Rosemarie Ackermann


Rosemarie Ackermann

Rosemarie Ackermann, geb. Witschas (* 4. April 1952 in Lohsa, Landkreis Hoyerswerda, Sachsen), ist eine ehemalige deutsche Hochspringerin und übersprang als erste Frau die Höhe von 2 Metern. Für die DDR gewann sie 1976 bei den Olympischen Spielen in Montréal die Goldmedaille.

Sportliche Laufbahn

Rosemarie Witschas, 23. Juni 1974
Rosemarie Ackermann, 24. August 1978
Andrea Reichstein und Rosemarie Ackermann, 12. Januar 1980

Ackermann nahm 1972 unter ihrem Geburtsnamen Witschas erstmals an den Olympischen Sommerspielen in München teil und belegte den 7. Platz.

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1974 in Rom gewann sie ihren ersten internationalen Titel. Mit der Siegeshöhe von 1,95 m verbesserte sie den zwei Jahre alten Weltrekord der Bulgarin Jordanka Blagoewa um einen Zentimeter.

Den größten Erfolg ihrer Laufbahn erreichte sie 1976. Im Vorfeld der Olympischen Spiele verbesserte Ackermann am 3. Juli 1976 den Weltrekord auf 1,96 m. Im olympischen Wettbewerb setzte sie sich mit übersprungenen 1,93 m gegen die Italienerin Sara Simeoni und Jordanka Blagoewa durch und wurde Olympiasiegerin.

Ackermann gelang es noch zweimal den Weltrekord zu verbessern. Am 14. August 1977 übersprang sie in Helsinki 1,97 m, zwei Wochen später, am 26. August 1977 gelang es ihr, in Berlin beim ISTAF als erste Hochspringerin der Welt die Höhe von 2,00 m zu überspringen. Sie war damit die letzte bedeutende Interpretin der Straddle-Hochsprungtechnik. Im gleichen Jahr wurde sie in der DDR zur Sportlerin des Jahres, einer jährlichen Leserumfrage der Tageszeitung der FDJJunge Welt“ gewählt sowie zu Europas Sportlerin des Jahres.

Ihren Titel als Europameisterin verlor sie 1978 an Sara Simeoni. Ackermann hatte zunächst wie Simeoni die neue Weltrekordhöhe von 2,01 m übersprungen. Als sie aber jubelte, berührte die Matte einen der beiden Ständer und die Latte fiel doch noch und sie musste sich mit übersprungenen 1,99 m mit dem zweiten Platz begnügen.

Ackermann beendete ihre aktive Laufbahn 1980 nach den Olympischen Sommerspielen in Moskau, wo sie einen vierten Platz erreicht hatte.

Rosemarie Ackermann gehörte dem SC Cottbus an. Bei einer Größe von 1,75 m hatte sie ein Wettkampfgewicht von 59 kg.

Privates

Rosemarie Ackermann ist seit 1974 in Cottbus mit dem ehemaligen DDR-Oberliga-Handballspieler Manfred Ackermann verheiratet und hat zwei Söhne. Sie arbeitet als Sachbearbeiterin bei der Arbeitsagentur in Cottbus.

Weblinks

 Commons: Rosemarie Ackermann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rosemarie Ackermann — Saltar a navegación, búsqueda Rosemarie Ackermann Rosemarie Ackermann, de soltera Rosemarie Witschas 4 de abril de 1952 en Lohsa, Sajonia, República Democrática Alemana …   Wikipedia Español

  • Rosemarie Ackermann — (born April 4 1952 in Lohsa, Sachsen) is a former East German high jumper. She was the first female high jumper ever to clear the height of 2.00 m, on August 26, 1977 in Berlin.She was born as Rosemarie Witschas. Under that name, she took part… …   Wikipedia

  • Rosemarie Ackermann — Pour les articles homonymes, voir Ackermann. Rosemarie Ackermann …   Wikipédia en Français

  • Rosemarie Witschas — …   Deutsch Wikipedia

  • Rosemarie Witschas — Rosemarie Ackermann Pour les articles homonymes, voir Ackermann. Rosemarie Ackermann …   Wikipédia en Français

  • Ackermann — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist eine veraltete deutsche Bezeichnung für einen Hufner. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P …   Deutsch Wikipedia

  • Rosemarie — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträgerinnen 4 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Ackermann — puede hacer referencia a las siguientes personas: Wilhelm Ackermann Función de Ackermann Rosemarie Ackermann Lutz Ackermann Franz Ackermann Max Ackermann Christian Ackermann Lea Ackermann Geometria de Ackermann Louise Victorine Ackermann Konrad… …   Wikipedia Español

  • Ackermann — Acker comes from German or Old English, meaning field . It is related to the word acre , and therefore Ackermann means fieldman .This is a list of people called Ackermann:*Anton Ackermann (1905–1973), German foreign minister *Dorothea Ackermann… …   Wikipedia

  • Ackermann —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Le patronyme Ackermann signifie en allemand homme du champ . Son origine anthroponymique désignait donc les laboureurs et les travailleurs… …   Wikipédia en Français