Gewerbevereine


Gewerbevereine

Gewerbevereine, freie gewerbliche Vereinigungen mit dem Hauptzweck, das Gewerbewesen oder, wie bei den Kunstgewerbevereinen, bestimmte Zweige desselben im Vereinsbezirk zu fördern und zu heben. Die Mehrheit ihrer Mitglieder wird gebildet aus Vertretern des gewerblichen Mittelstandes; außerdem zählen zu ihren Mitgliedern viele Fachmänner auf dem Gebiete des gewerblichen Unterrichtswesens, ferner Ingenieure, Architekten und Leiter industrieller Betriebe als Freunde und Förderer des Handwerks und Gewerbes. Tätigkeit und Organisation der bestehenden G., von denen einige durch Staat und Gemeinde unterstützt werden, sind sehr verschieden. Sie beschränken sich z. T. darauf, durch Vorträge, Besprechungen, Bibliothek, Unterricht belehrend, anregend, erziehend auf ihre Mitglieder einzuwirken; einige G. stecken sich auch weitere Ziele, indem sie es sich namentlich zur Aufgabe machen, für einen guten Zustand des Lehrlingswesens (s.d.), Arbeitsvermittelung, für ein gutes Verhältnis von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, für Förderung auch der Interessen der letztern und für Hebung und Erhaltung des Kleingewerbes zu sorgen, örtliche Ausstellungen zu veranstalten, Genossenschaften, insbes. Vorschußvereine zu gründen, Gutachten und Berichte über gewerbliche Fragen an die Regierung zu erstatten etc. Die Wirksamkeit dieser Vereine kann erheblich gesteigert werden durch die Vereinigung der Ortsvereine zu Gauvereinen und zu Landes- (bez. Provinzial-) Verbänden oder Vereinen mit ständigem Präsidium und Generalsekretariat sowie durch regelmäßige Wanderversammlungen der so zentralisierten Vereine zur Erörterung allgemeiner gewerblicher Fragen und Interessen. Solcher Vereine gibt es in Deutschland über 950, davon der größere Teil in Süddeutschland. Eine hervorragende Stellung nehmen die G. in Baden ein; die meisten sind zu Gaugewerbeverbänden und diese wieder zu einem Landesgewerbeverband vereinigt. Dieser lehnt sich an die staatliche Landesgewerbehalle und deren Ausschuß an. Die Regierung zieht Vertreter der G. zur Mitberatung gewerblicher Fragen des Landes und auch des gewerblichen Teiles des Staatsetats heran, doch sollen die G. grundsätzlich ihre volle Selbständigkeit wahren. Auch in Hessen sind seit 1837 die Ortsvereine zu einem Landesgewerbeverein verbunden; der an der Spitze desselben stehende Generalsekretär ist ein staatlicher Beamter. In Württemberg stehen die G. unter dem Einfluß der 1848 errichteten Zentralstelle für Gewerbe und Handel. In Bauern, wo schon Anfang des 19. Jahrh. G. errichtet wurden, ist das Gewerbevereinswesen nicht zentralisiert. Dagegen besteht in Sachsen ein Gesamtverband sächsischer G.; ebenso in Sachsen-Weimar. Für ganz Preußen liegt eine Statistik nicht vor. 1891 wurde in Köln ein Verband deutscher G. gegründet mit dem Zweck, ein festes Zusammenwirken der deutschen G. zur gegenseitigen Förderung ihrer Aufgaben und zur Vertretung gemeinsamer Interessen herbeizuführen. Diesem Verbande deutscher G. gehören an 1903: der Verband

Tabelle

Von österreichischen Gewerbevereinen ist insbes. der 1840 gegründete niederösterreichische mit seiner ausgedehnten Wirksamkeit hervorzuheben (vgl. dessen Festschrift: »Fünfzig Jahre gewerblicher Bestrebungen«, Wien 1890). Mehrere dieser Vereine und Verbände geben Zeitschriften heraus: »Hannoversches Gewerbeblatt«, »Gewerbeblatt für das Großherzogtum Hessen«, »Gewerbeblatt für die Provinzen Ost- und Westpreußen«, »Schlesisches Gewerbeblatt«, »Gewerbeblatt aus Württemberg«, »Gewerbeschau« (Sächsische Gewerbezeitung, Zittau), »Badische Gewerbezeitung« u. a.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gewerbevereine — Gewerbevereine, s.u. Gewerbe …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gewerbevereine — Gewerbevereine, freie Vereinigungen von Gewerbtreibenden eines Ortes zur gemeinsamen Beratung und Förderung der gewerblichen Interessen; bilden eine zweckmäßige Ergänzung der amtlichen Gewerbekammern (s.d.), seit 1891 in dem Verband deutscher G.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gewerbeverein — Ein Gewerbeverein ist ein Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, wirtschaftliche und politische Interessen seiner Mitglieder zu fördern. Wesentlicher Unterschied zu Innungen ist, dass Gewerbevereine meistens geographisch organisiert sind und… …   Deutsch Wikipedia

  • Gewerbe [1] — Gewerbe, 1) jedes Geschäft, wodurch derjenige, welcher dasselbe betreibt, seinen Unterhalt erwerben will; 2) im engeren Sinne so v.w. Handwerk. G. im engern Sinne werden betrieben von Einzelnen od. ganzen Genossenschaften, die mit bestimmten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • BDS Bayern — Der Bund der Selbständigen Gewerbeverband Bayern e.V. (BDS Bayern) ist ein Interessenverband des selbständigen Mittelstandes in Bayern. Er hat seinen Sitz in München. Er bezeichnet sich als parteineutral, branchenübergreifend und unabhängig. Ziel …   Deutsch Wikipedia

  • Bund der Selbständigen - Gewerbeverband Bayern e.V. — Der Bund der Selbständigen Gewerbeverband Bayern e.V. (BDS Bayern) ist ein Interessenverband des selbständigen Mittelstandes in Bayern. Er hat seinen Sitz in München. Er bezeichnet sich als parteineutral, branchenübergreifend und unabhängig. Ziel …   Deutsch Wikipedia

  • Wörth (Rhein) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wörth am Rhein — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bund der Selbständigen/Deutscher Gewerbeverband Sachsen — Der Bund der Selbständigen/Deutscher Gewerbeverband (BDS) Sachsen ist ein branchenübergreifender Zusammenschluss von Selbstständigen, Gewerbetreibenden und Freiberuflern in Sachsen mit Sitz in Dresden. Er repräsentiert nach eigenen Angaben… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Junghuhn — Fr. Junghuhn. Titelbild zum Aufsatz Franz Wilhelm Junghuhn von A. Wichmann. In: Petermanns Mitteilungen aus Justus Perthes Geographischer Anstalt, 55. Band 1909, Tafel 37 (gegenüber S. 297) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.