Reife


Reife

Reife (zu reif, althochdt. rîfi, westgerm. *rîpi „was abgepflückt werden kann“), bzw. teils auch Reifung steht:

  • in der Zoologie und der Humanbiologie für die Maturität bei Mensch und Tier, siehe Geschlechtsreife
  • in der Verhaltensbiologie für die Vervollkommnung einer angeborenen Verhaltensweise ohne Übung, siehe Instinktverhalten
  • in der Botanik für den Grad der Genießbarkeit von Früchten oder Obst, siehe Fruchtreife
  • in der Geologie für bestimmte Diagenese- beziehungsweise Metamorphosegrade, siehe Metamorphose (Geologie)
  • bei Lebensmitteln für Vorgänge, sie genießbar oder haltbar zu machen oder zu veredeln, siehe Reifung (Lebensmittel)

Reifegrad bezeichnet im speziellen:

  • in der Rechtsprechung siehe Reifegrad (Recht)
  • eine Abschätzung zur situativen Führung von Mitarbeitern nach Hersey/Blanchard, siehe Reifegradmodell (Führungslehre)
  • im Qualitätsmanagement siehe Reifegradabsicherung
  • in der Technologieplanung den Entwicklungsstand einer Technologie siehe Technology Readiness Level

Siehe auch:

Wiktionary Wiktionary: Reife – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikiquote: Reife – Zitate
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reife — Reife, s. Getreide, Ernte und Obst. Notreife, s. Pflanzenkrankheiten, S. 722 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Reife — Reife, 1reifen ↑ reif …   Das Herkunftswörterbuch

  • Reife — Lebenserfahrung; Weltkenntnis * * * Rei|fe [ rai̮fə], die; : Zustand des Reifseins: körperliche, geistige, seelische, sittliche Reife; ihr Verhalten zeugt von mangelnder Reife. * * * Rei|fe 〈f.; ; unz.〉 1. das Reifsein (1), Vollendung der… …   Universal-Lexikon

  • Reife — Rei·fe die; ; nur Sg; 1 der Zustand, in dem jemand / etwas ↑reif (3,6) ist ↔ Unreife <jemandes geschlechtliche, körperliche, geistige, politische, sittliche Reife>: Für diese Aufgabe fehlt ihm die nötige Reife || K: Geschlechtsreife 2 der… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Reife — die Reife (Aufbaustufe) Zustand, in dem Obst o. Ä. zum Pflücken geeignet ist Synonyme: Ausgereiftheit, Reifheit Beispiele: Zur Reife brauchen Erdbeeren viel Sonne. Im Juni kommen viele Früchte zur Reife …   Extremes Deutsch

  • Reife — 1. Ausgereiftheit, Reifheit. 2. a) Abgeklärtheit, Ausgeglichenheit, Erwachsensein, Gelassenheit, Mündigkeit, Selbstständigkeit; (geh.): Souveränität. b) Ausgewogenheit, Blüte[zeit], Harmonie, Vollkommenheit. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Reife — Reif ist, wer auf sich selbst nicht mehr hereinfällt. «Heimito von Doderer» Es kommt eine Zeit, in der man sich Rechenschaft ablegt, daß alles, was wir tun, zu seiner Zeit Erinnerung werden wird. Das ist die Reife. Um dahin zu gelangen, muß man… …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Reife — Rei|fe , die; (z. B. von Früchten); mittlere Reife (Abschluss der Realschule oder der 10. Klasse der höheren Schule) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Reife — branda statusas T sritis švietimas apibrėžtis Vaiko vystymosi rezultatas, atitinkantis nustatytą kokybę, normą. Mokyklinė branda – vaiko fizinis ir dvasinis vystymosi lygis, kai jis jau gali lankyti mokyklą, laikytis nustatyto režimo ir mokytis… …   Enciklopedinis edukologijos žodynas

  • Reife — branda statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Augimo, auklėjimo, mokymo, lavinimo, ugdymo padarinys. atitikmenys: angl. development vok. Reife, f rus. зрелость …   Sporto terminų žodynas