Aprobarbital
Strukturformel
Struktur von Aprobarbital
Allgemeines
Freiname Aprobarbital
Andere Namen
  • 5-Allyl-5-isopropylbarbitursäure
  • Latein: Aprobarbitalum
Summenformel C10H14N2O3
CAS-Nummer 77-02-1
PubChem 6464
ATC-Code

N05CA05

Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse

Barbiturate, Hypnotika, Sedativa

Verschreibungspflichtig: BtMG
Eigenschaften
Molare Masse 210,23 g·mol−1
Schmelzpunkt

140–141,5 °C [1]

Sicherheitshinweise
Bitte beachten Sie die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
Keine Einstufung verfügbar
R- und S-Sätze R: siehe oben
S: siehe oben
LD50

200 mg·kg−1 (Maus i.p.) [1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Aprobarbital ist ein Arzneistoff, genauer ein Barbiturat. Chemisch betrachtet ist es ein Barbitursäure-Derivat. Es wurde von Ernst Preiswerk in den 1920er-Jahren erstmals synthetisiert. Es hat sedative, hypnotische und antikonvulsive Wirkungen und wurde vor allem zur Behandlung von Schlafstörungen verwendet. Es ist heute durch andere Barbiturate verdrängt, in Deutschland sind keine Präparate auf der Basis von Aprobarbital mehr zugelassen.

Rechtsstatus

Aprobarbital ist in der Bundesrepublik Deutschland aufgrund seiner Aufführung in der Anlage 3 BtMG ein verkehrsfähiges und verschreibungsfähiges Betäubungsmittel. Der Umgang ohne Erlaubnis oder Verschreibung ist grundsätzlich strafbar. Weitere Informationen sind im Hauptartikel Betäubungsmittelrecht in Deutschland zu finden.

International fällt Aprobarbital unter die Konvention über psychotrope Substanzen.

Einzelnachweise

  1. a b Thieme Chemistry (Hrsg.): RÖMPP Online - Version 3.1. Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart 2008.
  2. In Bezug auf ihre Gefährlichkeit wurde die Substanz von der EU noch nicht eingestuft, eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aprobarbital — Barbitúrico de acción intermedia que se utiliza como sedante hipnótico para lograr la sedación y la inducción del sueño a corto plazo. Diccionario Mosby Medicina, Enfermería y Ciencias de la Salud, Ediciones Hancourt, S.A. 1999 …   Diccionario médico

  • Aprobarbital — drugbox IUPAC name = 5 propan 2 yl 5 prop 2 enyl 1,3 diazinane 2,4,6 trione synonyms = Aprobarbital, Oramon, Allylpropymal, Alurate, 5 Isopropyl 5 allylbarbituric acid width = 120 CAS number = 77 02 1 ATC prefix = N05 ATC suffix = CA05 PubChem =… …   Wikipedia

  • aprobarbital — ap·ro·bar·bi·tal (ap″ro bahrґbĭ təl) an intermediate acting barbiturate, used as a sedative and hypnotic; administered orally. Abuse of this drug may lead to dependence …   Medical dictionary

  • Sodium thiopental — Systematic (IUPAC) name …   Wikipedia

  • Propofol — Systematic (IUPAC) name 2,6 diisopropylphenol …   Wikipedia

  • Phenobarbital — Systematic (IUPAC) name 5 ethyl 5 phenylpyrimidine …   Wikipedia

  • Secobarbital — Systematic (IUPAC) name 5 [(2R) pentan 2 yl] 5 prop 2 enyl 1,3 diazinane 2,4,6 trione Clinical data Trade names …   Wikipedia

  • Pentobarbital — Systematic (IUPAC) name 5 Ethyl 5 (1 methylbutyl) 2,4,6(1H,3H,5H) pyrimidinetrione Clinical data AHFS/ …   Wikipedia

  • Barbital — Systematic (IUPAC) name 5,5 diethylpyrimidine 2,4,6(1H,3H,5H) trione Clinical data MedlinePlus …   Wikipedia

  • Methohexital — Systematic (IUPAC) name 5 hex 3 yn 2 yl 1 methyl 5 prop 2 enyl 1, 3 diazinane 2,4,6 trione Clinical data AHFS/Drugs.com …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”