Argininosuccinat
Strukturformel
Strukturformel von L-Argininosuccinat
Allgemeines
Name Argininosuccinat
Summenformel C10H18N4O6
CAS-Nummer
  • 2387-71-5
  • 918149-29-8 (Dinatriumsalz)
PubChem 16950
Eigenschaften
Molare Masse 276,3 g·mol−1
Sicherheitshinweise
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1]

Dinatriumsalz

keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze
S: keine S-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Argininosuccinat ist eine nicht-proteinogene Aminosäure. Das L-Isomer ist ein Zwischenprodukt im Harnstoffzyklus und entsteht dort aus Citrullin und Aspartat katalysiert durch die Argininosuccinat-Synthetase unter Verbrauch von ATP. Im weiteren Verlauf des Zyklus wird Argininosuccinat durch die Argininosuccinat-Lyase zu Fumarat und Arginin abgebaut.

Einzelnachweise

  1. Datenblatt Argininosuccinic acid disodium salt hydrate bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 13. Mai 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Argininosuccinat-Lyase — Vorhandene Strukturdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Argininosuccinat-Synthase — Vorhandene Strukturdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Argininosuccinat-Synthetase-Mangel — Klassifikation nach ICD 10 E72.2 Störungen des Harnstoffzyklus E72.4 Störungen des Ornithinstoffwechsels (Ornithinämie) …   Deutsch Wikipedia

  • Harnstoffzyklus — Der Harnstoffzyklus (auch Ornithin oder Krebs Henseleit Zyklus) ist eine biochemische Kaskade bei Säugetieren, die stickstoffhaltige Abbauprodukte, vor allem Ammonium, zu Harnstoff umwandelt, der dann über die Niere ausgeschieden wird. Bei Vögeln …   Deutsch Wikipedia

  • Argininbernsteinsäure — Strukturformel Allgemeines Name Argininosuccinat Summenformel …   Deutsch Wikipedia

  • Argininsuccinat-Lyase-Mangel — Schema des Harnstoffzyklus: 1 Citrullin 2 Argininbernsteinsäure 3 Arginin 4 Ornithin 5 Carbamoylphosphat 6 Asparaginsäure 7 Fumarsäure 8 Wasser …   Deutsch Wikipedia

  • Krebs-Henseleit-Zyklus — Schema des Harnstoffzyklus: 1 Citrullin 2 Argininbernsteinsäure 3 Arginin 4 Ornithin 5 Carbamoylphosphat 6 Asparaginsäure 7 Fumarsäure 8 Wasser …   Deutsch Wikipedia

  • Krebs Henseleit — Schema des Harnstoffzyklus: 1 Citrullin 2 Argininbernsteinsäure 3 Arginin 4 Ornithin 5 Carbamoylphosphat 6 Asparaginsäure 7 Fumarsäure 8 Wasser …   Deutsch Wikipedia

  • Krebs Henseleit Zyklus — Schema des Harnstoffzyklus: 1 Citrullin 2 Argininbernsteinsäure 3 Arginin 4 Ornithin 5 Carbamoylphosphat 6 Asparaginsäure 7 Fumarsäure 8 Wasser …   Deutsch Wikipedia

  • Orn — Strukturformel Allgemeines Name L (+) Ornithin Andere Namen (S) (+) Ornithin (S …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”