Bürgerbewegung


Bürgerbewegung

Der Begriff Bürgerbewegung wird in unterschiedlichen Kontexten unterschiedlich definiert.

Inhaltsverzeichnis

Begriffliche Differenzierung nach historischen oder organisatorischen Gesichtspunkten

Eine Bürgerbewegung war in der jüngeren deutschen Geschichte eine Organisationsform von politischen Gruppierungen während der Wende in der DDR und in den Folgejahren. Sie entwickelte sich vor dem Hintergrund der Erfahrungen in der DDR in Abgrenzung zur Form der Partei. Die Bürgerbewegungen stellten aber ähnliche Ansprüche wie Parteien für ihre Betätigung. So war die parlamentarische Arbeit ein wichtiger Aspekt ihrer politischen Betätigung. Der Begriff „Bürgerbewegung“ wird gelegentlich auch für die in den 1960er Jahren entstandenen neuen Formen außerparlamentarischer Meinungsbildung benutzt, die an die Seite der klassischen Repräsentationsdemokratie traten. Dies waren zunächst kleine lokale Gruppen, die als Betroffene besondere Mitsprache forderten und auf Parteien und Verwaltungen einwirkten. Daraus entstanden die Anti-Atomkraft-Bewegung, die Friedensbewegung, alternative Bewegungen (mit Befürwortung von Selbstverwirklichung und basisdemokratischen Entscheidungsprozessen) und Bürgerrechtsgruppen zunächst vor allem im kirchlichen Raum in der DDR.

Im organisatorischen, sozialarbeiterischen Sinne wird der Begriff Bürgerbewegung auch für Zusammenschlüsse mehrerer oder aller Bürgerinitiativen einer Stadt oder Region benutzt. Bürgerinitiativen sind meist einem einzelnen Ziel verpflichtet, ein Zusammenschluss mehrerer Initiativen kann die Kräfte auf Zeit für ein bestimmtes Thema oder Ziel bündeln, oder auch dauerhaft, um das Bürgerverständnis und eine kritisch hinterfragende Haltung gegen Politik und Verwaltung zu fördern.

Auch bundesweite Organisationen, wie die Aktion Gemeinsinn, die Aktion Humane Schule oder die Humanistische Union, die langfristig und im Verband mit anderen für politische Veränderung unabhängig von Parteien auftreten, um Behindertenpolitik, Lernsituationen oder die Bürgerrechte gegen Überwachung zu verändern, werden manchmal umgangssprachlich als Bürgerbewegung bezeichnet.

Bedeutung für die Soziale Arbeit

Starke Einflüsse kommen dazu aus der Gemeinwesenarbeit, eine Übertragung des Community Organizing aus den USA und einer Grundform der Sozialen Arbeit. Es entstanden in den Bürgerbewegungen der 1960er Jahre daraus neue methodische Herangehensweisen der basisdemokratischen Entscheidungsfindung in Gruppen wie beispielsweise die Zukunftswerkstätten.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bürgerbewegung — Bụ̈r|ger|be|we|gung 〈f. 20〉 = Bürgerinitiative * * * Bürgerbewegung,   zusammenfassende Bezeichnung für verschiedene Gruppierungen und Vereinigungen engagierter Bürger, die mit Forderungen nach Einflussnahme auf die politische Willensbildung… …   Universal-Lexikon

  • Bürgerbewegung — Bụ̈r|ger|be|we|gung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bürgerbewegung pro NRW — Partei­vorsitzender Markus Beisicht …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerbewegung pro Köln — Partei­vorsitzender Markus Beisicht Stell­ve …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerbewegung pro Deutschland — Partei­vorsitzender Manfred Rouhs[1] Stell­vertretender Vorsitzender Alfred Dagenbach Bundes­schatz­meister …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerbewegung Pro Chemnitz — Vorsitzender Logo (Reinhold Breede)   Basisdaten Art: Wählergruppe Ausrichtung: rechtskonservativ, rechtspopulistisch Verbreitung …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerbewegung Polska XXI — ist eine polnische Initiative von Rafał Matyja, dem ehemaligen Fraktionschef der Bürgerplattform (PO), Jan Rokita, dem einstigen Kulturminister sowie aus der Recht und Gerechtigkeit (PiS) ausgeschiedenen Kazimierz M. Ujazdowski und dem Breslauer… …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerbewegung pro Köln e.V. — Basisdaten Gründungsdatum 5. Juni 1996 Gründungsort Köln Vorsitzender Markus Beisicht Stellvertreter Markus Wiener, Judith Wolter Schatzmeister Manfred Rouhs Mitglieder ca. 450 (laut eigener Angabe, Stand: Februar 2009) Mandat …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerbewegung Pax Europa — Die Bürgerbewegung Pax Europa e. V. (BPE) ist ein rechtspopulistischer[1][2] Verein mit Sitz in Wetzlar, der sich nach eigenen Angaben der „Bewahrung christlich jüdischer Kultur in Deutschland und Europa und der Erhaltung der freiheitlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerbewegung (Island) — Die Bürgerbewegung (isl. Borgarahreyfingin) ist eine politische Partei in Island. Sie entstand 2009 im Lichte der Finanzkrise. Beim ersten Wahlantritt, bei der Isländischen Parlamentswahl 2009, konnte die Partei 7,2 Prozent und damit vier Mandate …   Deutsch Wikipedia