Schub-Gewicht-Verhältnis


Schub-Gewicht-Verhältnis

Das Schub-Gewichts-Verhältnis ist definiert durch den Quotienten aus der Schubkraft Fs eines Flugkörpers und dessen Gewichtskraft. Die Gewichtskraft ist dabei das Produkt aus seiner Masse m und der Schwerebeschleunigung g.

\frac\text{Schubkraft}\text{Gewichtskraft} = \frac{F_\mathrm{s}}{mg}

Ein Schub-Gewichts-Verhältnis von über 1 ermöglicht daher den Flug senkrecht nach oben, also ohne den aerodynamischen Auftrieb. Raketen oder Senkrechtstarter benötigen daher ein Schub-Gewichtsverhältnis von über 1. Bei Kampfflugzeugen ist das Schub-Gewichts-Verhältnis eine der beiden wichtigsten Kenngrößen neben der Flächenbelastung der Flügel.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dassault Rafale — Dassault Rafale …   Deutsch Wikipedia

  • Eurofighter Typhoon — Eurofighter Typhoon …   Deutsch Wikipedia

  • Shockflyer — Shock Flyer Ciara von Hoellein (0,8 m Spannweite) im Vorbeiflug. Shock Flyer EXTRemA 330S von Ikarus (0,8 m Spannweite). Der Extra 330s von …   Deutsch Wikipedia

  • ALR-94 — Lockheed Martin F 22 Raptor …   Deutsch Wikipedia

  • AN/ALR-94 — Lockheed Martin F 22 Raptor …   Deutsch Wikipedia

  • AN/APG-77 — Lockheed Martin F 22 Raptor …   Deutsch Wikipedia

  • APG-77 — Lockheed Martin F 22 Raptor …   Deutsch Wikipedia

  • Advanced Tactical Fighter — Lockheed Martin F 22 Raptor …   Deutsch Wikipedia

  • F-22 — Lockheed Martin F 22 Raptor …   Deutsch Wikipedia

  • F-22A — Lockheed Martin F 22 Raptor …   Deutsch Wikipedia