Qatar Airways


Qatar Airways
Qatar Airways
Logo der Qatar Airways
Airbus A330-200 in aktueller Bemalung
IATA-Code: QR
ICAO-Code: QTR
Rufzeichen: QATARI
Gründung: 1993
Sitz: Doha, KatarKatar Katar
Drehkreuz:

Flughafen Doha

Heimatflughafen: Flughafen Doha
IATA-Prefixcode: 157 [1]
Leitung: Akbar Al Baker
Vielfliegerprogramm: Privilege Club / QMiles
Flottenstärke: 106 (+ 132 Bestellungen)
Ziele: International

Qatar Airways (arabisch ‏القطرية‎, DMG al-Qaṭarīya) ist eine katarische Fluggesellschaft mit Sitz in Doha und Mitglied der Arab Air Carriers Organization. Sie ist eine der wenigen durch Skytrax mit fünf Sternen ausgezeichnete Airlines.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Economy-Klasse der Qatar Airways

Das Unternehmen wurde am 22. November 1993 auf Initiative aus den Reihen der Königlichen Familie Al Thani gegründet. Der Flugbetrieb wurde am 20. Januar 1994 aufgenommen. Als Erstausstattung beschaffte man auf dem Gebrauchtflugzeugmarkt Airbus A310-200, von der Regierungsflugstaffel Qatar Amiri Flight erhielt die neue Airline zwei Boeing 727-200. Von All Nippon Airways wurden zwei Boeing 747SR-81 erworben.

Nachdem die Fluglinie in den ersten Jahren ihres Bestehens nur Verluste eingeflogen hatte, erfolgte im April 1997 eine Reorganisation nach rein „westlichen“ Maßstäben und einem neuen Management, in dem die Königliche Familie nur noch 50% der Unternehmensanteile besaß. Auch leitete das neue Management eine neue, rein auf den europäischen Flugzeughersteller Airbus ausgerichtete Flottenpolitik ein. Zunächst veräußerte man die unwirtschaftlichen Boeing 747SR, gefolgt von den B727 und zuletzt den A310 und ersetzte diese durch neu erworbene Modelle, im April 1997 stießen Airbus A300B4-622R zur Flotte, ab Februar 1999 der Mittelstreckenflieger A320. Als Langstreckenmodell verwendet Qatar Airways die A330/A340-Flotte, bei der A340-642HGW war die Fluggesellschaft sogar Erstkunde. Am 30. Mai 2007 orderte sie bei Airbus 80 A350 für den Listenpreis von 11,8 Milliarden Euro (ohne Einrechnung von Großkundenrabatten). Ab Herbst 2007 öffnete sich Qatar Airways jedoch auch Boeing und orderte eine größere Zahl von Langstreckenflugzeugen.[2]

Auf der Reisemesse ITB 2009 präsentierte CEO Al Baker erstmals die neue Businessklasse von Qatar Airways.[3] Hierbei wird den Kunden ein komplett horizontales Bett geboten.

Mit der Übernahme eines zur Frachtmaschine umgerüsteten Airbus A300 von Korean Air konnte der Umsatz im Luftfrachtbereich um 73% gesteigert werden. Im Passagierbereich stieg der Umsatz im Geschäftsjahr 2003 um 47% bei einem Passagierzuwachs von 35%. Administration und Flottenmanagement der königlichen VIP-Flotte Qatar Amiri Flight sind ebenfalls Bestandteil der Qatar Airways Operationen.

Im Juni 2011 erklärte der Chef von Qatar Airways einen Anteil von 35% der Cargolux-Aktien für 150-200 Millionen Euro erwerben zu wollen. Damit wolle Qatar Etihad und die Lufthansa einholen und gleichzeitig ihr Cargo-Angebot ausbauen.[4] Am 15. November wurde bekannt, dass Qatar Airways trotz bisheriger Vorbehalte 55 Maschinen beim europäischen Flugzeugbauer Airbus kaufen will.[5] Die Bestellung besteht aus 50 Maschinen des Typs A320neo sowie fünf A380.[6]

Ziele

Qatar Airways bedient von Doha aus zahlreiche Ziele im Nahen Osten, darunter Amman und Abu Dhabi sowie weitere Destinationen weltweit, darunter Buenos Aires, Johannesburg, Moskau und New York. In Deutschland werden Berlin, Frankfurt, München und Stuttgart bedient. [7] Qatar Airways gehört keiner Allianz an, hat aber über Codeshare-Vereinbarungen mit All Nippon Airways, Asiana Airlines, British Midland, Lufthansa und United Airlines enge Beziehungen zur Star Alliance und betreibt darüber hinaus weitere Vereinbarungen mit allianzunabhängigen Fluggesellschaften.

