Angreifende Kräfte


Angreifende Kräfte

Angreifende Kräfte eines Trägers (s.d.) oder sonstigen materiellen Systems (s.d.) im allgemeinsten Sinne können alle Kräfte heißen, die an Punkten des Systems angreifen. Gewöhnlich versteht man jedoch unter den angreifenden Kräften einer Konstruktion nur die äußeren Kräfte (s.d.), im Gegensatze zu den inneren Kräften, die durch die Widerstände des Materials bedingt sind. In noch engerem Sinne werden die äußeren Aktivkräfte (s.d.), wie Lasten, Winddruck, Erddruck u.s.w. als angreifende Kräfte bezeichnet, in welchem Falle also z.B. die Stützenreaktionen nicht zu denselben gerechnet werden. Diese angreifenden Kräfte pflegen bei der Berechnung einer Konstruktion gegeben zu sein [1]–[7], vielfach bestehen darüber amtliche Vorschriften [8], [9]. S.a. Eigengewicht, Verkehrsbelastung.


Literatur: [1] Heinzerling, Die angreifenden und widerstehenden Kräfte der Brücken- und Hochbaukonstruktionen, Berlin 1876. – [2] Hilfswissenschaften zur Baukunde (erste Abteilung des Handbuchs der Baukunde), Berlin 1885, S. 646. – [3] Winkler, Theorie der Brücken, I, Aeußere Kräfte gerader Träger, Wien 1886, S. 7. – [4] Handbuch der Ingenieurwissenschaften, Bd. II; Der Brückenbau, Abt I, Leipzig 1899, S. 64, Abt. II, Leipzig 1901, S. 4 (weitere Literatur daselbst S. 63). – [5] Sehfehlner, Beiträge zu den bei Balkenbrücken vorkommenden Berechnungen,[197] Allgemeine Bauzeitung 1893, S. 25, 33, 49, 57, 73, 89. – [6] Landsberg, Die Statik der Hochbaukonstruktionen, Stuttgart 1899, S. 17 (aus dem Handbuch der Architektur). – [7] Taschenbuch. »Hütte«, II, Berlin 1902, S. 217. – [8] Dirksen, Die neuen Belastungsvorschriften für die eisernen Brücken der preußischen Staatseisenbahnverwaltung, Zentralblatt d. Bauverwalt. 1901, S. 381. – [9] Vorschriften für das Entwerfen der Brücken mit eisernem Ueberbau, Zentralblatt d. Bauverwalt. 1903, S. 301; Boerner, Statische Tabellen, Belastungsangaben u. Formeln, Berlin 1904.

Weyrauch.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Parallelogramm der Kräfte — (und der Bewegungen), der Satz der Mechanik, der lehrt, zwei unter einem Winkel an einem Punkt angreifende Kräfte durch eine einzige Kraft zu ersetzen. Würde die eine Kraft, wenn sie allein wirkte, den Punkt in einer gewissen Zeit von A nach B (s …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aktivkräfte — oder angreifende Kräfte im engeren Sinne heißen diejenigen äußeren Kräfte (s.d.), die unmittelbar an einem Träger (s.d.) oder sonstigen [122] materiellen System (s.d.) angebracht werden. Im Gegensatze zu ihnen stehen die äußeren Passivkräfte… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kraft — Physikalische Größe Name Kraft Formelzeichen der Größe F Größen und Einheiten system Einheit Dimension SI …   Deutsch Wikipedia

  • Auftriebswägung — Physikalische Größe Name Dichte Formelzeichen der Größe ρ Größen und Einheiten system Einheit Dimension …   Deutsch Wikipedia

  • Dichte (Physik) — Physikalische Größe Name Dichte Formelzeichen der Größe ρ Größen und Einheiten system Einheit Dimension …   Deutsch Wikipedia

  • Gasdichte — Physikalische Größe Name Dichte Formelzeichen der Größe ρ Größen und Einheiten system Einheit Dimension …   Deutsch Wikipedia

  • Gramm pro Kubikcentimeter — Physikalische Größe Name Dichte Formelzeichen der Größe ρ Größen und Einheiten system Einheit Dimension …   Deutsch Wikipedia

  • Gramm pro Kubikzentimeter — Physikalische Größe Name Dichte Formelzeichen der Größe ρ Größen und Einheiten system Einheit Dimension …   Deutsch Wikipedia

  • Kilogramm pro Kubikmeter — Physikalische Größe Name Dichte Formelzeichen der Größe ρ Größen und Einheiten system Einheit Dimension …   Deutsch Wikipedia

  • Massedichte — Physikalische Größe Name Dichte Formelzeichen der Größe ρ Größen und Einheiten system Einheit Dimension …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.