Bäckerei Zürrer


Bäckerei Zürrer
Filmdaten
Deutscher Titel Bäckerei Zürrer (alternativ: Konditorei Zürrer, Bäcker Zürrer)
Produktionsland Schweiz
Originalsprache Schweizerdeutsch
Erscheinungsjahr 1957
Länge 104 Minuten
Stab
Regie Kurt Früh
Drehbuch Kurt Früh, Hans Mehringer, Eva Früh-Langraf, Emil Hegetschweiler
Produktion Max Dora, Gloriafilm
Musik Walter Baumgartner
Kamera Georges C. Stilly
Schnitt René Martinet
Besetzung

Bäckerei Zürrer ist ein in der Schweiz produzierter Spielfilm des Regisseurs Kurt Früh aus dem Jahr 1957.[1][2]

Der Film ist auch als Bäcker Zürrer und Konditorei Zürrer bekannt.[3]

Inhaltsverzeichnis

Produktion

Bäckerei Zürrer, ein Film über eine Bäckerfamilie aus dem Zürcher Langstrassenquartier, war das erste Projekt, das Kurt Früh selbstständig entwickeln und nach eigenen Vorstellungen umsetzen konnte. Er schrieb das Drehbuch in Zusammenarbeit mit Hans Mehringer, Eva Früh-Langraf und Emil Hegetschweiler. Letzterer stand als gelernter Konditor von Anfang an für die Hauptrolle des Bäckermeisters Zürrer fest, die Rolle des italienischen Detailhändlers Renzo Pizzani übernahm Ettore Cella. Die weiteren Mitglieder der Familie Zürrer spielten Margrit Winter als Trudi Zürrer und Peter Brogle als Heini Zürrer; mit Walter Morath als Richard Zürrer wurde wie in Frühs Polizischt Wäckerli ein Baseldeutsch Sprechender als negative Figur verpflichtet. Pizzanis Frau und Tochter spielten Maria Rezzonico und Ursula Kopp.

Der Film ist eine Produktion der Zürcher Gloriafilm. Die Musik komponierte Walter Baumgartner, das Lied Herr Lehmann wurde von Helen Vita gesungen. Die Kamera führte Georges C. Stilly.[1][2]

Handlung

Der verwitwete Bäckermeister Zürrer musste seine drei Kinder alleine grossziehen. Es missfällt ihm, dass sein jüngster Sohn, der die Bäckerei übernehmen soll, von der Tochter des italienischen Kleinhändlers Pizzani ein Kind erwartet, da er diese nicht in seiner Familie haben möchte. Derweil stiehlt ihm sein ältester Sohn das letzte Geld und seine Tochter verlässt ihn. Enttäuscht verkauft Zürrer seine Bäckerei, doch als er sich mit Pizzani versöhnt, macht er den Verkauf rückgängig.

Kritik

Werner Wider schrieb im in den 80er Jahren erschienenen Buch Der Schweizer Film 1929–1964: „Bäckerei Zürrer ist nicht nur Frühs bester Film, er bildet auch den einzigen Höhepunkt des Filmschaffens der fünfziger und der beginnenden sechziger Jahre. Der Film stellt den ersten Versuch in der Schweiz überhaupt dar, städtisches Leben auf die Leinwand zu bringen.“ Im Filmlexikon von Zweitausendeins wird der Film als „mit viel Liebe und Sorgfalt skizziertes Charakterbild, wirklichkeitsnah und durch die hervorragende Darstellung des patriarchalischen Bäckers trotz streckenweiser Sentimentalität bewegend“ beschrieben.[2][3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b tvprogramm.sf.tv: Bäckerei Zürrer im Fernsehprogramm des Schweizer Fernsehens, 26. Dezember 2009, abgerufen am 15. April 2010
  2. a b c artfilm.ch: Bäckerei Zürrer, abgerufen am 15. April 2010
  3. a b zweitausendeins.de Das Zweitausendeins Filmlexikon: Konditorei Zürrer, abgerufen am 15. April 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ettore Cella — (* 12. September 1913 in Zürich; † 1. Juli 2004 in Brütten, Kanton Zürich) war ein Schweizer Schauspieler und Regisseur mit italienischen Wurzeln . Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Kurt Früh — (* 12. April 1915 in St. Gallen; † 24. März 1979 in Boswil) war ein Schweizer Filmregisseur. Kurt Früh wurde 1915 in St. Gallen als Sohn eines Postbeamten geboren und zog 1926 mit seiner Familie nach Zürich. Seine Tochter ist die bekannte… …   Deutsch Wikipedia

  • Emil Hegetschweiler — (* 15. Oktober 1887 in Zürich als Emil Johann Hegetschweiler; † 1. Oktober 1959 in Zürich) war ein Schweizer Schauspieler, der hohe Popularität genoss. Leben und Werk Er erlernte als Sohn eines Zuckerbäckers den Beruf des Konditors und übernahm… …   Deutsch Wikipedia

  • Cinema suisse — Cinéma suisse Le cinéma suisse est la production cinématographique dont les moyens tant humains que matériels sont suisses pour l’essentiel. Il englobe également les moyens de promotion, notamment par les festivals suisses de cinéma, ainsi que la …   Wikipédia en Français

  • Cinéma Suisse — Le cinéma suisse est la production cinématographique dont les moyens tant humains que matériels sont suisses pour l’essentiel. Il englobe également les moyens de promotion, notamment par les festivals suisses de cinéma, ainsi que la sauvegarde… …   Wikipédia en Français

  • Cinéma suisse — Le cinéma suisse est la production cinématographique dont les moyens tant humains que matériels sont suisses pour l’essentiel. Il englobe également les moyens de promotion, notamment par les festivals suisses de cinéma, ainsi que la sauvegarde… …   Wikipédia en Français

  • Francois Simon (acteur) — François Simon (acteur) Pour les articles homonymes, voir François Simon. François Simon Naissance 16 août 1917 Genève, Suisse Nationalité(s) Suisse …   Wikipédia en Français

  • François Simon (Acteur) — Pour les articles homonymes, voir François Simon. François Simon Naissance 16 août 1917 Genève, Suisse Nationalité(s) Suisse …   Wikipédia en Français

  • François Simon (acteur) — Pour les articles homonymes, voir François Simon. François Simon Données clés Naissance 16 août 1917 Genève, Suisse Nationalité Suisse …   Wikipédia en Français

  • François simon (acteur) — Pour les articles homonymes, voir François Simon. François Simon Naissance 16 août 1917 Genève, Suisse Nationalité(s) Suisse …   Wikipédia en Français