Service-Level-Management


Service-Level-Management

Service-Level-Management bzw. Dienstgütemanagement ist eine ITIL-Prozess-Disziplin und dient der Definition, Überwachung und Optimierung von Dienstleistungen in der Informationstechnik (IT). Primäre Zielsetzung dabei ist, dauerhaft die Leistungen der IT (Services) in Einklang mit den geschäftlichen Erwartungen zu bringen, welche in 'Service Level Objectives' (SLO) formuliert sind. Das Service Level Management trägt die Verantwortung für die Effizienz der Prozessbeziehungen zwischen dem Geschäfts- und dem IT-Management. Das Rahmenwerk der Prozesse wird dabei in Form von Vereinbarungen, Verbindlichkeiten und Beziehungen beschrieben, welche über den sogenannten Servicekatalog verwaltet werden.

Aufgaben

  • Definition und Verwaltung des Servicekatalogs.
  • Definition der geschäftlichen Anforderungen, den 'Service Level Objectives', und ihrer Parameter.
  • Definition von Service-Level-Agreements (SLAs) zwischen IT-Service-Anbieter und IT-Service-Kunden.
  • Definition von Leistungsparametern für die Einhaltung von SLAs, den Key Performance Indicators (KPIs).
  • Monitoring definierter SLAs und deren KPIs, um deren Einhaltung zu überwachen und drohende Verletzungen frühzeitig erkennen bzw. vermeiden zu können. Dazu kann beispielsweise eine Balanced Scorecard (BSC) eingesetzt werden, um entsprechende Kennzahlen zu überprüfen.
  • Definition und Verteilung der entsprechenden Berichte.
  • Regelmäßiges kritisches Überprüfen, ob SLAs ihre vordefinierten Ziele (SLOs) erreichen.
  • Optimierung und Anpassung bestehender Verträge.
  • Entwicklung und Verwaltung von unterstützenden Verträgen eigener interner, Operational Level Agreement (OLA) oder der underpinning contracts (UC) Subdienstleister und Zulieferer.

Verwandte Themen

  • IT Infrastructure Library (ITIL) ist eine mögliche Variante des Service-Level-Managements und hat sich in der Praxis als Quasi-Standard durchgesetzt.
  • Zum Service-Level-Management gehört auch das Vertragsmanagement und ein entsprechendes Controlling.

Literatur

  • Ellis, A.; Kauferstein, M.: Dienstleistungsmanagement. Erfolgreicher Einsatz von prozessorientiertem Service Level Management. Berlin 2004.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Service Level Management — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: OMA Verständlichkeit herstellen, andere Bereiche außer IT belichten Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst. Service …   Deutsch Wikipedia

  • Service level objectives — (SLOs) are a key element of a service level agreement (SLA) between a service provider and a customer. SLOs are agreed as a means of measuring the performance of the Service Provider and are outlined as a way of avoiding disputes between the two… …   Wikipedia

  • Service Level Agreement — Der Begriff Service Level Agreement (SLA) oder Dienstgütevereinbarung (DGV) bezeichnet einen Vertrag resp. die Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. Ziel ist es, die Kontrollmöglichkeiten für… …   Deutsch Wikipedia

  • Service-Level-Agreement — Der Begriff Service Level Agreement (SLA) oder Dienstgütevereinbarung (DGV) bezeichnet einen Vertrag bzw. die Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Dienstleister für wiederkehrende Dienstleistungen. Ziel ist es, die Kontrollmöglichkeiten für… …   Deutsch Wikipedia

  • Service Level Objectives — Les Service Level Objectives (SLOs), en Français : Objectifs de Niveau de Services sont un élément clés de l accord de niveau de services (Service Level Agreement, SLA) entre un fournisseur de service et un client. Les SLOs sont considérés… …   Wikipédia en Français

  • Service level — measures the performance of a system. Certain goals are defined and the service level gives the percentage to which they should be achieved.Examples * Percentage of calls answered in a call center. * Percentage of customers waiting less than a… …   Wikipedia

  • Service level agreement — Le Service Level Agreement (SLA) est un document qui définit la qualité de service requise entre un prestataire et un client. Le Service Level Agreement, que l’on pourrait traduire en français par Contrat de niveau de service est donc un contrat… …   Wikipédia en Français

  • Service level agreement — A service level agreement (frequently abbreviated as SLA) is a part of a service contract where the level of service is formally defined. In practice, the term SLA is sometimes used to refer to the contracted delivery time (of the service) or… …   Wikipedia

  • Service Level Agreement — Le Service Level Agreement (SLA) est un document qui définit la qualité de service requise entre un prestataire et un client. Le Service Level Agreement, que l’on pourrait traduire en français par accord de niveau de service ou contrat de niveau… …   Wikipédia en Français

  • Security level management — (SLM) comprises a quality assurance system for electronic information security. The aim of SLM is to display the IT security status transparently across a company at any time, and to make IT security a measurable quantity. Transparency and… …   Wikipedia