Vilm


Vilm
Lage der Insel Vilm
Vilm 1695
Vilm von Rügen her gesehen

Vilm [film] ist eine deutsche Insel in der Ostsee. Sie liegt vor der Südküste der Insel Rügen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Vilm gehört zu der auf Rügen gelegenen Stadt Putbus. Der Name leitet sich vom slawischen ilumu ab und bedeutet Ulme.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Insel liegt im Rügischen Bodden, drei Kilometer südöstlich von Lauterbach auf Rügen und 20 Kilometer vom Festland entfernt. Sie ist 0,94 km² groß, hat eine Länge von 2,5 km, und ihre höchste Erhebung beträgt 37,8 Meter über dem Meeresspiegel. Auf Vilm kommen nahezu alle Küstenformen der südlichen Ostsee vor, und ihre Natur ist von großer Artenvielfalt geprägt. Die Steilküsten sind ständigen Änderungen durch Abtragungen unterworfen, während an anderen Stellen Anlandungen von Sand und Kies erfolgen. Der Bewuchs besteht zu großen Teilen aus urwüchsigem Buchen- und Eichenbestand. Die Insel steht seit 1936 unter Naturschutz und gehört seit 1990 zum Biosphärenreservat Südost-Rügen. Sie ist gleichzeitig Europäisches Vogelschutzgebiet und FFH-Gebiet (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) nach EU-Recht. Es sind nur einige wenige Häuser vorhanden, die von Naturschutzeinrichtungen genutzt werden.

Geschichte

Vilm bildete sich vor etwa 10.000 Jahren aus eiszeitlichen Moränen. Es gibt Hinweise, dass die Insel bereits zur Steinzeit besiedelt war. Für die Slawen war Vilm ein heiliger Ort. Vor 3000 Jahren trennte sich Vilm von der Insel Rügen. 1249 wurde die Insel erstmals urkundlich erwähnt. Drei Einsiedler aus dem Rügischen Fürstenhaus lebten 1336 auf der Insel. Sie hatten hier einen Hof und eine Kapelle errichtet. Am 22. September 1494 wurde der Altar einer neu erbauten Kapelle geweiht. Bis zum Anfang des 16. Jahrhunderts nutzte man den Inselwald zur Holzgewinnung, 1527 fand jedoch der letzte große Holzeinschlag statt und seit 1812 wurde die Holznutzung gänzlich eingestellt. 1886 wurde ein Logierhaus errichtet, da der Badetourismus aus Putbus auf Rügen sehr rege war. Durch die große Zahl von Besuchern ist die Natur der Insel stark beschädigt worden und deshalb stellte man sie am 2. Dezember 1936 unter Naturschutz. Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte die Insel wieder einen verstärkten Besucherverkehr. Wochentags besuchten bis zu 400 Personen die Insel und am Wochenende waren es sogar über 1000 Personen. 1959 wurde Vilm für die öffentliche Nutzung gesperrt und als Urlaubsdomizil für den Ministerrat der DDR genutzt. Aus dieser Zeit stammen die heute noch vorhandenen elf Gebäude im Stil einer Fischersiedlung. Ab 1990 wurde Vilm beschränkt wieder für die Öffentlichkeit zugelassen: Täglich können bis zu 30 Besucher unter autorisierter Führung die Insel betreten. Seit dem 6. Oktober 1990 gibt es auf Vilm die Internationale Naturschutzakademie, die heute als Außenstelle des Bundesamtes für Naturschutz Tagungen und Seminare auf der Insel durchführt. Seit dem Herbst 1990 gehört die Insel zum Biosphärenreservat Südost-Rügen.

Etwa 2,8 Kilometer östlich von Vilm liegt eine künstliche Insel im Rügischen Bodden, die der Volksmarine der DDR zur Entmagnetisierung ihrer Schiffe diente. Heute ist sie eine von Seevögeln bevölkerte Ruine.[1]

Flora

Naturwald auf der Insel Vilm

Auf Vilm findet ein Prozess der Umformung vom Hudewald zum Naturwald statt. Beim Bewuchs der Wälder können oft zwei Schichten beobachtet werden: eine obere Schicht besteht zum größten Teil aus urwüchsigen, knorrigen Buchen und Eichen, eine zweite Schicht ist von Hainbuche und Bergahorn bewachsen. Da der letzte große Holzeinschlag 1527 stattfand, sind die Buchenwälder Teil der ältesten und wertvollsten Naturwälder Norddeutschlands.

Die Insel ist Standort von über 500 oftmals seltenen Farn- und Blütenpflanzen, wie z.B. Leberblümchen, Lerchensporn, Bärlauch, Wiesen-Lieschgras, Schwalbenwurz und Steinbrech, Natternzungengewächse, Stranddreizack und Milchkraut.

Kunst

„Blick zur Insel Vilm“ (1809)

Im 19. Jahrhundert war Vilm beliebtes Objekt verschiedener bekannter Maler. Deshalb nannte man die Insel in dieser Zeit auch Malerinsel. Von Caspar David Friedrich stammen die Inselmotive „Blick zur Insel Vilm“ (1809) und „Landschaft mit Regenbogen" (1810). Friedrich Preller schuf um 1840 das Aquarell „Insel Vilm“, und das Ölgemälde „Erinnerung an eine bewaldete Ostseeinsel“ von Carl Gustav Carus wird ebenfalls Vilm zugeordnet.

Einzelnachweise

  1. Frank Pergande: "Die Insel Vilm". Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2. Juli 2009

Weblinks

 Commons: Vilm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
54.32388888888913.534166666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vilm — Casas para invitados en Vilm Localización País …   Wikipedia Español

  • Vilm — Vilm, kleine Insel südöstlich von Rügen, im Rügener Bodden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vilm — Vilm, Insel im Rügenschen Bodden, nahe bei Putbus, wird wegen ihrer schönen Bewaldung besucht …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Vilm. — Vilm., bei botan. Namen Abkürzung für P. L. F. L. de Vilmorin (spr. wilmoräng), geb. 1816 in Paris, gest. 1860 in Verrières bei Paris; Gartenpflanzen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • vilm — vilm(e obs. varr. film n …   Useful english dictionary

  • Vilm — Infobox Islands name = Vilm image caption = Guest houses on Vilm image size = 250px locator Location map Germany | label=Vilm lat deg=54|lat min=19 lon deg=13|lon min=32 position=right float=right locator map size = map custom = yes native name …   Wikipedia

  • Vilm — 54°19′N 13°32′E / 54.317, 13.533 …   Wikipédia en Français

  • Vilm — Sp Filmas Ap Vilm L s. Baltijos j., Vokietija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Vilm — Vịlm   [f ], nicht fest besiedelte, von Eichen und Buchen bestandene Moräneninsel im Rügischen Bodden (Greifswalder Bodden), vor der Südküste von Rügen, Mecklenburg Vorpommern, bis 37 m über dem Meeresspiegel, im Biosphärenreservat Südost Rügen …   Universal-Lexikon

  • Naturschutzgebiet Insel Vilm — …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.