Ammoniumchromate


Ammoniumchromate

Ammoniumchromate, besitzen nur untergeordnete technische Bedeutung. Das normale Chromat (NH4)2CrO4 kristallisiert in gelben Nadeln, leicht löslich und leicht zersetzlich. Wird durch Neutralisation von Chromsäure mit Ammoniak oder Fällen von Ammoniak mit Ammoniumdichromat erhalten. – Das saure[178] Chromat oder Ammoniumdichromat (NH4)Cr2O7, ein in roten, leicht löslichen Kristallen durch teilweise Neutralisation von Chromsäure oder durch Umsetzung von Natriumdichromat mit Ammoniumsulfat darstellbares Salz, zersetzt sich ebenfalls leicht beim Erhitzen, indem sich unter Feuererscheinung ein aufgeblähter, nach dem Erkalten grüner Rückstand von Chromoxyd bildet. Es findet zur Darstellung sehr reinen Chromoxyds, ferner zu chemischen Spielereien Verwendung.

Bujard.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chromsäuresalze — oder Chromate sind die Salze der hypothetischen Chromsäure H2Cr2O4 (s. Chromsäure) oder Vereinigungsprodukte basischer Oxyde mit dem Chromtrioxyde CrO3. Im allgemeinen zeichnen sich die Chromate durch ihre zwischen Gelb und Rot spielende Farbe… …   Lexikon der gesamten Technik


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.