Apostolisches Gesangbuch

Inhaltsverzeichnis

Apostolisches Gesangbuch (NAK)

Das Apostolische Gesangbuch nebst einer kurzen Anleitung für den Gottesdienst war das erste Gesangbuch der Neuapostolischen Kirche. Vorgänger mit gesangbuchähnlichen Elementen waren

  • "Die Liturgie - Andachtsbuch zum Gebrauch bei allen Gottesdiensten der christlichen Kirche", 1864, hrsg. von Louis Stechmann, Hamburg
  • "Die Liturgie - Andachtsbuch zum Gebrauch bei allen Gottesdiensten der apostolischen Gemeinschaft", o.J., hrsg. von Friedrich Wachmann, Hamburg

Herausgeber des Apostolischen Gesangbuches war Wilhelm Sebastian, Wolfenbüttel.

Geschichte

Das Apostolische Gesangbuch erschien 1889. Es wurde bis 1905 nachgedruckt und 1910 durch die erste Ausgabe des Neuapostolischen Gesangbuchs abgelöst. Zunächst waren in diesem Buch noch keine Notensätze enthalten, es handelte sich um eine reine Textausgabe. 1900 erschien die erste vierstimmige Chorsatzausgabe. Diese wurde bis 1906 verlegt.

Inhalt

Das Apostolische Gesangbuch enthielt zur Zeit der Erstausgabe 390 Lieder, die später durch Anhänge ergänzt wurden. Die letzte Auflage von 1906 enthielt 521 Stücke. Etwa 170 wurden aus dem Grundbestand des evangelischen Gesangbuchs übernommen. Auch eine Reihe von Erweckungsliedern wurde aufgenommen. Außerdem enthielt die Textausgabe des Apostolischen Gesangbuches Hinweise zur Liturgie und Gebetstexte. Die Chorsatzausgabe enthielt zusätzlich einen Choral, der nicht für den Gemeindegesang gedacht war, sie beinhaltete also zuletzt 522 Lieder.

Apostolisches Gesangbuch (VAG)

Als Apostolisches Gesangbuch wurde auch das 1959 herausgegebene Gesangbuch der deutschen Apostolischen Gemeinschaft und der schweizerischen Vereinigung Apostolischer Christen bezeichnet. Diese Kirchen sind 1955 aus der Neuapostolischen Kirche hervorgegangen und haben die meisten Lieder von dort übernommen. Eine Gemeindeausgabe ohne Noten erschien 1959, die vierstimmige Notenausgabe 1966. Das Gesangbuch umfasste 612 Lieder, die in die Rubriken Gottesdienst, Sakramente, Segenshandlungen, das christliche Kirchenjahr und zu besonderen Gelegenheiten gegliedert waren. Es wurde herausgegeben von der Vereinigung der Apostel der Apostolischen Gemeinden. Seit 2005 ist es ersetzt durch ein neues Gesangbuch mit dem Titel Singt dem Herrn.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gesangbuch — Ein Gesangbuch ist eine Sammlung von Liedern, die dem gemeinsamen Singen dient. Im Unterschied zum Liederbuch ist ein Gesangbuch stets einer definierten Gruppe zugeordnet, zumeist im religiösen oder kirchlichen Bereich. Inhaltsverzeichnis 1 Arten …   Deutsch Wikipedia

  • Gesangbuchgeschichte — Ein Gesangbuch ist eine Sammlung von Liedern, die dem gemeinsamen Singen dient. Inhaltsverzeichnis 1 Arten des Gesangbuchs 2 Christliche Gesangbücher, geschichtliche Entwicklung 2.1 Mittelalter 2.2 Vorreformation und Reformationszeit …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchengesangbuch — Ein Gesangbuch ist eine Sammlung von Liedern, die dem gemeinsamen Singen dient. Inhaltsverzeichnis 1 Arten des Gesangbuchs 2 Christliche Gesangbücher, geschichtliche Entwicklung 2.1 Mittelalter 2.2 Vorreformation und Reformationszeit …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Kirchenmusik — Kirchenmusik als musikalischer Funktionsbegriff ist die zur Aufführung im kirchlichen Gottesdienst bestimmte Musik. Textgebundene Kirchenmusik, z. B. Chormusik für den Gottesdienst, basiert fast ausschließlich auf geistlichen Texten. Zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Onward, Christian Soldiers — Vorwärts, Christi Streiter (engl.: Onward, Christian Soldiers ) ist ein Kirchenlied aus dem 19. Jahrhundert englischen Ursprungs. Der Text wurde geschrieben von Sabine Baring Gould und die Musik von Arthur Sullivan im Jahre 1871. Sullivan nannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Onward Christian Soldiers — Vorwärts, Christi Streiter (engl.: Onward, Christian Soldiers ) ist ein Kirchenlied aus dem 19. Jahrhundert englischen Ursprungs. Der Text wurde geschrieben von Sabine Baring Gould und die Musik von Arthur Sullivan im Jahre 1871. Sullivan nannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kirchenliedern — Dies ist eine Liste von Kirchenliedern in alphabetischer Reihenfolge mit Verweisen zu den Komponisten (K) und den Dichtern (D). Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Gesätz — Rosenkranz Ein Rosenkranz ist eine Perlenschnur, die als Zählkette für das vielgliedrige Rosenkranzgebet dient. Sie kann aber auch die Bezeichnung für das Rosenkranzgebet selbst sein. Inhaltsverzeichnis 1 Verschiedene Formen des Rosenkranzes 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Gregorianischer Choral — Unter dem Gregorianischen Choral versteht man den einstimmigen, unbegleiteten, liturgischen Gesang der Römisch katholischen Kirche in lateinischer Sprache. Als gesungenes Wort Gottes ist er ein wesentlicher Bestandteil der liturgischen Handlung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rosenkranz — Ein Rosenkranz ist eine Zähl oder Gebetskette, die für das Rosenkranzgebet verwendet wird. Es kann aber auch die Bezeichnung für das Rosenkranzgebet selbst sein. In seiner häufigsten Form wird eine regelmäßige Abfolge von drei Gebeten – das Vater …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”