Flotte

Ein Airbus A320-200 der Qatar Airways
Ein Airbus A330-200 der Qatar Airways in Sonderlackierung
Eine Boeing 777F der Qatar Airways

Qatar Airways

Mit Stand Juli 2011 besteht die Flotte der Qatar Airways aus 94 Flugzeugen:[8]

Flugzeugtyp aktiv bestellt[9][10] Bemerkungen
Airbus A300-600RF 03 Frachtmaschinen der Qatar Cargo
Airbus A319LR 02 Geschäftsreiseflugzeuge
Airbus A320-200 19 013
Airbus A321-200 12
Airbus A330-200 16
Airbus A330-300 13
Airbus A340-600 04
Airbus A350-800 020
Airbus A350-900 040
Airbus A350-1000 020
Airbus A380-800 0010
Boeing 777-200LR 08 001
Boeing 777-300ER 15 0010
Boeing 777F 02 004 Frachtmaschinen der Qatar Cargo
Boeing 787-8 030
Gesamt 94 131

Qatar Amiri Flight

Mit Stand Juli 2011 besteht die Flotte der Qatar Amiri Flight, die den Mitgliedern der Regierung und der Herrscherfamilie zur Verfügung steht, aus 12 Flugzeugen:[11]

Flugzeugtyp aktiv bestellt[11] Bemerkungen
Airbus A310-300 01
Airbus A319LR 03 Geschäftsreiseflugzeuge
Airbus A320-200 02
Airbus A330-200 02
Airbus A340-200 01
Airbus A340-300 01
Airbus A340-500 01
Boeing 747SP 01
Boeing 747-8 1 in Boeing Business Jet-Ausführung
Gesamt 12 1

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. http://www.airlineupdate.com/content_public/codes/airlinecodes/icaocodes/icao_q.htm
  2. Boeing, Qatar Airways Confirm 30 787s and 5 777 Freighters on Order. Boeing, 11. November 2007, abgerufen am 9. Juli 2010.
  3. Kai Below: Qatar Airways - Test der neuen Businessclass. flightmag.tv, abgerufen am 9. Juli 2010 (englisch).
  4. http://www.airliners.de/wirtschaft/kapitalmarkt/qatar-airways-vor-cargolux-einstieg/24343
  5. Katar kauft 50 Airbus-Maschinen, Spiegel Online, 15. November 2011
  6. Qatar Airways vergibt Großauftrag an Airbus, Airliners.de, 15. November 2011
  7. http://www.airliners.de/verkehr/netzwerkplanung/qatar-airways-vor-deutschland-expansion/23448
  8. ch-aviation.ch - Flotte der Qatar Airways (englisch) abgerufen am 30. Juli 2011
  9. airbus.com - Bestellungen der Qatar Airways (englisch) abgerufen am 12. Juni 2011
  10. boeing.com - Bestellungen der Qatar Airways (englisch) abgerufen am 12. Juni 2011
  11. a b ch-aviation.ch - Flotte der Qatar Amiri Flight (englisch) abgerufen am 30. Juli 2011

Weblinks

 Commons: Qatar Airways – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien
Wikinews Wikinews: Qatar Airways – in den Nachrichten

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Qatar Airways — القطرية …   Википедия

  • Qatar Airways — Codes AITA OACIL Indicatif d appel QR QTR …   Wikipédia en Français

  • Qatar Airways — Saltar a navegación, búsqueda Qatar Airways IATA QR OACI QTR Callsign QATAR AIRWAYS Fundación …   Wikipedia Español

  • Qatar Airways — Infobox Airline airline = Qatar Airways logo size = 200 IATA = QR IATA Number = 157 ICAO = QTR ICAO country prefix = OT = Qatar callsign = QATARI lounge = Qatar Airways First and Business Lounges founded = 1993 frequent flyer = Qatar Airways… …   Wikipedia

  • Qatar Airways destinations — Qatar Airways serves the following cities as of August 2008.Cargo only destinations are served by Qatar Airways Cargo [http://www.qrcargo.com/docs/freighterSchedule.pdf] .Destinations marked with ** are served by both Qatar Airways and Qatar… …   Wikipedia

  • Destinos de Qatar Airways — Anexo:Destinos de Qatar Airways Saltar a navegación, búsqueda Los servicios de carga y/o pasajeros de Qatar Airways vuelan a las siguientes ciudades: Contenido 1 América 1.1 Norteamérica 1.2 Sudamérica …   Wikipedia Español

  • airways — UK US /ˈeəweɪz/ noun [plural] ► TRANSPORT used in the name of some airlines: »Qatar Airways …   Financial and business terms

  • Qatar — Qatari, adj., n. /kah tahr, keuh tahr /, n. an independent emirate on the Persian Gulf; under British protection until 1971. 665,485; 8500 sq. mi. (22,000 sq. km). Cap.: Doha. Also, Katar. * * * Qatar Introduction Qatar Background: Ruled by the… …   Universalium

  • Qatar — دولة قطر Daulat Qatar Staat Katar …   Deutsch Wikipedia

  • Qatar — State of Qatar دولة قطر Dawlat Qaṭar …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.