Arnold Dehnen

Arnold Dehnen (* 1. September 1882 in Duisburg-Meiderich; † 26. August 1969) war ein deutscher Politiker (DNVP, CDU).

Ausbildung und Beruf

Dehnen besuchte die Volksschule und absolvierte im Anschluss eine Tischlerlehre, die er 1896 beendete. Im Jahr 1905 eröffnete er eine eigene Tischlerei und im Jahr 1908 absolvierte er die Meisterprüfung. Von 1907 bis 1933 war er Vorstandsmitglied der Tischlerinnung und der Kreishandgewerkschaft in Duisburg.

Politik

Dehnen war von 1907 bis 1933 Mitglied mehrerer deutschnationaler Parteien und gehörte für diese von 1924 bis 1933 dem Stadtrat in Duisburg an. Von 1912 bis 1933 war er, wie auch ab 1945 wieder, Vorsitzender des Haus- und Grundbesitzervereins in Duisburg-Meiderich. Er trat nach Ende des Zweiten Weltkriegs der CDU bei und wurde ab 1945 deren Bezirksvorsteher im Duisburger Stadtteil Meiderich. Ab 1946 war er Ratsherr der Stadt Duisburg. Bei der Landtagswahl 1947 zum Landtag von Nordrhein-Westfalen, wurde er im Wahlkreis 072 Duisburg-Meiderich direkt gewählt. Er gehörte dem Landtag nur in dieser Wahlperiode vom 20. April 1947 bis zum 17. Juni 1950 an.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dehnen — bezeichnet: die Tätigkeit in den Übungen und Methoden der Dehngymnastik. das Dehnen von Piercings Dehnen ist der Name folgender Personen: Arnold Dehnen (1882 1969), deutscher Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 1. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Wahlperiode vom 20. April 1947 bis zum 17. Juni 1950 Zusammensetzung Der Landtag setzt sich nach der Wahl vom 20. April 1947 wie folgt zusammen: Fraktion Sitze CDU 92 SPD 64 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Def–Dek — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Duisburger Persönlichkeiten — Die folgende Liste beschäftigt sich mit den Persönlichkeiten der Stadt Duisburg. Inhaltsverzeichnis 1 In Duisburg geborene Persönlichkeiten 1.1 13. bis 18. Jahrhundert 1.2 19. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Meiderich — Ober , Mittel , Untermeiderich Stadtteil von Duisburg …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Duisburg IV — Wahlkreis 63: Duisburg IV Staat Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen Region Düsseldorf Wahlkreisnummer 63 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Nordrhein-Westfalen (1. Wahlperiode) — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Wahlperiode vom 20. April 1947 bis zum 17. Juni 1950. Zusammensetzung Sitzverteilung im Landtag nach der Wahl 1947 Der Landtag setzt sich nach der Wahl vom 20. April 1947 wie folgt… …   Deutsch Wikipedia

  • Little Richard — auf dem Forty Acres Festival der Universität Texas 2007 Little Richard (* 5. Dezember 1932 als Richard Wayne Penniman in Macon, Georgia) ist ein amerikanischer Rock ’n’ Roll Sänger, Pianist, Songwriter und Schauspieler. Der afroamerikanische… …   Deutsch Wikipedia

  • Erkelenz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Morphen — Morphing ist ein computergenerierter Spezialeffekt bei Ton oder Bildaufzeichnungen. Beim Morphing werden zwischen zwei Einzelbildern bzw. zwei Klängen Zwischenübergänge berechnet. Morphing mit einem Zwischenschritt, George W. Bush zu Arnold… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”