Schiller-Gymnasium Hof

Schiller-Gymnasium Hof
Schiller-Gymnasium Hof
Schiller-Gymnasium-Hof.jpg
Schulform Gymnasium mit zwei Ausbildungsrichtungen:
naturwissenschaftlich-technologisch u.
wirtschafts- u. sozialwissenschaftlich
    mit wirtschaftswissenschaftlichem Profil
Gründung 1833 (als Gewerbeschule für Jungen)
Ort Hof
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 18′ 58,8″ N, 11° 54′ 39,2″ O50.31632511.910897222222Koordinaten: 50° 18′ 58,8″ N, 11° 54′ 39,2″ O
Träger Stadt Hof
Schüler 1399 (25. Juni 2010)
Leitung Rainer Schmidt
Website www.schiller-gymnasium-hof.de

Das Schiller-Gymnasium ist das größte der drei Gymnasien in Hof (Saale). Es ist nach Friedrich Schiller (1759–1805) benannt. Das Hauptgebäude der Schule ist seit 1965 das Hofer Schiller-Schulhaus. Weitere Unterrichtsräume befinden sich im Altstädter Schulhaus (50° 19′ 0″ N, 11° 54′ 47″ O50.31676944444411.913177777778).

Das Schiller-Gymnasium bietet zwei verschiedene gymnasiale Zweige an: den naturwissenschaftlich-technologischen Zweig sowie den wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Zweig mit wirtschaftswissenschaftlichem Profil.

Als zweite Fremdsprache kann man nach Englisch zwischen Französisch und Latein wählen. Ab der 10. Klasse besteht die Möglichkeit, eine der beiden bisherigen Fremdsprachen durch Italienisch zu ersetzen.

Jedes Jahr finden Austauschprogramme mit Loué bei Le Mans und Villeneuve-la-Garenne bei Paris in Frankreich, Mogliano Veneto bei Venedig in Italien und Joensuu in Finnland statt.

Im August 2008 besuchten 1430 Schülerinnen und Schüler das Schiller-Gymnasium, davon 649 Mädchen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte des Gymnasiums

Das heutige Schiller-Gymnasium wurde 1833 als Hofer Gewerbeschule gegründet. 44 Jahre später, 1877, wurde daraus eine Realschule. Nach weiteren 55 Jahren, im Jahr 1922, wurde die Realschule zur Oberrealschule erweitert. 1925 fand die erste Abiturprüfung statt. Im Jahre 1938 erfolgte die Umwandlung der Schule in eine Oberschule für Jungen. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Bildungsanstalt ab 1946 wieder als Oberrealschule geführt. Seit dem Umzug ins Schiller-Schulhaus 1965 heißt die Schule Schiller-Gymnasium Hof.

Geschichte des Schulhauses

Schiller-Gedenktafel

Das Schiller-Schulhaus wurde ursprünglich für die Volksschule im Hofer Westend errichtet. Der Bau des Gebäudes begann im Jahr 1905, dem einhundertsten Todesjahr des Namenspatrons Friedrich Schiller. Das Schulhaus wurde im Stil der Neu-Renaissance errichtet und 1907 eingeweiht. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges diente das Gebäude als Lazarett. Bis 1963 war wieder die Volksschule im Gebäude untergebracht. Anschließend wurde das Gebäude im sachlichen Stil der 1960er-Jahre renoviert. Seit 1965 beherbergte das Schiller-Schulhaus die Oberrealschule für Jungen, das heutige Schiller-Gymnasium. Vor dem 100. Jubiläum der Einweihung im Jahr 2007 konnte die Generalsanierung des Schulhauses abgeschlossen werden.

Direktoren des Schiller-Gymnasiums Hof

Ehemaliges Schulgebäude der Oberrealschule am Schlossplatz, heute genutzt von der FOS/BOS
  • 1877–1888: Karl Moroff
  • 1888–1899: Bernhard Jegel
  • 1899–1909: Dr. Wilhelm End
  • 1909–1919: Dr. Heinrich Höhl
  • 1919–1932: Dr. Georg Wetzstein
  • 1932–1937: Dr. Wilhelm Widder
  • 1937–1941: Hans Niggl
  • 1941–1945: Dr. Josef Bauer
  • 1945–1952: Dr. Josef Dobmeyer
  • 1952–1957: Dr. Georg-Karl Bauer
  • 1957–1973: Dr. Christian Braun
  • 1973–1976: Friedrich Koch
  • 1976–1987: Ludwig Weiß
  • 1987–2006: Fritz Walther
  • 2006–0000: Rainer Schmidt

Tutorensystem

Der Übergang von der Grundschule auf eine weiterführende Schule bereitet oft Schwierigkeiten. Nicht nur die Trennung von bekannten Strukturen der alten Schule, sondern teils auch die Orientierung in einer fremden Stadt gehören zu den Problemen, mit denen Neuankömmlinge am Schiller-Gymnasium in der ersten Zeit zu kämpfen haben. Bei solchen Startschwierigkeiten leisten Tutoren Hilfestellung. Jede Tutorengruppe, die aus ca. fünf Schülern besteht, übernimmt die Patenschaft für eine Klasse und begleitet diese durch das Schuljahr.

Schülerverbindungen

Am Schiller-Gymnasium in Hof sind die beiden Schülerverbindungen Abituria O.R. Hof und RAAV Absolvia Hof aktiv.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Schiller-Gymnasium — ist der Name folgender Schulen: Schiller Gymnasium Bautzen, Sachsen Schiller Gymnasium Hameln Schiller Gymnasium Heidenheim an der Brenz Schiller Gymnasium Hof an der Saale Schillergymnasium Münster, Westfalen Schiller Gymnasium Pirna Schiller… …   Deutsch Wikipedia

  • Schiller-Gymnasium Bautzen — Schulform Gymnasium (Klassen 5–12) Gründung 26. September 1901 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich-Schiller-Gymnasium — Schiller Gymnasium ist der Name folgender Schulen: Schiller Gymnasium Bautzen, Sachsen Schiller Gymnasium Hameln Schiller Gymnasium Heidenheim an der Brenz Schiller Gymnasium Hof an der Saale Schillergymnasium Münster, Westfalen Schiller… …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Paul-Gymnasium Hof — Schulform Gymnasium mit zwei Ausbildungsrichtungen: sprachlich mit humanistischem Profil und musisch …   Deutsch Wikipedia

  • Johann-Christian-Reinhart-Gymnasium Hof — Schulform Gymnasium mit zwei Ausbildungsrichtungen: naturwissenschaftlich technologisch und sprachlich …   Deutsch Wikipedia

  • Hof/Saale — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hof (Bayern) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hof an der Saale — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hof (Saale) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gymnasium Kreuzgasse — Schulform Städtisches Gymnasium Gründung 1828 Land Nordrhein Westfalen Staat Deutschland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»