Ammoniumoxydhydrat


Ammoniumoxydhydrat

Ammoniumoxydhydrat NH4OH ist nur in wässeriger Lösung bekannt, doch muß man seine Existenz annehmen und ferner auch die Existenz der Ionen [179] NH4 und OH, wie beim Kaliumhydroxyd (s. Ionentheorie). Die Lösung führt den Namen Ammoniak- oder Ammonflüssigkeit, Salmiakgeist, Aetzammoniak, auch wohl kurz Ammoniak. Sie bildet eine farblose, stark nach Ammoniak riechende Flüssigkeit. Ihr chemisches Verhalten ist ein stark basisches gleich den Lösungen der Alkalioxydhydrate (Alkalilaugen).

Schon bei gewöhnlicher Temperatur zerfällt das gelöste Ammoniumoxydhydrat in Ammoniak und Wasser; der Gehalt solcher Lösungen wird daher auch meist in Prozenten Ammoniak angegeben.

Als Ammoniakquellen dienen hauptsächlich stickstoffhaltige Stoffe organischen Ursprunges' die zur Verkohlung bestimmt sind. Unter diesen sind die tierischen Abfälle (Knochen, Blut u.s.w.) als Rohstoffe für Knochen- bezw. Tierkohle von untergeordneter Bedeutung, seit man angefangen hat, auch den beim Verkoken von Steinkohlen entstehenden Gasen das Ammoniak vor ihrer weiteren Verwendung zu entziehen, wie dies bei der Leuchtgasreinigung schon lange geschieht. Bei der Abkühlung und beim darauffolgenden Waschen der Kohlendestillationsgase mit Wasser in den Skrubbern gewinnt man neben den teerigen Produkten das sogenannte Gaswasser (Ammoniakwasser) als ausgenutzte Waschflüssigkeit, das fast alle bei der Destillation sich bildenden Ammoniumverbindungen gelöst enthält, als da sind: Oxydhydrat, Sulfit, Thiosulfat, Sulfat, Karbonat, Sulfid, Rhodanid, Cyanide, Chlorid. Diese Lösung bildet wieder das Ausgangsprodukt für fast sämtliche Ammoniumverbindungen. Durch Destillation dieses Gaswassers unter Zusatz von Kalk in Feldmannschen oder andern Kolonnenapparaten erhält man Dämpfe von Ammoniak und Wasser. Direkt verdichtet oder in Wasser aufgefangen, entsteht eine konzentriertem Lösung des Ammoniumoxydhydrates, die Ammonflüssigkeit oder der Salmiakgeist. Zur Ausführung dieses vereinigten Destillations- und Zersetzungsprozesses, sowie zur gleichzeitigen Reinigung des Destillationsproduktes ist eine große Zahl von Apparaten konstruiert, die in [1] und [2] eingehend beschrieben sind. Sie beruhen zum Teil auf denselben Grundsätzen, wie die Kolonnendestillationsapparate der Spiritusrektifikation. – Ihres Ammoniak- bezw. Ammoniumgehaltes wegen findet die Ammonflüssigkeit gleich andern Ammoniumverbindungen ausgedehnte Anwendung in der chemischen Großindustrie (Ammoniak-, Soda- und Farbenfabrikation), sowie bei der Herstellung vieler chemischen und pharmazeutischen Präparate, auch wird sie direkt als Heilmittel angewandt. Bezugsquellen: Fabriken chemischer und pharmazeutischer Produkte, Drogerien, Apotheken.

Bujard.


http://www.zeno.org/Lueger-1904.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Organische Basen — (Alkaloide), in der organischen Chemie eine Klasse von stickstoffhaltigen Verbindungen, welche sich den Säuren gegenüber verhalten wie die Basen der unorganischen Chemie. In Betreff ihrer Constitution glaubte Berzelius, daß das Basische in den O… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ammoniumhydroxid — Ammoniumhydroxid, auch Salmiakgeist oder Ammoniakwasser genannt, sind wässrige Lösungen von Ammoniak (NH3) unterschiedlicher Konzentration. Die Lösungen sind farblos, haben einen stechenden Geruch und reagieren basisch.[1] Eine konzentrierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Äthylamin — (Chem.), es gibt 4 organische Basen, welche dem Ammoniumoxyd entsprechen, in welchem 1,2 od. 3 od. auch 4 At. H durch eben so viel Äthyl (s.d.) ersetzt sind. Diese 4 Basen sind: Ä. C4H7N, Diäthylamin, C8H11N, Triäthylamin, C12H15N u. Teträthyl… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aetzammoniak — Aetzammoniak, s. Ammoniumoxydhydrat …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ammoniak [1] — Ammoniak NH3, Mol. Gew. 17, spez. Gew. 0,595 (Luft = 1), 1 l wiegt 0,7635 g. Farbloses Gas von eigenartig scharfem Geruch und Geschmack; durch Abkühlung auf –40° oder durch Druck (5 Atm. bei 0°) zu einer farblosen Flüssigkeit vom spez. Gew.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ammoniakflüssigkeit — Ammoniakflüssigkeit, s. Ammoniumoxydhydrat …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ammoniakwasser — (Gaswasser), s. Ammoniumoxydhydrat …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ammoniumsulfat [1] — Ammoniumsulfat (NH4)2SO4, Mol. Gew. 123, ein weißes, wasserfrei kristallisierendes Salz, in Wasser leicht löslich, bei etwa 140° schmelzbar, verflüchtigt sich vollständig bei starkem Erhitzen unter Zersetzung in Ammoniak, Wasser, schweflige und… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Salmiakgeist — Salmiakgeist, s. Ammoniumoxydhydrat …   Lexikon der gesamten Technik


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.