Doris [1]


Doris [1]

Doris (a. Geogr.), 1) kleine Landschaft in Hellas, zwischen Thessalien, Phokis, Lokris u. Ätolien; Gebirge: Zweige des Öta u. Parnassos; Flüsse: Pindos, Peneios u. Kachales (Nebenfluß des Kephissos); die Einwohner trieben bes. starke Viehzucht. Das ganze Land enthielt nur 4 Städte (die Dorische Tetrapŏlis): Erineos, Böon, Kytinion u. Pindos. Jetzt noch Eparchie in dem griechischen Gouvernement Phokis; Hauptstadt Lidoriki, am Mavropotamo. – In diesem Lande wohnten früher Dryoper; deren Reich zerstörte Herakles u. setzte eine Colonie Dorier aus Thessalien hierher. Die Spartaner, welche als dorischen Stammes D. für ihr Vaterland hielten, schützten dasselbe zu allen Zeiten gegen seine übermüthigen Nachbarn, bes. die Phokenser, mit denen es in der Mitte des 5. Jahrh. v. Chr. im Krieg lag. Da die Phokenser von den Athenern unterstützt wurden, so brach nach Beendigung des Phokisch-dorischen Krieges zwischen Athenern u. Spartanern ein Krieg aus, s. Griechenland (Gesch.). D. erhielt sich auch bei allen späteren Kriegen in solcher Dürftigkeit, daß keinem Eroberer nach ihm gelüstete. Zur Römerzeit war D. noch eine besondere Landschaft in der Provinz Achaia, aber sein Name verschwindet allmälig ganz aus der Geschichte; 2) Südwestliche Küste von Karien (Kleinasien), längs dem Ägäischen Meere, wo an den dortigen Meereinschnitten die Hexapolis od. der Bund der 6 Städte: Knidos, Halikarnassos, Myndos, Bargylia, Bargasa u. Keramos (s.d. a.), Städte des Dorischen Bundes, lagen. Alle standen unter sich u. mit dem benachbarten Rhodos in einem engen Schutz- u. Trutzbündniß. In der Folge wurde Halikarnassos ausgeschlossen, u. nun nannte man den Bund Pentapolis; jetzt ist das Land unter die Sandschaks Egribos u. Ainabachti (Lepanto) vertheilt. – Nach Ein. zogen schon zur Zeit der [268] Rückkehr der Herakliden Dorier nach Kleinasien u. gründeten hier diese Colonie, u. zwar von Argos u. Trözen aus; doch scheinen jene zuerst in Epidauros geblieben u. erst später nach Asien gegangen zu sein. Der Stammgott des Dorischen Bundes war Apollo; ihr Bundesfest feierten sie auf dem Triopischen Vorgebirg. Der Bund hatte übrigens gleiches Schicksal mit dem übrigen Kleinasien.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • doris — doris …   Dictionnaire des rimes

  • Doris — may refer to: Geography Doris (Asia Minor), region of Asia Minor inhabited by Dorians Doris (Greece), region in central Greece in which the Dorians had their traditional homeland Doris, Iowa, USA People Doris, mother of Antipater (son of Herod I) …   Wikipedia

  • Doris — steht für: Personen: Doris (Vorname), weiblicher Vorname – dort auch zu Namensträgerinnen Doris (Mythologie), eine Okeanide in der griechischen Mythologie Doris (Lokroi), die aus Lokroi stammende Ehefrau des Tyrannen Dionysios I. von Syrakus… …   Deutsch Wikipedia

  • DORIS — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres   Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • DORIS — may refer to: DORIS, or Doppel Ring Speicher, a storage ring for particles at DESY. DORIS II, the second incarnation of DORIS. DORIS III, the current incarnation of DORIS. DORIS (geodesy), or Doppler Orbitography and Radiopositioning Integrated… …   Wikipedia

  • Doris — o Dóride es el nombre de varios personajes de la mitología griega: 1. Una oceánide, hija por tanto de Oceano y Thetys, y una de las diosas especialmente asociadas al mar. Estaba casada con su hermano Nereo, con quien tuvo a Glauco y a 50 hijas… …   Enciclopedia Universal

  • Doris — Saltar a navegación, búsqueda Doris o Dóride es el nombre de varios personajes de la mitología griega: Una oceánide, hija por tanto de Océano y Tetis, y una de las diosas especialmente asociadas al mar. Estaba casada con su hermano Nereo, con… …   Wikipedia Español

  • DORIS — (first century B.C.E.), first wife of herod the Great, whom he married (c. 47 B.C.E.) before he became king and while he was strategos of Galilee (Jos., Wars, 1:241, 432f., 448, 562, 590; Jos., Ant., 14:300; 17:68). The name Doris is Greek but… …   Encyclopedia of Judaism

  • Doris [3] — Doris, einer der kleinen Planeten (Planetoiden), welche sich zwischen Mars u. Jupiter bewegen; er wurde am 19. Sept. 1857 im Sternbilde des Wassermanns von Goldschmidt in Paris entdeckt u. führt das Gouldsche Zeichen . Seine mittlere Entfernung… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Doris — f English and German: from the classical Greek ethnic name meaning ‘Dorian woman’. The Dorians were one of the tribes of Greece; their name was traditionally derived from an ancestor, Dōros (son of Hellen, who gave his name to the Hellenes), but… …   First names dictionary

  • DORIS — DORIS,   1974 beim Deutschen Elektronen Synchrotron für die Elementarteilchenforschung in Betrieb genommener Speicherring, ursprünglich als Doppelringspeicher konzipiert, seit 1982 als Elektronen Positronen Einzelspeicherring betrieben. Bei einem …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.