Gesta Romanorum


Gesta Romanorum

Gesta Romanorum (lat., »die Taten der Römer«, auch Gesta oder Historiae moralisatae, »moralisierende Geschichten«), Titel einer gegen Ende des Mittelalters vielverbreiteten Sammlung von kurzen Anekdoten, Sagen, Legenden und Märchen in lateinischer Sprache. Ihren Kern bilden Erzählungen aus der römischen Geschichte oder Stücke aus römischen Schriftstellern, an die sich moralisierende und religiös-mystische Erklärungen schließen; doch haben sich an diesen Grundstock mancherlei Stücke andern Ursprungs angesetzt. Entstanden sind die G. in ihrer ersten Gestalt wahrscheinlich in England zu Ende des 13. oder zu Anfang des 14. Jahrh.; ihr Verfasser, für den einige den Petrus Berchorius, Benediktinerprior zu Paris (gest. 1362), andre ebenso grundlos einen gewissen Helinandus hielten, ist nicht zu ermitteln. Eine außerordentlich große Anzahl von Handschriften der G. hat sich erhalten; schon früh wurde das Werk ins Englische, Deutsche (zuerst gedruckt Augsb. 1489) und andre Sprachen übersetzt. Die älteste (Innsbrucker) Handschrift, vom Jahre 1342, umfaßt 220, der älteste Druck, der um 1472 erschien, nur 151 Kapitel; noch in den 70er Jahren des 15. Jahrh. erschien eine andre Ausgabe von 181 Nummern, die dann unzählige Male nachgedruckt worden ist. Viele dieser Erzählungen sind von spätern Erzählern, wie namentlich Hans Sachs, Burkard Waldis etc., benutzt worden, bis sie mit dem 17. Jahrh. allmählich in Vergessenheit gerieten. Den ältesten (Innsbrucker) Text veröffentlichte W. Dick (Erlang. u. Leipz. 1890); Ausgaben des Vulgärtextes in 181 Kapiteln besorgten A. Keller (Stuttg. 1842, Bd. 1), der auch aus einem Münchener Kodex eine ältere deutsche Übersetzung (Quedlinb. 1841) herausgab, und Österley (Berl. 1872), mit einer sehr gründlichen Einleitung. Die erste vollständige neuhochdeutsche Übersetzung lieferte Grässe (Dresd. u. Leipz. 1842, 2 Bde.). Wichtig ist auch die Ausgabe zweier altenglischen Texte, die Sir Frederick Madden 1838 für den Roxburgh Club veranstaltete, sowie die von Herrtage für die Early English Text Society 1879 besorgte Ausgabe.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gesta Romanorum — • A medieval collection of anecdotes, to which moral reflections are attached Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Gesta Romanorum     Gesta Romanorum      …   Catholic encyclopedia

  • Gesta Romanorum — a Latin collection of anecdotes and tales, was probably compiled about the end of the 13th century or the beginning of the 14th. It still possesses a two fold literary interest, first as one of the most popular books of the time, and secondly as …   Wikipedia

  • Gesta Romanorum — («Деяния Римские») знаменитый средневековый сборник поучительных рассказов, изложенных латинской прозой; составлен в XIV в. неизвестным автором или авторами; пользовался огромной популярностью и неоднократно пересказывался и на народных яз.… …   Литературная энциклопедия

  • Gesta Romanorum — [jes′tə rō΄mə nôr′əm] n. 〚ML, doings of the Romans〛 a 14th cent. European collection of tales in Latin, used as a source of plots by Chaucer, Shakespeare, etc. * * * (Latin; Deeds of the Romans ) Latin collection of anecdotes and tales, probably… …   Universalium

  • Gesta Romanorum — (lat., die Thaten der Römer), lateinisches Märchen u. Legendenbuch des christlichen Mittelalters, enthaltend Erzählungen aus der Geschichte od. der Zeit der römischen Kaiser, in naivem, frommem Tone, wahrscheinlich im 12. od. 13. Jahrh. verfaßt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gesta Romanorum — Gesta Romanorum, heißen Sammlungen u. Bearbeitungen von Legenden, Sagen, Novellen, Fabeln, Anekdoten u. Parabeln, wie dieselben in der laut Lachmann um 1160 entstandenen Kaiserchronik u. in den 7 weisen Meistern vorkommen. Sie hängen mit den Acta …   Herders Conversations-Lexikon

  • Gesta Romanorum — [jes′tə rō΄mə nôr′əm] n. [ML, doings of the Romans] a 14th cent. European collection of tales in Latin, used as a source of plots by Chaucer, Shakespeare, etc …   English World dictionary

  • Gesta Romanorum — Lateinischer Druck der Gesta Romanorum: Inkunabel, gedruckt in Straßburg von Martin Schott, ca. 1486 (GW 10894);[1]Incipit Die Gesta Romanorum (deutsch: Die Taten der Römer) sind eine spätmittelalterliche Exempelsammlung, die seit der ersten… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesta Romanorum — Gẹsta Romanorum   [lateinisch »Taten der Römer«], eine anonyme, um 1300 in England oder Süddeutschland entstandene Sammlung von etwa 220 mittellateinische Kurzerzählungen, oft mit römischem Namen eingeleitet und stets mit moralischer Auslegung… …   Universal-Lexikon

  • Gesta Romanorum — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.