolmoment:

\vec{m} = \frac{I}{2} \int_C (\vec{r} \times \mathrm{d}\vec{r}) = I\cdot \vec{A} = IA \vec{e}.

Dabei ist A die Querschnittsfläche und I die Stromstärke.

Stromdurchflossene lange Spule

Das magnetische Moment einer stromdurchflossenen Spule ist das Produkt aus Windungszahl n, Stromstärke I und Fläche A


\vec{m}=n\;I\;\vec{A}.

Die Kenntnis des magnetischen Moments eines magnetischen Dipols erlaubt die Berechnung des auf ihn in einem externen Magnetfeld wirkenden Drehmoments \vec{M} als Kreuzprodukt mit der magnetischen Flussdichte \vec{B}


\vec{M}=\vec{m} \times \vec{B}.

Dadurch kann zum Beispiel das Drehmoment eines Elektromotors berechnet werden.

Siehe auch: magnetischer Verkettungsfluss

Das magnetische Moment von Teilchen und Kernen

Teilchen und Atomkerne mit einem Spin \vec{s} besitzen ein magnetisches Moment, das oft mit \vec{\mu} bezeichnet wird. Für ein Teilchen mit der Ladung q und Masse m besteht folgender Zusammenhang zwischen magnetischem Moment und Spin:

\vec{\mu} = g \, \frac{q}{2\,m} \vec{s} .

Dabei ist g der Landé-Faktor, q die Ladung und m die Masse des Teilchens. \tfrac{e\,\hbar}{2\,m_e} = \mu_{\mathrm{B}} wird auch das Bohrsche Magneton genannt. In der letzten Formel wurde nicht das SI-Einheitensystem verwendet, sondern das in diesem Gebiet der Physik gebräuchlichere Gaußsche Einheitensystem (siehe auch elektromagnetische Einheiten).

Für Atomkerne fasst man die Faktoren vor dem Spin zum gyromagnetischen Verhältnis (auch magnetogyrisches Verhältnis genannt) zusammen. Diese Bezeichnung ist besonders in der NMR-Spektroskopie gebräuchlich. Das gyromagnetische Verhältnis ist eine charakteristische Konstante jeder Atomsorte.

\gamma = \frac{g \, \mu_{\mathrm{K}}}{\hbar} .

μK ist hierbei das Kernmagneton. Es ist zu unterscheiden vom Magneton des Protons μp = 2,79μN = 2,79μK. N steht hier für Nukleon und deutet schon an, dass Kernmagnetons gerne in Einheiten von μN angegeben werden.

Nach der Dirac-Theorie ist der g-Faktor des Elektrons exakt 2, quantenelektrodynamisch ergibt sich ein Wert von etwa 2,0023. Durch eine präzise Messung kann so die Quantenelektrodynamik kontrolliert werden, die Messungen sind mit den Vorhersagen der Quantenelektrodynamik in hervorragender Übereinstimmung.

Auch das äußerlich neutrale Neutron hat ein von Null verschiedenes magnetisches Moment. Dies weist darauf hin, dass das Neutron kein „elementares“ Teilchen, sondern zusammengesetzt ist.

Magnetisches Feld eines magnetischen Dipols

Ein magnetischer Dipol \vec{m} am Koordinatenursprung führt am Ort \vec{r} zu einer magnetischen Flussdichte

\vec{B}(\vec{r})\,=\,\frac{\mu_0}{4 \pi}\,\frac{3\vec{r}(\vec{m}\cdot\vec{r}) - \vec{m}r^2}{r^5} .

Sowohl Rotation als auch Divergenz dieses Feldes verschwinden. Das zugehörige Vektorpotential ergibt sich zu

\vec{A}(\vec{r})\,=\,\frac{\mu_0}{4 \pi}\,\frac{\vec{m}\times\vec{r}}{r^3} ,

wobei \vec{B}=\nabla\times\vec{A} ist.

Literatur

  • John David Jackson: Klassische Elektrodynamik. Anhang über Einheiten und Dimensionen. 4. Auflage. De Gruyter, Berlin 2006, ISBN 3-11-018970-4.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Magnetisches Moment — Magnetisches Moment, s. Elektrische Maßeinheiten, S. 641, und Magnetische Kraft, S. 88 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Magnetisches Moment — Magnetisches Moment, das Produkt aus der magnetischen Stärke der Pole und ihrem Abstand …   Kleines Konversations-Lexikon

  • magnetisches Moment — ma|g|ne|ti|sches Di|pol|mo|ment, ma|g|ne|ti|sches Mo|mẹnt: ↑ Dipolmoment (2). * * * magnetisches Momẹnt,   das magnetische Dipolmoment eines Magneten, definiert durch das in einem homogenen Magnetfeld im Vakuum auf den Magneten wirkende… …   Universal-Lexikon

  • magnetisches Moment — elektromagnetinis momentas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Vektorinis dydis, kurio vektorinė sandauga su vienalyčio magnetinio srauto tankiu yra lygi sukimo momentui: m · B = T; čia m – magnetinio momento vektorius, B… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • magnetisches Moment — magnetinis momentas statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Vektorinis dydis, apibūdinantis uždaros elektros srovės, elementariųjų dalelių, atomų, molekulių, makroskopinių kūnų magnetines savybes. atitikmenys: angl. magnetic… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • magnetisches Moment — magnetinis momentas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. magnetic moment vok. magnetisches Moment, n rus. магнитный момент, m pranc. moment magnétique, m …   Fizikos terminų žodynas

  • magnetisches Moment des Kerns — magnetinis branduolio momentas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. nuclear magnetic moment vok. magnetisches Kernmoment, n; magnetisches Moment des Kerns, n rus. ядерный магнитный момент, m pranc. moment magnétique du noyau, m …   Fizikos terminų žodynas

  • magnetisches Moment der Volumeneinheit — magnetinio momento tankis statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. intensity of magnetization; magnetic moment density; magnetic moment per unit volume vok. Dichte des magnetischen Momentes, f; magnetisches Moment der Volumeneinheit, n rus.… …   Fizikos terminų žodynas

  • magnetisches Moment des Protons — protono magnetinis momentas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. proton magnetic moment vok. magnetisches Moment des Protons, n rus. магнитный момент протона, m pranc. moment magnétique du proton, m; moment magnétique protonique, m …   Fizikos terminų žodynas

  • magnetisches Moment des Neutrons — neutrono magnetinis momentas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. neutron magnetic moment vok. magnetisches Moment des Neutrons, n rus. магнитный момент нейтрона, m pranc. moment magnétique du neutron, m …   Fizikos terminų žodynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”