Nikolaos Kalogeropoulos


Nikolaos Kalogeropoulos
Nikolaos Kalogeropoulos

Nikolaos Kalogeropoulos (griechisch: Νικόλαος Καλογερόπουλος) (* 1851 in Chalkida (Euböa); † 1927) war ein griechischer Politiker und Ministerpräsident.

Kalogeropoulos absolvierte ein Studium der Rechtswissenschaften in Athen und Paris.

Er begann seine politische Laufbahn mit der Wahl zum Abgeordneten in der Nationalversammlung (Voulí ton Ellínon). Dort wurde er als Vertreter des Wahlkreises von Euböa insgesamt zehn Mal wiedergewählt.

Vom Oktober bis Dezember 1904, Januar bis Juli 1908 und Februar bis Juli 1909 war er Finanzminister im dritten und vierten Kabinett von Georgios Theotokis.

Vom 16. September bis zum 10. Oktober 1916 war er erstmals selbst Ministerpräsident. Während dieser Amtszeit war er zudem Kriegs- und Finanzminister. 1920 trat er der von Dimitrios Gounaris gegründeten Volkspartei (Laiko Komma) bei. Von November 1920 bis Februar 1921 war er erneut Finanzminister unter Ministerpräsident Dimitrios Rallis.

Als Nachfolger von Dimitrios Rallis war er vom 6. Februar bis 8. April 1921 Ministerpräsident einer Übergangsregierung und übernahm zugleich das Amt des Außenministers. Das Amt des Außenministers bekleidete er auch vom 10. bis zum 29. September 1922 im Kabinett von Nikolaos Triantaphillakos.

Biographische Quellen und Hintergrundinformationen


Vorgänger Amt Nachfolger
Alexandros Zaimis Premierminister von Griechenland
1916
Spyridon Lambros
Vorgänger Amt Nachfolger
Dimitrios Rallis Premierminister von Griechenland
1921
Dimitrios Gounaris

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nikolaos Kalogeropoulos — (Greek: Νικόλαος Καλογερόπουλος) (1851–1927) was a Greek politician and briefly Prime Minister of Greece. Kalogeropoulos was born in Chalkida, Euboea, and studied law in Athens and Paris. He was elected a Member of t …   Wikipedia

  • Nikolaos Kalogeropoulos — Νικόλαος Καλογερόπουλος Mandats Premier Ministre contrôlant le sud de la Grèce 16 septembre 1916 10 octobre 1916 …   Wikipédia en Français

  • Kalogeropoulos — (Greek: Καλογερόπουλος) is a Greek surname, which means son of a monk. The female version of the name is Kalogeropoulou. Notable examples include: Men *Dimitris Kalogeropoulou, mayor of Egaleo, Greece *Nikolaos Kalogeropoulos, Prime Minister of… …   Wikipedia

  • Nikolaos Triantaphyllakos — ( el. Νικόλαος Τριανταφυλλάκος) (1855 1939) was a Prime Minister of Greece during a tumultuous time in Greek history in September, 1922.He represented the prefecture of Arcadia in the Hellenic Parliament. As the Greek army was losing battles and… …   Wikipedia

  • Kalogeropoulos — ist der Familienname folgender Personen: Nikolaos Kalogeropoulos (1851–1927), griechischer Politiker Maria Kalogeropoulou (1923–1977), die Sängerin Maria Callas Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaos Triantaphillakos — (griechisch: Νικόλαος Τριανταφυλλάκος) (* 1855; † 1939) war ein Politiker und griechischer Ministerpräsident. Abgeordneter und Minister Triantaphillakos begann seine politische Laufbahn mit der Wahl zum Abgeordneten der Nationalversammlung (Voulí …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolaos Triantafyllakos — (Greek: Νικόλαος Τριανταφυλλάκος) (August 28, 1855, Tripoli September 16, 1939) was a Prime Minister of Greece during a tumultuous time in Greek history in September 1922. He represented the prefecture of Arcadia in the Hellenic Parliament. As… …   Wikipedia

  • Nikolaos Plastiras — (1883 1953), Greek general and politician. Prime Minister of Greece In office November 1, 1951 – October 11, 1952 Mon …   Wikipedia

  • Nikolaos Stratos — Nikolaos Stratos. Nikolaos Stratos (Greek: Νικόλαος Στράτος) (1872–1922) was a Prime Minister of Greece for a few days in May, 1922. He was later tried and executed for his role in the Catastrophe of 1922. Contents 1 …   Wikipedia

  • Nikolaos Deligiannis — (1845, Athens – 1910, Paris) was caretaker Prime Minister of Greece from January to June 1895. Political offices Preceded by Charilaos Trikoupis Prime Minister of Greece January 24, 1895 June 11, 1895 Succeeded by Theodoros Deligiannis …   Wikipedia